Einfach mal kurz gesagt: Opera Preview Rocks

seraphyn@sayuri:~$ opera –version
Opera 10.53 Internal. Build 6330 for Linux.

Sollte man sich wirklich mal anschauen, denn hier zeigt einem der Bartel wo der Most geholt wird.
Leider bin ich mit dem Vimperator-Script für Opera überhaupt nicht zufrieden. Auch kann ich meinen vi nicht starten um diesen Text in die Textarea zu schreiben. Aber, ich nutze ab jetzt nur noch die Bloatware Firefox nebenbei, wenn ich Lust auf Vimperator habe, denn bei m surfen zeigt Opera wer Schmackes hat und er geht auch nicht wie eine Rampensau mit meiner CPU und dem RAM um.
Ich werde nicht ausholen bei welchen Dingen er viel besser ist, nur wenn mich eine Preview überzeugt, dann schaut Euch bitte Opera mal an, denn es lohnt sich diesmal sehr. Ja und ich habe nun ein Tainted System …
Das muss in die /etc/apt/sources.list

#opera
 deb http://deb.opera.com/opera/ squeeze non-free
 #beta
 deb http://deb.opera.com/opera-beta/ squeeze non-free

Und:
– Es ist eine Vorschau auf die kommende Version, ergo können kleine Fehler im Browser sein
– Adblock brauche ich nicht, weil ich weiss, wie man einen squid inkl Shalla-List konfiguriert und Port 80 per iptables in Richtung 3128 schiebt
– Ich weiss, wie man Mail, IRC und weiteres in Opera abschaltet, sprich starten, ohne diese Funktionen;)
( Dies nur um manche Diskussionen im Vornerein zu unterbinden, welche ich nicht meinen Lesern unterstelle, aber manch anderen;) )

Einfach mal kurz gesagt: Opera Preview Rocks
Markiert in:    

2 Gedanken zu „Einfach mal kurz gesagt: Opera Preview Rocks

  • 2010-06-14 um 8:29
    Permalink

    Schön das zu lesen.
    Somit kann ich dies Umsteiger empfehlen. Wobei ich für meine Seite zugeben muss, dass ich weiterhin squid/SquidGuard und die Shalla-Liste nutzen, welche ich einmal am Tag einem Update unterziehe.
    Gruss

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.