Ode an den Podcastclub e.V.

Nein, doch nicht, keine Ode.
Warum auch?
Dafür das jemand eine gute Idee kindisch beendet, obwohl sich viele Leute anbieten die Idee des Awards richtig mit Wissen zu unterstützen, zu beaufsichtigen und zu schützen ?
Podcastclub e.V., ich empfand Deinen Award immer als den richtigen Weg, es war eine Pionierarbeit, ein Muss im deutschsprachigen Internet. Die Abstimmung war gelinde gesagt Scheisse, in dieser Zeit mit einem massiven Unwissen an Codingstandards/Internetstandards in die freie Welt gesetzt, einfach kleines, an das zu Gute glaubende Kind in die Welt der Großen gejagt. Ihr müsst zugeben, es war Dumm nur auf IP und Cookies beschränkt eine Abstimmung sicher zu machen. Das ist als würde ich mein internes Netzwerk mit einem reinen Banner mit der Aufschrift “Ey, mit den TypeOfService/Headerchecksum/IHL/etc darfst Du hier nicht rein” schützen.

Meine Enttäuschung nach der Sicht auf diesen Text:

podcastclub sagt „Auf Wiedersehen“
21. Dezember 2007
Die Dispute um den Deutschen Podcast Award 2008 – teilweise sicher selbst verschuldet – und die Reaktionen im Netz darauf haben uns bewogen, das Projekt „podcastclub“ zu überdenken. Das ursprüngliche Ziel, die Podcast-Kultur zu fördern und den Podcast als neues Medium bekannt zu machen, scheint auf der einen Seite erreicht. Auf der anderen Seite spüren wir zu wenig Rückhalt aus den eigenen Reihen, um weiter eine sinnvolle Vertretung der Szene zu sein.
Wir haben uns daher entschlossen, die Tätigkeit des Vereins mit sofortiger Wirkung einzustellen und keine Awards mehr zu verleihen. Nähere Erklärungen werden wir an dieser Stelle nicht abgeben, das Podcastjournal haben wir ausführlich informiert und es wird dazu eine Sondersendung veröffentlichen.
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Mitgliedern bedanken, die uns tatkräftig unterstützt haben und Erfolge wie unter anderem zwei Podcast-Kongresse mit Award-Verleihungen, GEMA-Gespräche, zwei Webseiten-Relaunches und einen eigenen Podcast möglich gemacht haben.
Der Podcast-Szene wünschen wir für die Zukunft alles Gute!

gez. Georg Schneider
Vorstandsvorsitzender podcastclub e.V.

kann man, denke ich, mehr als verstehen. Rückhalt, ja gebe ich Euch gerne, ganz Offiziell. Ihr braucht eine sichere Abstimmung, ich schreibe Sie Euch. Auch sei Euch die Schwarzmalerei bestimmter Personen, welche darauf hinwiesen/öffentlich machten was da vorgeht, verziehen, dass war kindisches Dreckschleudern. Das brauchen wir nicht. Also, wer auf die Nase fällt, der muss auch aufstehen können, Egal wie tief er gefallen ist. Sei es ein großer wie David Belle ( Video sehr Sehenswert, vor allem den Text im Video lesen), oder auch ein kleiner, wie mein Neffe, der Laufen lernte, hinfiel und sich wieder aufraffte. Mein Neffe läuft schon lange, David Belle ist immer noch fit, wie man auch im Video sah und Euch, meine lieben Podcastclubber, Euch braucht das Internet und vor allem die Podcaster. Also lasst den Blödsinn und geht nicht so einen Weg, denn so schafft man es, dass die disorientierten kleinen Kinder, welche das System gestört haben, also die Minderheit, an die Macht kommen.
Dies sind nur meine zwei kleinen Eurocent….

Ode an den Podcastclub e.V.
Markiert in:     

Ein Gedanke zu „Ode an den Podcastclub e.V.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.