Aptitude und ein kräftiges WTF von mir

Nichts gegen den Standpunkt, daß es User gibt, welche eine grafische Schnittstelle brauchen, um Ihre Pakete zu handhaben. Aber ich denke mir, daß dies nicht der Königsweg ist.

aptitude-gtk
Ich möchte, wenn diese Richtung beibehalten wird, für die “einfachen Nutzer” in Ihrem Menü ein grafisches aptitude haben und für diejenigen, welche aptitude den gewohnten Weg nutzen wollen nicht erst den Weg gehen, welcher mir von den Features vorgeschlagen wird “To manually suppress the GUI, run „aptitude –no-gui“ or set the option „Aptitude::Start-Gui“ to false.”.
Ich stelle mir langsam schon die Frage, ob eine GUI in vielen Fällen wirklich helfen kann fehlendes Fachwissen zu kompensieren. Ich denke Nein. Aber das ist ein ganz anderes Thema mit welchem ich mich noch nicht hier schriftlich eingelassen habe und auch werde. Mir wurde durch die Jahre bewusst, daß es ein Schubladendenken in dem Punkt gibt und eine wahre Kommunikation nicht wirklich stattfinden kann, ohne das manche Leute in Plattitüden abschweifen. Diese Art der Verwässerung und Seichtheit ist mir zuwieder und ich äussere mich einfach nicht mehr dazu. Somit, schauen wir mal was daraus wird und Optimismus ist eine meiner Stärken. Und wie immer ist es ja möglich sich zu diesem Thema zu äußern.

Siehe auch den Blogeintrag von Daniel Burrows.
Aptitude 0.5.0 Release Notes

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.