Debian Squeeze: Neueste Version des Chromium installieren

Ich ziehe Chromium dem Googleorginal vor. Dies empfehle ich jedem, welcher sich für Datenschutz interessiert. Ein Ansatz bringt diese Kritik und weiteres eine Suche im Internet.

Leider ist es nicht möglich Chromium aus den Backports zu installieren und somit muss man entweder den Weg des kompilierens gehen, oder ein PPA aus dem Ubuntuhause in Debian nutzen.
Im Hintergedanken mit dem Wissen, Ubuntu Lucid ist aus dem damaligen Testingzweig von Debian Squeeze.

root@takeshi:~# echo 'deb http://ppa.launchpad.net/chromium-daily/ppa/ubuntu lucid main' >> /etc/apt/sources.list
 root@takeshi:~# apt-key adv --keyserver keyserver.ubuntu.com --recv-keys 4E5E17B5
 root@takeshi:~# aptitude update && aptitude upgrade
root@takeshi:~# aptitude install chromium-browser chromium-browser-l10n chromium-codecs-ffmpeg-extra chromium-codecs-ffmpeg-nonfree

Letzteres nur falls chromium nicht installiert war. Somit ist man nicht mehr mit der momentanen Version 6.0.472.63~r59945-5+squeeze6 geplagt.

2 Comments

  1. Es gibt keine offiziellen Chromium-Releases mehr, Google möchte die Chromium-Nutzer mit Sinn für Bequemlichkeit zu Chrome-Nutzern konvertieren. ;-)

    Gelegentliche Updates bekommt man noch über das PPA ppa:a-v-shkop/chromium und (instabile Versionen) über v-shkop/chromium-dev .

    Besser zum Iceweasel oder IceCat wechseln.

  2. Danke Dir für den Tip-
    Oder wie in meinem Fall zu dwb wechseln.
    Man verzichtet zwar auf Plugins in dem Sinne, Scripte muss man selbst schreiben/das Netz durchforsten, aber man ist massiv schneller unterwegs

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.