Artikel

Kundenanbindung Nicht!!!

Fall 1
Im Februar nutzte ich die Möglichkeit bei einem Sportschuhersteller eine Anfrage per Onlineformular zu machen. Ich mochte ein bestimmtes Schuhmodell für meine sportlichen Aktivitäten kaufen und gerne eine Anlaufstelle für jenes Modell haben. Im Umkreis von Stuttgart/Göppingen bin ich nun oft genug herum gefahren um mir ein Bild von der schönen Landschaft zu machen, aber dieses Schuhmodell, bzw ein adäquates anderes Schuhmodell, vielleicht von einem anderen Hersteller, zu finden.
Ich habe ja keine Herausforderung damit, wenn man mir nicht antwortet, wenn ich das Onlineformular nutze, das bin ich schon gewohnt und packe somit einen Welthersteller, welcher in Deutschland ansässig ist in in die nur noch „80% wertig“-Kategorie. 100% ist Jemand nicht aus meiner Liste, kann ja wirklich mal was schief gehen. Wenn ich Kunden die Möglichkeit gebe mit mir in Kontakt zu treten, dann mache ich dies auch.
Anfang Juli erreicht mich dann diese Mail:

Sehr geehrter Herr Grube,

bitte entschuldigen Sie unsere verzögerte Reaktion! Durch die
Vorbereitungsphase der Frauen-Fußball-WM hinken wir etwas mit der
Beantwortung unserer Infobox-Nachrichten zurück.

Vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage. Über Ihr Interesse an $SUPERTURNSCHUHHERSTELLER freuen
wir uns sehr!

Ich habe Ihre Anfrage an unseren zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Er
wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Herzliche Grüße aus $STADT,

Ihr $SUPERTURNSCHUHHERSTELLERTEAM Team

%MAILADRESSE
Marketing Germany

Der arme eine Mitarbeiter. Musste sich um das Frauenfußball kümmern und hat nun eine volle Inbox. Wenn ich ein weltweit anerkannter Hersteller für Sportdevotionalien bin und eines der Top-Unternehmen in Deutschland, dann würde ich mehr als einen Mitarbeiter einstellen.
Hätte ich auch gewusst, das der $SUPERTURNSCHUHHERSTELLER alleine die FussballWM der Frauen vorbereiten muss, Mensch, ich hätte geholfen. Vielleicht war es auch nur der eine Mitarbeiter. Armer, Kerl. Ich bin zwar kein Fan des Ledertretens als aktiver Zuschauer, aber immer zu einer guten Tat bereit. Wenn ein deutsches Unternehmen Hilfe braucht, gerne doch, so stärken wir den Markt. Aber ein kleines Gehalt möchte ich dann trotzdem ツ
So, nun haben wir August und ich habe immer noch keine Antwort. Ist irgendwie schon dreist und ich frage mich wirklich ob ich die Skala nicht in den Minusbereich führen sollte… ich komme mir Verarscht vor.

