WordPress: YouTube und DSGVO

Um YouTube konform nach DSGVO in WordPress einbetten zu können nutze ich das Plugin Lazy Load for Videos des Entwicklers Kevin Weber. Das Plugin unterstützt Videos der Plattformen YouTube, sowie Vimeo und bindet vorab nur ein Teaserbild des Videos ein. Durch diese Funktionalität werden keine Daten von einem externen Server geladen. Das erhöht nicht nur die Geschwindigkeit der mit WordPress betriebenen Seite, sondern ist auch Datenschutzkonform.

Die Installation ändert nicht automatisch alle verlinkten Videos in Artikeln. Das bedeutet es müssen via den Button Update Posts die älteren Artikel in der Konfiguration des Plugin erneuert werden. Das Plugin erwartet hier nur die URLs aus der Funktion Teilen von YouTube. Das Einbinden via iFrame, bzw das Einbinden der normalen URL via Copy’n’Paste in Gutenberg, funktioniert nicht.

Eines der interessanten Dinge für manchen YouTuber dürfte vielleicht noch die Funktion des hinterlegen der AdvertisementsID sein. Hier lassen sich Pre-roll und Post-roll Werbungen via ID innerhalb des Plugins einbinden.

Meine Konfiguration

General/Styling

  • Only load CSS/JS when needed > ✓
  • Responsive Mode > ✓
  • PlayButton > White CSS only
  • Thumbnails / Patterns > Thumbnail covering video element

YouTube

  • Display YouTube Title > ✓
  • Thumbnail Quality > Max Resolution
  • Color Progress bar > White
  • Hide Annotations > ✓

Download und Sourcecode

Der Entwickler Kevin Weber entwickelt rege das Plugin auf dem Opensourcemodell auf GitHub. Der Entwickler freut sich über Mitarbeit , sowie auch über eine kleine Spende, welche sich über die Pluginkonfiguration anstoßen lässt.

Lazy Load for Videos
Lazy Load for Videos
Entwickler: Kevin Weber
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.