Verantwortungslose Eltern

Scheint es laut dem Gericht ja nur zu geben. Denn ich empfinde es als Frechheit, dass viele Eltern sich nicht die Mühe machen, Ihre Kinder vor den Gefahren des Internets zu schützen. Pornografie hin, oder her, der Fakt ist, ich habe mich meinen Kindern zuzuwenden und zu sehen, dass der Inhalt vor welchem die Kinder geschützt werden müssen nicht in Kinderaugen gerät. Dazu gibt es genug Software, man muss sich nur damit befassen. Und wenn ich das nicht kann, dann habe ich jemanden zu beauftragen der es kann, welches auch die Arbeitslosigkeit sinken würde, oder ich habe das Kind in der anderen Welt zu begleiten, sprich das Kind während des Zugangs zu diesem Medium zu beobachten. Kein ISP, kein Gericht hat einfach Inhalte zu sperren mit den Aussagen, dass dort kindergefährdende Bilder oder ähnliches gibt. Warum ich mich darüber so Aufrege ? Erst werden die Kinder vorgschoben, dann kommen als nächstes irgendwelche Randgruppen ( Ich kann auch nicht Microsoft© leiden und rege mich auf bis ich einen Herzkasper fast bekomme, aber keiner sperrt die hässliche Werbung von Moicrosoft©). Nicht, dass ich ein Problem damit hätte, dass Kinder geschützt werden sollen, Gott bewahre, dass will ich schwer Hoffen, dass dies so ist. Es geht mir Hier um eine massive Bevormundung die ich nicht akzeptieren kann und will. Würde ich jene Mentalität annehmen, dann müssen wir auch Sexshops und ähnliches verbieten, denn im Schaufenster kann auch mal ein Dildo liegen und das ist imo auch Jugendgefährdend. Auch McDonalds© müsste seine Pampenverkauf einstellen, denn unter jedem Gesichtspunkt ist dieses Essen schädlich, sei es, dass sich nicht die Geschmacksnerven der Kinder richtig entfalten, oder der horrende Kohlehydratinhalt dieser Nahrung. Ich denke zu dem Thema McDonalds© muss ich nicht viel sagen, dass weiß jeder. Wenn sich nun eine Firma an eine Gericht wendet und dieses eine bestimmte Seite sperren lässt, unlauterer Wettbewerb lassen wir mal raus, dann ist das heftig. Klar ist, dass jemand anders nun klagt, denn Recht hat er irgendwo, auch wenn mir diese Branche zuwider ist. Es ist doch insgesamt peinlich für alle Deutschen, dass Sie es nicht schaffen auf Ihre Kinder aufzupassen, einen Weg zu finden in einer Welt die “noch” Frei ist sie Frei zu lassen und sich mal geistig am Riemen zu reißen, sodass so Peinlichkeiten wirklich nicht passieren. Mich juckt es nicht wenn sie solche Faxen sperren, aber es erinnert mich an diesen berühmten Satz, dass am Schluss niemand mehr da war der hätte etwas sagen können. Ich sage etwas lieber, als das mir später mein Inhalt gesperrt werden wird, wie schon die Anfänge des “Hackerparagraphen” für mich aufzeigten. Peinlich gevater Staat, ich dachte, das Du denkst, sodass wir denken, dass an Alle gedacht ist. Leider denkst Du nicht an Alle, scheinbar.

Verantwortungslose Eltern
Markiert in:

3 Gedanken zu „Verantwortungslose Eltern

  • 2007-12-05 um 12:33
    Permalink

    Oh, die Politiker würden an dich denken, wenn du… äh, ihnen wohlwollend gegenüberstündest ;-)

    Antworten
  • 2007-12-05 um 12:53
    Permalink

    Stand ich schon und ich muss sagen, keine Ahnung haben sie.
    Somit hatte ich meinen Soll erfüllt und ich werde auch nicht mehr nach Berlin gehen, denn man will es auch nicht wirklich Wissen.
    Ps: Es war ein Parteitag

    Antworten
  • 2007-12-05 um 14:52
    Permalink

    Ich hatte jetzt absichtlich _nicht_ ’schmieren‘ geschrieben…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.