Fall 2
Geekige T-Shirts sind ja mein Ding. Vor allem Kapuzenpullis. Es sollte einer mit einem Android-Buben sein in Grau und schwerer Ausführung, großer Kapuzen, einer welcher mich über den Herbst bringt. Ich gedachte an einen deutschen T-Shirt-Versand dem ich trotz einer 0nwed-Aktion inkl Kundendatenklau noch mit einem halbwegs gutem Willen gegenüber Stand. Ist ja auch von einem Freak gegründet und in Deutschland ansässig. Nicht wie andere. Somit wollte ich einen Account mit meinem Nick neu machen, denn die alten gehen ja nicht mehr. Somit meine Angaben gemacht. Hallo Chris, Dein Nick ist schon vergeben. Ich somit eine Mail geschrieben, mit welcher ich mich validieren konnte und ich habe auch zwei Stunden danach eine Antwort bekommen mit einem vorläufigen passwd. Somit, passwd geändert, Angaben mit Straße etc gemacht. Dann musste ich etwas erledigen und verschob die Bestellung auf den nächsten Tag.
Nächster Tag, Login geht nicht. WTH.
Also mit der validen Email ein Neues anfordern wollen, geht nicht, kennt die Emailadd nicht.
Vielleicht war ich in dem Backup nicht drin. Also Neuer Account anlegen.
Geht nicht, Nickname schon vergeben.
Neue Mail an den Support geschrieben, keine Antwort bis Heute.
Angerufen nach zwei Tagen, denn man hat ja auch sein Alltagsgeschäft.
Abgeklatscht worden am Telefon, sie haben ja nur das Problem, schicken sie die Mail nochmals.
Moment, können sie das nicht so weitergeben, ich meine sie kennen die Story.
Nein, ich habe dazu keine Lust in netten Worten.
Somit, gehackt worden, meine Daten verteilt, halbgare Entschuldigung dafür bekommen, schludern schon wieder mit meinen Accountdaten und kommen mir noch patzig. Somit ist der nette T-Shirtladen bei mir aus dem Einzugsbereich und jede Person, welche dort bestellen möchte rate ich mit Maxime ab.
Wisst Ihr was?
Ich habe bei Cafepress mir einen eigenen Shop eröffnet und mache mir nun so meine Shirts wie es mir gefällt.

Artikel

Warum an Wikipedia mitarbeiten

Man muss sich als fachwissender Mensch mit Dilettanten auseinandersetzen und diese überzeugen, dass das eigene ingenieurwissenschaftliche Wissen korrekt ist. Die Wikipedia scheint die Wahrheitsfindung nicht nach wissenschaftlichen Kriterien (wie an diesem Beispiel zu sehen) zu erfüllen sondern auf demokratischen Weg. Dies kann ich nicht nachvollziehen und frage mich daher recht häufig wozu man bei der Wikipedia mitarbeiten sollte.

Wie man auf so ein Fazit kommt hat Helmut Roewer auf seinem Blog beschrieben.
Von meiner Seite aus ist die deutsche Wikipedia aus vielerlei Gründen gestorben, was ich auch schon oft genug im Blog begründet habe.
Schade eigentlich….

Artikel

Ubuntu LTS und stable…

Universe ein Repository bei Ubuntu mit viel Software, welche norm ein Mensch braucht.
Wenn ich ein LTS Release vor mir habe, gehe ich davon aus, dass nach Monaten des Release sich manche Menschen darum kümmern, dass Ihre Software läuft. Es ist ja ein lang unterstütztes Debianderivat. Ich wiederhole Derivat.
Mein Auftrag war es mir UCK, dem Ubuntu Customizing Kit eine DVD zu erstellen, welche alle belange für Ihn beinhaltet und somit für Ihn als Installations-CD/DVD fungiert. Ich akzeptiere es, dass Er kein Debian möchte, das war mein erster Vorschlag.
Somit setze ich mich hin, installiere mir auf einen freien Rechner fix UCK und mache mir an die Arbeit. Nette 7 Stunden feinstes Hacking, inkl Desktop-Einstellungen, Programme und und und. Eigentlich schon das ganze System geforkt.
Nachdem ich Fertig war, das Ding passte zum Glück noch auf eine DVD (~3GB), feuere ich den Buildprozess an und wollte gerade mit dem Hund rausgehen.
BAM:

Saving apt cache
 Cleaning up apt
 Removing customize dir...
 Cleaning up temporary directories...
 Restoring /root directory...
 rm: cannot remove directory `/root/.gvfs': Device or resource busy
 Cannot remove /root directory, error=1

