uzbl Unacceptable TLS certificate when browsing

uzbl Unacceptable TLS certificate when browsing

uzbl ist ein sehr schlanker Browser der WebkitGtk+ als Engine nutzt. Nach dem Systemwechsel am Desktop auf Fedora fiel der Browser bei verschlüsselten Seiten sehr elegant mit der alten Konfiguration auf die Nase.

Nicht akzeptables TLS-Zertifkat meldete mir nach dem Systemwechsel von Debian Jessie auf Fedora 25 der Browser uzbl. Nach einem kurzen irritierenden Moment und einem Blick in die Konfigurationsdatei unter .config/uzbl/config wurde mir bewusst, dass der Pfad für das Zertifikatbundle noch jener von Debian Jessie ist.

Für Fedora gilt es den vorhandenen Eintrag mit dem richtigen Zertifikatbundle auszutauschen, damit der Browser eine richtige Basis für den verschlüsselten Datentransfer nutzen kann.

Bei mir befindet sich die wichtige Einstellung zu dem Zertifikatbundle in Zeile 150 und lautet nach dem editieren richtig:

150 set ssl_ca_file = /etc/pki/tls/cert.pem
151 set ssl_verify = 1

uzbl ist ein schlanker und einfacher Browser mit einer guten Engine. Mit uzbl bietet sich die Möglichkeit den Browser mit Scripten und Linuxwerkzeugen nach eigenem Wünschen zu erweitern und setzt hier werden keine Grenzen gesetzt. Er lässt sich mit noscript und adblocking genauso erweitern, wie z.B. in der Wahl der Downloadmanagers. Er ist eine Art  Baukasten und dadurch für mich einer der Gründe Ihn zu nutzen. Gesteuert werden kann der Browser mit der Maus und den von vim üblichen, aber auch selbst konfigurierbaren Tastaturbefehlen.

Ich selbst habe mich vor lange Zeit ein Wochende mit Ihm befasst und Ihn so angepasst, dass immer einer der Installationskandidaten auf meinen Systemen geblieben ist. Er ist unheimlich schnell im Kaltstart, sowie in dem Laden von Webseiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.