Artikel

Externen Editor (gvim) in Opera nutzen

Lange habe ich gesucht und mir Gedanken darüber gemacht wie ich es schaffe in Opera einen externen Editor, wie z.B. gvim, zu nutzen. Sprich für die netten Textareas in meinem Blog und für andere Aufgaben, ich mag keine WYSIWYG-Editoren…
Durch Zufall bin ich auf ein Script gestoßen, welches nicht in dem Sinne für Opera gedacht ist, aber sich durch den WM ansprechen lässt.
Installiert werden muss extra dafür: wmctrl xsel xautomation
Dann wird das Script heruntergeladen: External-Editor und in dem Tastaturkürzeln angegeben, mit welchen Shortcuts man den externen Editor starten möchte.
Bei mir in /home/seraphyn/.ion3/cfg_ioncore.lua:

 bdoc("Run external Editor."),
 kpress(ALTMETA.. "u", "ioncore.exec_on(_, 'externaledit')"),

Auch habe ich das Script zu Operas Gunsten abgeändert, es ist in den Files zu finden.
Das Script wurde von Ben Collerson unter GPL-Lizenz 2004 geschrieben. Gut Idee muss ich zugeben, auf die bin ich nicht gekommen, das ganze von der Anwendung zu abstrahieren.
Ich denke nun ist schon einmal eine Brücke mehr weg, welche mich gestört hat. Opera und gvim/vim
Aber einen richtigen vimperator-Clone gibt es immer noch nicht für Opera.

Artikel

Warum ich vimperator mag

  • Drücke SRTG+i und mein Lieblingseditor wird aufgerufen und ich kann gemütlich schreiben
  • Schneller surfen
  • Ich habe mehr Platz auf für die Webseiten auf meinem eeepc 1001ha
  • Weil ich somit mir alle Tastenkürzel von vim immer wieder verinnerliche
  • Weil ich durch die Vim-Tastenkürzel das grässliche Touchpad nicht brauche
  • Weil ich damit alle Einstellungen im Firefox vornehmen und kann
  • und zu guter letzt: Weil kein Anderer mit meinem Browser dann klar kommt.

Einen Haken hat die ganze Sache leider, es ist Firefox.
uzbl und Konsorten hatte ich schon ausprobiert, aber jene sind wirklich nicht das ware.
Ich werde auf alle Fälle mal vimperator für opera testen

Artikel

Tipp: Droid Sans Mono und zenburn in vim gvim nutzen

Einfach der Datei $HOME/.vimrc folgendes hinzufügen:

:set guifont=Droid Sans Mono 7

Kann ich nur empfehlen ist ein sehr guter Zeichensatz zum coden.

Btw. natürlich kann man auch hier zenburn verwenden, welches ich jedem anrate;)

 seraphyn@takeshi:~$ cd
 seraphyn@takeshi:~$ mkdir -p ~/.vim/colors && cd ~/.vim/colors
 seraphyn@takeshi:~$ wget 

Nun auch in der Datei $HOME/.vimrc folgendes hinzufügen:

colorscheme zenburn