Ich dachte ich sehe nicht richtig, also nochmal den Prozess per Script starten wollen, UCK wollte nicht mehr.
Vor allem löschte es mir auf einmal meine remaster-root ohne Nachfrage. Ich bin Nachfragen nicht gewohnt, warum auch, wenn aber etwas gelöscht wird, wie z.B. ein Arbeitsordner per Hand, gelitten, wenn dies ein Programm macht, Lamer.
Ich mache mich auf die Suche und finde den netten Bug #572108 vom 2010-04-30. Wir haben den 2010-06-19.
Nein, wir schubsen keinen Bugfix nach, warum denn, wartet bis Version 2.2.0 released wird. Installiert wird 2.1.2. Moment, wieso nicht eine 2.1.3 oder ähnliches reinfixen?
Ganz offen Ubuntu, mehr sage ich nicht. Zum Glück habe ich die package-selections die sources.list und die à„nderungen, Egal.
Ich schreibe ein Script und es muss nun halt losgefeuert werden nach der Installation. Fertig aus.
Und Ubuntu hat bei mir langsam einen schlechteren Ruf als Vista und 7. Wo Windows noch ein Longhorn hatte, ist Ubuntu für Short-Horns. Denn dies ist nicht der einzige Bug, welche so richtig gemütlich in der Form dort durch die Gegend segelt. Vielleicht nicht Schuld der Distribution, aber wenn die Entwickler den Bug kennen und nicht einmal Ihre fehlerhafte Software aus dem Repository nehmen, dann steht es schon einmal schlecht für die Distribution. Und ich kenne noch andere Bugs in Ubuntu/Main welche seit langem mitgeschleppt werden. Aber die Gui, ja die ist Toll für Anfänger und jene sollen sich ja von Windows kommend heimisch fühlen.
IT’s not a bug, it’s a Windows-Feature in our Distribution…
Danke UCK-Entwicklerteam, wer machte Euch zu Motu?
Ps: Der nächste der Schreit Debian sei veraltet wenn stable released, begreift es nicht und wird auch nie ein Unix wie AIX, *BSD anrühren… Geht Facebooken
Sauer ist nur noch ein kleine Beschreibung desssen was ich bin, 1stens meine eigene Dummheit so etwas zu trauen, zweitens die Zeit vergeblich verblasen, 3tens das Geld welches mir flöten ging

Artikel

Relevant für Bill, aber nicht für Wikipedia.de

Relevanz, wer legt sie fest, wer darf sie fest legen und vor allem anhand welcher Kriterien.
Der persönlich Eigenen?
Viele Fragen sich dies bei Wikipedia.de öfters. Wo in anderer Herren Länder vollkommen klar ist, wo sich eine Relevanz findet, möchte Wikipedia-Deutschland nicht nur Taten sondern auch gleich eine „Produktlinie“ sehen. Mir stellt sich dann die Frage, wenn wir ein Team für den Google X-Prize haben, vor allem das einzig Deutsche, warum darf dies nicht in Wikipedia.de erscheinen ? Bill Gates hatte ein gutes Gespräch mit dem Team-Leader, Zeitungen, welche nicht der Klitschensparte angehören waren fasziniert von dem Projekt. Es wurden viele Vorträge gehalten, aber dies reicht nicht aus.
Einer Person, welcher ich dies per Identi.ca mitteilte, teilt leider auch meine Meinung in dem Punkt, und ich lasse diese Person außen vor, aber werde einfach mal die Aussage spiegeln:

Fuer mich ist das expirment wikipedia gestorben. es krankt nicht nur an den loesch-nazis,  auch hat die wp zuviele anderer maengel. eine gemenge aus wissenschaft, populaerwissenschaft, laienverstaendnis, verschwoerungstheorien, esoterik findet sich teils in vielen bereichen vor,z.b.: geschichte, archaeologie,medizin … basisdemokratie funktiert in projekten einfach nicht: siehe debian und die wp

