MeWe unsozial

MeWe zu benutzen und es als Zukunft des sozialen Netzwerkes zu benennen grenzt an Debilität. Entschuldigung. Was ist sozial daran, wenn die Posts nicht öffentlich für Leser ohne Account zugängig sind?

13 Kommentare

  1. Würdest Du Friendica ebenso als asozial bezeichnen, denn auch dort kann der Admin es so einstellen, dass trotzt öffentlicher Beiträge kein Gast etwas zu sehen bekommt?

    Ich kenne MeWe nicht, du erklärst auch nicht die Features oder deren Nichtvorhandensein und ich weiß wegen fehlender Verlinkung gerade gar nicht, ob wir überhaupt über die selbe Sache reden.

    • Christian M. Grube 2019-01-03 um 0:56 Antworten

      Jens, wenn Du mewe in deinen Browser eingibst wärst Du schon vor Ort.Ich möchte mewe nicht verlinken, da ich keine Backlinks generieren möchte.
      Und es geht nicht darum, dass Jemand entscheidet seine Posts nicht öffentlich freizugeben, es ist einfach nicht möglich.
      Mewe möchte ich hier nicht groß und breit erklären. Da auch Du auf Google+ bist, solltest Du vielleicht rege deinen Stream lesen.
      Da teilen sich Menschen auf in neue Netzwerke. Sei es zurück zu Facebook, wieder/nur noch Twitter, ein Diasporaclone, Humhub und MeWe.
      Schau dir doch einmal die schönen Posts von ina gat an.
      Hier hat sie Ihre social profiles verlinkt : https://plus.google.com/u/0/+ChristianMGrube/posts/K9xmJaT2uNZ
      Vielleicht fällt Dir ja etwas auf bei Mewe auf
      Noch ein Beispiel: https://plus.google.com/u/0/109389342098436512807/posts/dihLWCuowzj
      Oder dies hier: https://plus.google.com/u/0/+BackintheusaUs/posts/a6SVDoYuLgd
      Mit letzteren habe ich auch noch sehr lange gesprochen.
      Du kannst Dich ja gerne anmelden.

      Und zu guter letzt: https://plus.google.com/u/0/+jwildeboer/posts/AJsB6v8bBGi

      Frohes Neues Jens

    • Friendica ist im eigentlichen Sinn dafür gedacht, dass man sich seine eigene Instanz auf seinem eigenem Server installiert. Deswegen nennt es sich auch ein dezentrales Netzwerk. Damit bist du auch dein eigener Admin und hast es selbst in der Hand was du offensichtlich teilst. Was die Friendica Public Server betrifft kann ich nur sagen, alle die als Node eingetragen sind werden ordentlich betrieben und die Admins geben den Usern die größt mögliche Freiheit.

    • Christian M. Grube 2019-02-09 um 10:40 Antworten

      Eigentlich bin ich davon noch ausgegangen, dass wir unsere Unterhaltung fortsetzen.
      Den Ablauf fand ich nun von meiner Seite aus sehr Schade

  2. Entschuldig, wenn ich vielleicht etwas schroff rübergekommen bin. Natürlich habe ich schon viele Artikel zu MeWe auf Google+ gelesen. Selbst angesehen habe ich mir es jedoch nicht, da ich denke, dass es für mich keine Alternative für mein „post Google+“-Zuhause sein kann.

    Für uns ist es einfach, eine freie Implementierung einer am Fediverse teilnehmenden Anwendung zu installieren und zu betreiben. Viele können das jedoch leider nicht. Und so sehe ich regelrecht ohnmächtig zu, wie sich die guten Kontakte auf Google+ in alle Welt bzw. andere Plattformen zerstreuen und es ein wenig kompliziert ist, noch mit allen in Kontakt zu bleiben.

    Ich jedenfalls bin mit den von meiner selbsgehosteten Friendica-Instanz gebotenen Möglichkeiten vollkommen zufrieden. Anscheinend bietet auch nur Friendica die Möglichkeit, sich mit vielen anderen Netzwerken zu verbinden.

