Wenn man bei dem Renovieren über die Welt und Unix/Linux nachdenkt

kommen einem sehr viel neue Ideen und auch altbekanntes klettert langsam über das Rückenmark zur Großhirnrinde zurück.
Als erste fiel mir zu den ganzen Politikum, welcher die letzten Wochen das Netz und Realität begleitete ein Satz des Großmeisters Leonardo da Vinci ein: „[i]Wer das Böse nicht bestraft, befiehlt, dass es getan werde.[/i]“
Das auslegen dieses Satzes überlasse ich dem Leser, wehre mich aber gegen aufkeimende Gedanken der Selbstjustiz. Eigentlich ist das ganze so Krank und Lächerlich, dass man sich nicht wirklich darüber aufregen sollte, nur warum steigt bei manchen Politikern mein Puls so rasant an?
Dann hatte ich mir ja mal die Mühe gemacht mutt mitzuteilen, dass wenn mein IMAP-Server sagt es sei SPAM (Header), soll er das doch bitte Knallrot einfärben. Die Idee von Sando Tosi spricht mir da ein wenig mehr aus der Seele und ich muss zugeben, ich bin dabei, sehr gute Idee. Lasst uns als mutt-User die Debian MLs entpammen. Wie immer ist es einer dieser Moment die einen dazu bringen, auch mal abwähgig zu den denken und zu sagen, ich brauche auch Einstellungen für den Sonnenschein. Ergo sum, ich werde ein Script schreiben, welches anhand der Uhrzeit, oder meinem Startscript für X die Farben von GTK und QT ändert, sodass Sie zur Tageszeit passen. Ich liebe Zenburn-Farben, aber wenn die Sonne direkt auf dem Laptop ( nix glossy, Thinkpad;) fällt ist dort nicht viel zu sehen. Und ich kann eigentlich helle Farben beim Arbeiten und Coden nicht leiden, somit ein Projekt, welches ich nach der Renovierung in den Angriff nehmen muss. Greg Kroah-Hartman hat einen Identi.ca-/Twitterclient verfasst, dachte ich mir auch nicht, aber Gut zu wissen, auf alle Fälle einmal den Code anschauen und er bitte ja auch um das Forken, wobei ich mit twidge schon Happy bin.
Auch habe ich eine Todo-Liste mit SQL-Anbindung in mein Intranet eingepflegt, wie nett und lean das kleine Tool ist, sage ich nun nicht, das habe ich mir bis Morgen auf…
Soviel passiert also während man renoviert.

Wenn man bei dem Renovieren über die Welt und Unix/Linux nachdenkt
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.