Der Anfang des Schmerzes

Microsoft schmeisst 5000 Mitarbeiter raus, dies wird von den Dächern des Internets so Laut gepfiffen, dass es jeder mitbekommen muss. Was wirklich daran so schlimm ist, dass man an diesem Punkt merkt, dass Microsoft langsam in der Realtität ankommt und mehr, oder minder, langsam auf den Boden aufschlägt. Dies ist nicht nur durch das Verhalten der großen Firmen hervorgerufen, sondern auch durch das Missverhalten in Sachen Windows Vista zur Hardware. Da ist kein ökonomisches Denken vorhanden, wenn man sich anschaut ab welcher Konifguration Vista anfängt aufzublühen. Grund zum Jubel für uns GNU/Linuxjünger ist das nicht, Schadenfreude ruft es auch nicht bei mir hervor, warum auch, da verlieren Menschen Ihren Job. Warten wir mal ab, was Windows7 uns als Gegner bringt und sehen wir eher zu, dass GNU/Linux auch nicht so aufgeblasen wird, denn bis Dato hatten wir noch nicht großen Schmerz erfahren, aber auch für uns wird es Ihn geben.
So weit, so Gut, Microsoft, wilkommen in der Realität und nicht vergessen: Keine Software verkapseln, denn das kostet Euch bei der EU Geld, welches Ihr im Moment eher braucht;)

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.