MeWe unsozial

MeWe zu benutzen und es als Zukunft des sozialen Netzwerkes zu benennen grenzt an Debilität. Entschuldigung. Was ist sozial daran, wenn die Posts nicht öffentlich für Leser ohne Account zugängig sind?

3 Kommentare

  1. Würdest Du Friendica ebenso als asozial bezeichnen, denn auch dort kann der Admin es so einstellen, dass trotzt öffentlicher Beiträge kein Gast etwas zu sehen bekommt?

    Ich kenne MeWe nicht, du erklärst auch nicht die Features oder deren Nichtvorhandensein und ich weiß wegen fehlender Verlinkung gerade gar nicht, ob wir überhaupt über die selbe Sache reden.

    • Christian M. Grube 2019-01-03 um 0:56 Antworten

      Jens, wenn Du mewe in deinen Browser eingibst wärst Du schon vor Ort.Ich möchte mewe nicht verlinken, da ich keine Backlinks generieren möchte.
      Und es geht nicht darum, dass Jemand entscheidet seine Posts nicht öffentlich freizugeben, es ist einfach nicht möglich.
      Mewe möchte ich hier nicht groß und breit erklären. Da auch Du auf Google+ bist, solltest Du vielleicht rege deinen Stream lesen.
      Da teilen sich Menschen auf in neue Netzwerke. Sei es zurück zu Facebook, wieder/nur noch Twitter, ein Diasporaclone, Humhub und MeWe.
      Schau dir doch einmal die schönen Posts von ina gat an.
      Hier hat sie Ihre social profiles verlinkt : https://plus.google.com/u/0/+ChristianMGrube/posts/K9xmJaT2uNZ
      Vielleicht fällt Dir ja etwas auf bei Mewe auf
      Noch ein Beispiel: https://plus.google.com/u/0/109389342098436512807/posts/dihLWCuowzj
      Oder dies hier: https://plus.google.com/u/0/+BackintheusaUs/posts/a6SVDoYuLgd
      Mit letzteren habe ich auch noch sehr lange gesprochen.
      Du kannst Dich ja gerne anmelden.

      Und zu guter letzt: https://plus.google.com/u/0/+jwildeboer/posts/AJsB6v8bBGi

      Frohes Neues Jens

    • Friendica ist im eigentlichen Sinn dafür gedacht, dass man sich seine eigene Instanz auf seinem eigenem Server installiert. Deswegen nennt es sich auch ein dezentrales Netzwerk. Damit bist du auch dein eigener Admin und hast es selbst in der Hand was du offensichtlich teilst. Was die Friendica Public Server betrifft kann ich nur sagen, alle die als Node eingetragen sind werden ordentlich betrieben und die Admins geben den Usern die größt mögliche Freiheit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.