Artikel

OfflineImap: Googlemail sichern

Es gibt vielerlei Gründe seine Mails inkl Ordnerstruktur von Googlemail zu sichern.
Der Export der Kontaktdaten als CSV etc sollte in dem Sinne kein Problem darstellen, genau so wenig wie die OPML in dem RSS-Feedreader von Google. Wobei ich jedem doch als bessere Alternative TinyTiny-RSS empfehle.
In jeder guten Distribution ist OfflineIMAP im Repository zu finden, natürlich auch in FreeBSD (cd /usr/ports/mail/offlineimap/ && make install clean).
Es wird in dem Heimatordner die Datei ~/.offlineimaprc mit folgendem Inhalt erstellt:

[general]
 accounts = Google$DEINVORNAME
 maxsyncaccounts = 3

[Account Google$DEINVORNAME]
 localrepository = LocalGoogle$DEINVORNAME
 remoterepository = RemoteGoogle$DEINVORNAME

[Repository LocalGoogle$DEINVORNAME]
 type = Maildir
 localfolders = ~/Dokumente/GoogleMail/$DEINVORNAME

[Repository RemoteGoogle$DEINVORNAME]
 type = IMAP
 remotehost = imap.googlemail.com
 remoteuser = $DEINEMAILADRESSE
 remotepass = $DEINPASSWORT
 ssl = yes
 maxconnections = 1

realdelete = no

Nun noch den Ordner localfolders = ~/Dokumente/GoogleMail/$DEINVORNAME erstellen und dann kann mit einem einfach

seraphyn@sayuri:~$ offlineimap

das Backup angestoßen werden.

Artikel

Wenn eine Firma mehr als schlechten Eindruck hinterlässt

Tolle Firma, ich bestelle am gestrigen Morgen um 10:12 ganze 5 Produkte, welche alle auf Lager sind und sie stehen immer noch auf Vorbereiten.
Man braucht halt 48 Stunden um 5 Artikel in einen Karton zu packen und mit der Post rauszusenden, nach einem Anruf wurde auch klar, dies ist nur bei Internetbestellungen so.
?
Dann bekomme ich den ersten Newsletter und kann Ihn nicht unter mutt lesen, denn er ist bis auf den Firmenkontakt leer und besitzt noch den Kultspruch am Ende, dass wenn diese Mail doch im SPAM-Ordner landet, jene Domain doch bitte freizugeben sei.
Nachdem mir mein K9 auf Android auch die Mail als leer anpries, ich dachte schon mutt kann keine HTML-Mails mehr parsen, kam ich auf die Idee doch mal alle Bilder dort laden zu lassen.
Und siehe da, eine Welt tut sich mir auf….
Ich glaube jeder halbwegs gut konfigurierte SPAM-Jäger springt auf so etwas an.
Tja, beschissene IT, wenn sie nicht mal ein Plaintext mit den Daten mitsendet, wie es sich in solche einem Fall schon gehört, wenn man schon HTML-Mails sendet.
Somit mal dem Webmaster eine nette Mail geschrieben:

Hallo Webmaster,

da ich schon seit über 15 Jahren in der IT tätig bin würde ich mich sehr darüber freuen, wenn auch ein Newsletter ohne HTML angeboten wird.
Denn HTML ist mitnichten ein Standard und ein Unding in der Kundenbindung. Trotz einem HTML-parser in meinem MUA (mutt) habe ich keine Chance den Newsletter zu lesen.
Also bitte auch Menschen bedenken, welche nicht Windows/Outlook nutzen, sondern auch keine Bilder aus dem Internet nachladen ( ein wichtiger Sicherheitsfaktor), keine HTML-Mails in Ihrem grafischen Client anzeigen lassen und vielleicht sogar einen MUA auf der Shell nutzen.
Dies ist nur einer der Hauptpunkte, der andere ist, da ich K9Mail Auf Android nutze, freue ich mich auch nicht die Bilder über 3G zu laden und mir damit extra Kosten zu verursachen, welche bei einem Plaintext-Newsletter nicht in der Form wären.
Der RFC 2822 ist Standard eines Email-Programmes. In jenem ist es nicht angedacht HTML-Mails zu senden, es wäre Gut, wenn Sie Ihren Server so konfigurieren, dass zu der HTML-Variante noch eine in Plaintext gesendet wird.
Hierzu auch als Startpunkt:
http://en.wikipedia.org/wiki/HTML_e-mail
http://web.archive.org/web/20161014175130/http://www.asciiribbon.org:80/
http://archive.birdhouse.org/etc/evilmail.html