    • Christian M. Grube 2019-02-15 um 21:27 Antworten

      Ja, aus dem Grund gibt es ja Pluspora etc.
      Ich habe sehr viele User an MeWe verloren, welche auch dort mit dem System nur klarkommen, da das Theme so Googlelike ist.
      Der Name der Mitstreiter zieht halt auch noch.
      Ich hoffe, das Diaspora, Mastodon, Friendi.ca, und wie sie alle heißen mit Ihren offenen Anmeldungen doch ein wenig mehr Menschen versammeln können.
      Nur reden wir hier tacheless. Die Apps sind nicht vorhanden oder einfach schlecht. Vor allem unter iOS. Hier war die App von GPlus doch sehr durchdacht und mächtig.
      Schroff passt doch immer Jens, das schätze ich an Dir

  3. Ohne Account können „Leser“ auch nicht an Gplus teilnehmen. Öffentlichkeit konnte man glücklicherweise ausschließen. MeWe funktioniert ähnlich. Ich glaube du hast Beide nicht verstanden. Insofern hast du einen mehr als peinlichen Post abgeliefert.

    • Christian M. Grube 2019-02-15 um 10:43 Antworten

      Du kannst also ohne Anmeldung nicht die Beiträge von
      https://plus.google.com/+christianmgrube lesen?
      Das glaube ich Dir nun aber nicht.
      Du bist ja eine Flitzpiepe LOL
      Siehe Screenshot
      Lesen der GPlus Beiträge ohne Login
      Probiere dies doch einmal bitte mit Beiträgen von MeWE
      Dann reden wir nochmals über peinliche Posts.
      Und ich habe beide Verstanden.
      Zeige mir doch bitte MeWebenutzer, welche die Posts auf öffentlich haben.
      Am besten arbeite Dich durch meine Followerliste in GPlus und habe doch Teil an der Diskussion

  4. Hallo, ich war bei/auf MeWe und es ist nicht nach außen offen…noch nicht, soll aber in Planung sein. Ich denke jedoch das wird mehr für die „Page“ dann sein.
    Für die man 2.99$ pro Monat zahlen soll (noch Beta). Was ja auch Okay wäre. Irgendwie muss MeWe sich ja auch Refinanzieren. Da ja keine Werbung enthalten ist.

    Ich meine aber, Links von MeWe kann man auf Facebook oder Instagram Teilen…bin mir aber nicht sicher.

    Was mir sorgen macht, ist der Datenschutz. Man soll für den Verschlüsselt Chat auch zahlen 0.99$ pro Monat. Ist der „normale Chat“ unverschlüsselt? Zumindest verstehe ich das halt so.

    • Christian M. Grube 2019-02-21 um 16:27 Antworten

      Ja MeWe ist eigentlich nicht wirklich das was sein könnte oder sein soll.
      Öffentlich sollte gerade frei sein und bezahlen kann ja andere Gutzel ergeben.
      Da ist Spenden für ein Fediverseaccount doch ein wenig besser, bzw eine Bounty auf Dinge welches man gerne haben möchte.
      Wie z.B. einen Smartphoneclient etc.

    • LOL, dass mit dem Chat ist ja ne geile Sache 🙊🙈😂. Einerseits den User umwerben wie super sicher das Netzwerk ist, andererseits dann die User aber für die Sicherheit zahlen lassen. Gerade bei einem Chat/Messenger eine total unverständliche Aktion. Was ist denn, wenn ich mit für 99 Cent/Monat die Verschlüsselung kaufe, aber 3/4 meiner Kontakte nicht. Dann kann entweder niemand mit mir schreiben, da sie ja keine verschlüsselten Daten verarbeiten können, oder der Chat ist unverschlüsselt und ich zahle für eine Funktion die kaum angewandt werden kann.

      • Christian M. Grube 2019-02-22 um 6:34 Antworten

        Du bekommst die Antwort, dass der andere die Option nicht gebucht hat.
        Da tippe ich einfach einmal drauf

  5. ja,ich war kurz bei MeWe und nie wieder,ich wollte MeWe testen und bin enttäuscht! Das Wort „kurz“ erklärt alles,@Christian hat Recht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.