Ja, leider, für mich starb Wikipedia auf der Wikimania in Frankfurt, zu welcher ich und mein Bruder aus der Schweiz, David, angereist waren, um ein Stück teil zu haben an den Entscheidungen und Verbesserungen. Nicht nur wir wurden von einer massiven Hochnässigkeit, Ignoranz und Frechheit überrascht, auch anderen erging es so, sei es Journalisten von „Nichtschmierblättern“ oder einfach Fans.Wir fanden uns alle i m Hof mit unseren Laptops wieder und gingen was trinken in meiner alten Heimatstadt. Somit findet man auch nette neue Freunde;)
Wenn dies das Bild einer Enzyklopädie für Alle sein soll, dann hat man Rektalposing in seiner Urform verstanden und ist damit ein Hochlicht des Abbildes unserer jetzigen Kultur, welche wir propagandieren .
Aber es gibt noch die englischsprachige Wikipedia, welche nun den Artikel bekommt und auch annimmt, da dort alle Teams des Google X-Prizes vorhanden sind.
Nur peinlich ist dies schon, das einzig deutsche Team, nur vertreten in der nicht amtlichen  Sprache des Landes, meine Güte, wir schämen und schon derer, welche sich etwas in Ihrer Freizeit trauen und von anderen Ländern bewundert werden, oder nicht? Ich habe ja keine Ahnung.
Wikipedia.de unser Spiegelbild der Deutschen, Danke!!!
Wikipedia: Part-Time-Scientists
Wikipedia: Löschkandidaten 11._April_2010 Part-Time-Scientists
Part Time Scientists Homepage
PTS meets Bill Gates

Artikel

Zwangsknebelung bei Ebay

Ich kann PayPal nicht leiden. Die Gründe mögen in dem Moment vielleicht Egal sein, aber jenes was ich Heute auf Heise.de und Golem.de lese ist mehr als eine Frechheit und führt mich dazu eBay als Verkäufer den Rücken zu zeigen:

Heise.de: eBay führt härtere Regeln für Verkäufer ein:
Im Februar und April führt das Internetauktionshaus eBay neue Bedingungen ein. Ab 25. Februar 2010 müssen alle Verkäufer, deren Konto weniger als 50 Bewertungspunkte aufweist, PayPal als Zahlungsoption anbieten. Das soll in Verbindung mit dem PayPal-Käuferschutz das Vertrauen der Käufer in solche Anbieter stärken, so eBay. Bislang konnten neue Verkäufer und Gelegenheitsnutzer selbst entscheiden, ob sie das wünschten. Künftig kommen sie nicht mehr umhin, ein PayPal-Konto zu eröffnen und zu nutzen.

——————————————-

Golem.de: eBay: Neue Bedingungen sollen Qualität verbessern
Paypal wird bei neuen Konten zur Pflicht
Verkäufern mit weniger als 50 Bewertungspunkten müssen künftig Zahlungen per Paypal akzeptieren. Ab 25. Februar 2010 können solche Anbieter nur noch dann Artikel zum Verkauf einstellen, wenn sie Paypal als eine der möglichen Zahlungsoptionen für die Käufer anbieten.

So nicht. Ich bin eBay-Kunde seit den Anfängen der Bucht und wer nun der Meinung ist, dass ich mich nach so vielen Jahren knebeln lassen, nur weil ich Euch nicht genug gekauft und verkauft habe, dann war es das für mich. So long, der eeePC 1001HA, auf welchen ich wie nichts warte, war das letzte welches ich auf der Bucht ersteigert habe.
Falls Jemand nette Tauschbörsen ( a la tausche Acer aspire gegen USB-Stick oder so), oder auch andere Auktionsplattformen kennt, welche es eher Wert sind, aber in die Kommentare damit.

Artikel

Epic Fail Yahoo, oder so werden keine Daten erhalten

Och, dass war noch Zeiten, Gif-Animationen, Terror für die Augen und vielleicht sagt Jemanden noch etwas die berühmte Hamster-Homepage.
Nur Yahoo, damals gerne meine Portfolios an diesem Ort anzeigen lassen, wurde für mich auch irgendwann zu einem Unternehmen, welchen ich sehr stark den Rücken kehrte ( Es war eine subjektive Situation, sie war aber richtig;)). Warum ich Yahoo einen #Epic #Fail ausschreibe?
Es ist wegen GeoCities, nicht, dass Sie es zerstörten mit Ihrer Übernahme, nicht, dass Sie in meinen Augen versagt hatten und Larry Page, sowie Sergey Brin mit Ihrem Algorithmus wegschickten. Es ist die Aussage, dass Datenschutzgründe der Faktor seien nicht mit Jason Scott zu kooperieren. Homepages, welche im Internet abrufbar sind, sich mit wget/curl/$SPIDER aus dem Internet ziehen und lokal spiegeln lassen fallen unter das Datenschutzgesetz? Ich meine, wie soll ich eine Homepage abrufen bei welcher Daten geschützt sind? Muss man Yahoo wirklich das erklären? Yahoo, welche Bots durch das Internet senden um Seiten zu indizieren? Es ist ja nicht einmal so, dass für den Verkehr, die Erleistung der Verkehrsdaten nicht gezahlt hätte werden sollen.

