Stairway to Heaven

Es gibt Momente im Leben die man nie vergisst. Es sind Momente, die ein wenig Dein Leben ändern und Dir einen Lichtblick auf Dinge gibt, welche man vorher noch nicht so kannte.
Einer davon war mein 10tes Lebensjahr. Ich war wie immer in Frankreich mit meinen Eltern und ich lernte Jemanden aus Halle kennen. Dieser Jemand gab mir eine Kasette mit Rock und Metal.
Es befanden sich darauf Titel von Ozzy Osbourne etc. Kein Scorpions, ich meine damals in den Achtzigern kannte man nur Scorpions, wenn es um Rock ging, und natürlich jenes was die Eltern hörten ( Danke für den musikalischen Geschmack, Jimmi Hendrix, ELO etc, damit kann man Gut aufwachsen, somit schon Gutes in die Wiege gelegt). Und dann war dort ein Titel drauf, welcher mir niemals wieder aus den Gedanken fegte, Dio mit Rainbow in the Dark. Es ist nun nicht so als würde ich immer reinen Rock hören, nicht immer. Ich habe einen ausgeprägten Musikgeschmack, der aber eine Intoleranz gegenüber Hitparadenmusik hat, aber gerne auch D’n’B und weiteres hört, vor allem Klassik, bei Netzwerkplanung das Beste.
Somit Dio, Dio führte mich zu W.A.S.P mit der Platte Live in the Raw, dies wiederum zu Accept und Metallica, die wiederum… Am Schluss kannte ich von den Siebzigern bis zum heutigen Tage so ziemlich alles was wirklich rockt und mir Gut tut.
Mr. Dio habe ich das letzte mal in den Film Tenacious D and the pick of destiny gesehen ( Ein Muß für jeden Rockfan), bei welcher er von den kleinen Jack Black angebetet wurde, nachdem sein Vater ( Meat Loaf) Ihm die Ohren langzog. In dem Moment wusste ich schon, dieser Film ist Gut, ich meine Ronnie James Dio.
Heute Morgen werde ich von AFN Eagle geweckt und höre als erstes, dass dieser Mensch gestorben ist. Was ist denn dies für ein Montag? Ich dachte erst, dass ich mir verhört habe. wendete mich meiner programmierten Kaffeemschine zu ( Kann ich jedem empfehlen) und machte das Fernsehen an, um zu Wissen wie die Sterne des Wetters stehen. Und wieder, Ronnie James Dio ist gestorben!
Nun sitze ich hier und frage mich wie ich einen Nachruf schreiben könnte, welcher zu einem Rockgott passt, soll ich seine Zeit bei Black Sabbath nennen, die Erkrankung, Hear’n’Haid, oder …?
Nein, ich denke nicht, ich gehe davon aus, dass viele den Sänger kennen und werde nur zwei Videos noch verlinken, seine letzte Erscheinung, und der Titel, welcher mich HUNGRY FOR THE ROCK!!!! machte.
Danke Mr. Dio, Du hast mich seit meiner Kindheit begleitet und wirst es auch weiterhin tun, sei es mit BlackSabbath, oder auch Alleine *Mano cornuto*

Ab 2:19, aber das ganze Video, vor allem der Film lohnt sich. Leider mit Untertitel :(
Stairway to Heaven
Markiert in:                

3 Gedanken zu „Stairway to Heaven

  • 2010-05-19 um 6:47
    Permalink

    JA die Helden unserer Jugend sterben aus!… Und niemand hat/kann ihren Platz einnehmen!Ich frag mich ob die Jugend von Heute sich an die Retorten-Casting-Show Bubies noch erinnert. Dio hatte Herz und hat geliebt was er tat. Er wäre auch ein Rocker gewesen wenn er nicht diesen grossen Erfolg gehabt hätte. Die Musik war in ihm und er hat sie gelebt wie nur wenige es getan haben. Nach der Generation der Dios, Ozzys kam da nur noch wenig.
    Er ist, wahr und bleibt eine Legende und ein ganz grosser der Rock Musik!

    DANKE Dio!Ich hoffe du begleitest mich auch im nächsten Leben!Farewell old Friend!

    Niklot

    Antworten
  • 2010-05-19 um 7:16
    Permalink

    Ja, leider gehen sie alle langsam. Ich hatte noch Hoffnung auf Chris Cornell, aber nach seinem Eintritt in die Schmusesängergarde ist da leider auch nicht mehr viel.
    Es wird langsam Zeit, dass Lemmy und Mr Rollins mal wieder ein wenig aufräumen, denn dies scheinen langsam die Letzten zu sein.
    Okay Godsmack und Konsorten sind noch ein wenig mehr Rockig, aber werden ja scheinbar kaum gehört. Super, dass wir DSDS haben, da kommen ja neue DIOs;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.