Mit Grüssen

Newsletter abbestellt, letzte Bestellung getätigt.
Abbestellen kann ich nicht, da es Geschenke sind, werde mich aber in dem Fall, wenn nochmals in der Richtung etwas gesucht wird, an einen weiteren Anbieter wenden.
Somit warte ich auf das Nachnahmepäckchen und lösche dann meinen Account bei diesem Shop.

Den habt Ihr Euch redlich verdient:
Pal Your're a Lamer
Artikel

Neue Mails auf IMAP-Server per Perl anzeigen in ion3/screen

Da ich darum gebeten wurde, doch mal das Perlscript „rauszurücken“, welches ich in ion3 in der Statusbar nutze, werde ich dies nun doch mal machen;)
Installiert werden muss unter Debian libnet-imap-simple-ssl-perl .
Bei diesem Perlmodul handelt es sich um eine Subklasse des Perlmoduls Net::IMAP::Simple, welches aber die SSL-Verschlüsselung beherrscht.
Angesprochen werden die beiden in der gleichen Art, welches sich auch auf cpan.org nachlesen lässt.
Das Script kann auch unter screen genutzt werden, dafür nimmt man die Option backtick und lässt das Script dann, sage ich mal, alle 10 Minuten von screen aufrufen. Ich würde empfehlen es bei 10 Minuten zu belassen, denn alles andere könnte von dem Administratoren des Mailserver als Hammering angesehen werden und ich gehe davon aus, dass man dies nicht möchte.
Ich nutze dieses Script zweimal, einmal für meinen Seraphyn- und einmal für meinen Vollnamen-Account. Abgelegt habe ich es in meinem Dokumente-Ordner, welcher eine verschlüsselte Partition ist, somit brauche ich mir in dem Sinne keine Gedanken wegen den Klartextpasswörtern machen.
Zeile 4-6 sind mit den jeweiligen Daten anzupassen und in den Zeilen 16 und 19 sollte das Sera gegen ein aussagekräftiges Kürzel für den Mailaccount ausgetauscht werden.
Bis Dato werden nur die neuen Mails in der INBOX beachtet, falls Jemand sieve bzw. Regeln nutzt, welche die Mails gleich in die richtigen Ordner verschiebt muss das Script angepasst werden.
[perl]#!/usr/bin/perl -w
use strict;
use Net::IMAP::Simple::SSL;
my $server = ‚DEINIMAPSERVER‘;
my $user = ‚DEINBENUTZERNAME‘;
my $pass = ‚DEINPASSWORT‘;
my $imap = Net::IMAP::Simple::SSL->new($server);
$imap->login($user => $pass) || die "cannot connect";
my $messages = $imap->select(‚INBOX‘);
my $count = 0;
for my $msg (1..$messages) {
$count++ unless $imap->seen($msg);
}
$imap->quit();
if ($count == 0) {
print "Sera: 0";
}
if ($count > 0) {
print "Sera: $count";
}[/perl]

Das ganze wird dann in die Datei $HOME/.ion3/cfg_statusbar.luaper exec eingebunden:

exec = {
 sera={
 program='/home/seraphyn/Dokumente/bin/imapseraphyn',
 retry_delay=6000*1000,
 },
 UND SO WEITER UND SOFORT

In dem Abschnitt template= setzt man dann %exec_sera ein, bzw wenn nicht wie in Zeile 2 sera= genutzt wurde natürlich das à„quivalent. Ich gehe aber davon aus, wer ion3 nutzt, weiss was er tun muss;)