OpenSUSE YaST und die komischen Zeichen

YaST (Yet another Setup Tool) ist nicht nur auf der grafischen Oberfläche als Konfigurations- und Installationswerkzeug zu finden, sondern auch auf der Kommandozeile als NCurseswerkzeug. Wer sich nach einer Installation per SSH anmeldet, kann auf eine unkorrekte Darstellung von YaST treffen

Schrift in Yast
Schrift in Yast

 

Um das ganze wieder in normale Bahnen zu lenken ist ein :

export TERM=xterm

nötig und schon kann man YaST in gewohnter Manier aufrufen.
Am besten kommt der Befehl in die .bashrc des Remotehosts und das Problem ist für immer gelöst

OpenSUSE YaST und die komischen Zeichen
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.