Abhängigkeitsperversion in Debian Lenny

takeshi:/home/seraphyn# aptitude install muttprint
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
Lese Status-Informationen ein... Fertig
Lese erweiterte Statusinformationen
Initialisiere Paketstatus... Fertig
Lese Task-Beschreibungen... Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden zusätzlich installiert:
  dvipdfmx{a} lacheck{a} latex-beamer{a} latex-xcolor{a} libkpathsea4{a} lmodern{a} muttprint pgf{a} preview-latex-style{a} prosper{a} ps2eps{a}
  tetex-extra{a} tex-common{a} texlive{a} texlive-base{a} texlive-base-bin{a} texlive-base-bin-doc{a} texlive-bibtex-extra{a} texlive-common{a}
  texlive-doc-base{a} texlive-extra-utils{a} texlive-font-utils{a} texlive-fonts-extra{a} texlive-fonts-extra-doc{a} texlive-fonts-recommended{a}
  texlive-fonts-recommended-doc{a} texlive-generic-extra{a} texlive-generic-recommended{a} texlive-humanities{a} texlive-humanities-doc{a}
  texlive-lang-croatian{a} texlive-lang-cyrillic{a} texlive-lang-czechslovak{a} texlive-lang-danish{a} texlive-lang-dutch{a} texlive-lang-finnish{a}
  texlive-lang-french{a} texlive-lang-german{a} texlive-lang-greek{a} texlive-lang-hungarian{a} texlive-lang-italian{a} texlive-lang-latin{a}
  texlive-lang-mongolian{a} texlive-lang-norwegian{a} texlive-lang-other{a} texlive-lang-polish{a} texlive-lang-portuguese{a} texlive-lang-spanish{a}
  texlive-lang-swedish{a} texlive-lang-vietnamese{a} texlive-latex-base{a} texlive-latex-base-doc{a} texlive-latex-extra{a} texlive-latex-extra-doc{a}
  texlive-latex-recommended{a} texlive-latex-recommended-doc{a} texlive-math-extra{a} texlive-pictures{a} texlive-pictures-doc{a} texlive-pstricks{a}
  texlive-pstricks-doc{a} texlive-publishers{a} texlive-publishers-doc{a} texpower{a} texpower-manual{a} tipa{a}
0 Pakete aktualisiert, 66 zusätzlich installiert, 0 werden entfernt und 0 nicht aktualisiert.
Muss 336MB an Archiven herunterladen. Nach dem Entpacken werden 670MB zusätzlich belegt sein.
Wollen Sie fortsetzen? [Y/n/?] 

Also da meissel ich doch lieber das ganze per Hand in Marmor, ich glaube ich klabuster das ganze mal soweit auseinander, dass ich herausfinden kann, wer so gerne auf diese Abhängigkeiten steht. Und ich rege mich über MUAs auf, welche auf der GUI genutzt werden, vor allem in der Thematik RAM/CPU-Verbrauch. Und vor allem, wie kommt Debian auf die Idee in einem Ger/Eng-Environment mir diese Sprachen installieren zu wollen?
Da muss ich mich mal, wie schon gesagt reinklabustern….

Abhängigkeitsperversion in Debian Lenny
Markiert in:     

2 Gedanken zu „Abhängigkeitsperversion in Debian Lenny

  • 2008-12-27 um 16:37
    Permalink

    Ich darf nochmal auf mein Blog verweisen?

    http://blog.xxzz.de/archives/485-APT,-recommends,-suggest-abschalten.html

    Du möchtest diese lästige Voreinstellung glaube ich wirklich los werden. Lenny installiert sonst alles unter suggested und/oder recommended mit.

    Mir ist das aufgefallen bei ion3. Bisher sehr schlank und auf einmal kommen da 35MB devscripts mit.

    Viele Grüße,
    Stefan

  • 2008-12-29 um 14:55
    Permalink

    Ja, in manchen Dingen ist es wirklich heftig. Ich mußdas die Tage ausklabustern wie er auf die Idee kommt, denn die ganzen will ich nicht abschalten, denn in einigen Dingen brauche ich sie, wie z.B. bei ion3.
    Danke Dir für den Tip, mal sehen ob ich da einige Cliffs wegsetzen kann.
    Grüße und einen guten Rutsch

Kommentare sind geschlossen.