Golem.de: Geocities geschlossen – und für die Nachwelt archiviert
„Ich habe daran gearbeitet hunderte von Gigabyte an Daten zu sichern, die Ihr entschieden habt zu löschen. Ich hasse Euch. […] Das sind fünfzehn Jahre und Dekaden von Mann-Arbeitsstunden, die ihr zerstört, wegpustet, weil es in der Bottom Line besser aussieht. Ihr hättet es verkaufen können, aber das wäre zu viel Arbeit gewesen. Ihr hättet es Archive.org spenden können, aber ich weiß, dass das Euren Reptilienhirnen weh tun würde und so verstehe ich es. Aber Ihr zerstört mit dieser Aktion so viel[…] Wir wissen nicht einmal, ob wir 10 Prozent, 80 Prozent oder 99 Prozent der Daten in Geocities haben […] Und nun löscht ihr es alles. Ich hasse Euch.“ , klagt Scott.

Wenn ich nun darüber sinniere, dass Unsere Daten eher dem Untergang heutzutage, als von vor Ï€ mal Daumen 500 Jahren geweiht ist, dann ist dies ein #Epic #Fail. Das alle durch nicht standardisierte und später nicht vorhandene digitale Technik. Wer einen Streamer in seinem RZ stehen hat, weiß was ich meine. Alte Bänder lassen sich nicht wirklich lesen da sich mit der Zeit der Schreib/Lesekopf in seiner Position ändert. Eine Anpassung ist sehr Teuer. Oder kann Jemand noch eine nette 8″ lesen, wer hat denn eine Floppy dafür daheim, bei manchen reicht es schon eine 5.25″ anzusprechen. Man denke an die NASA und die Orginalaufnahmen der Mondlandung (Geräte zur Restauration mussten erst gesucht werden, da nicht mehr vorhanden). Nun war dort Jemand, welcher sich freiwillig erklärte, dass dies Teil unserer Geschichte ist, sich die Arbeit macht und Yahoo spielt „Blowing in the Wind„. Nun Yahoo, ich würde mal wie immer sagen, Selbst Schuld, dass keiner mehr mit Euch spielen möchte. Ich würde gerne Wissen, wer den Müll bei Euch verzapft hat und damit den Namen Yahoo wieder einen Stoß verpasste. Fallen die Aktien schon?

Artikel

Wie meinen? BSD-Kernel nutzen und trotzdem Linux?

The Register: Debian to harness FreeBSD with kernel port
The Debian Project is planning a FreeBSD kernel of its disto that’ll help fine tune its Linux for web sites and critical network-based deployments.

Bei Linux handelt es sich um den Betriebsystemkern, dass drumherum ist GNU!. Also findet das Feintuning bei der Distribution und nicht bei Linux statt. Das andere was mich wunder ist der Fakt, dass es scheinbar neu ist, der Kernel zu bauen, welchen man für seine belange braucht. Erinnert mich an die Hackergeschichte, auch wenn tausende sagen, Hacker brechen ein, es sind Cracker. Nicht weil Viele es Falsch sagen ist es richtig. Ich lasse mich gerne mit dem Satz :“ Milliarden von Fliegen sind der Meinung, Kot sei das perfekte Frühstück..“ dazu aus.
WTH, langsam wird es peinlich im Internet, schauen wir mal wie das ganze weiter geht.

ps: Wikipedia Linux: Als Linux (dt. [ˈliːnÊŠks]) oder GNU/Linux (siehe GNU/Linux-Namensstreit) werden in der Regel freie, portable, Unix-ähnliche Mehrbenutzer-Betriebssysteme bezeichnet, die auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software basieren.