Webeseitengeschwindigkeittest mit der Shell und Wbench

Die Shell ist immer noch der beste Ort für einen kurzen und schnellen Geschwindigkeitstest einer Webseite mit ausgekräftigen Zahlen. Das Rubygem wbench kann einem mit seiner API sehr Gut helfen und die Daten auch in einen gist exportieren.

Wbench

wbench beschreibt sich kurz un prägnant mit dem Satz It benchmarks websites, YO!

Und das macht das gem indem es den Browser der Wahl aufruft und mehrmals einen Besucher mimt, welcher mit leerem Zwischenspeicher (Cache) die übergebene Homepage besucht.  Als Ergebnis winken einem kurze und prägnanten Daten, welche sich auch manipulieren lassen.
Es kann der Browser, der Benutzeragent und noch einiges mehr durch die API gesteuert werden. Da ich nicht Chrome als Browser für das Testen nutze entfällt bei mir die Installation des Chromedrivers.

Installation

seraphyn@takeshi: ~ $ gem install wbench
Fetching: nokogiri-1.5.9.gem (100%)
Building native extensions.  This could take a while...
Fetching: rack-1.5.2.gem (100%)
Fetching: rack-test-0.6.2.gem (100%)
Fetching: xpath-2.0.0.gem (100%)
Fetching: capybara-2.1.0.gem (100%)
IMPORTANT! Some of the defaults have changed in Capybara 2.1. If you're experiencing failures,
please revert to the

blablabla.....

Installing RDoc documentation for colorize-0.5.8...
Installing RDoc documentation for wbench-0.3.6...

Falls JSON noch nicht in der neuesten Version installiert ist:

seraphyn@takeshi: ~ $ gem install json
Fetching: json-1.7.7.gem (100%)
Building native extensions.  This could take a while...
Successfully installed json-1.7.7
1 gem installed
Installing ri documentation for json-1.7.7...
Installing RDoc documentation for json-1.7.7...

Benchmark

Um die Benchmark zu starten genügt ein wbench -b firefox $URL und als Ausgabe erhält man :

Wbench Speedtest HTML5
Wbench des Blogs

Ich gehe davon aus, dass man noch einiges mehr in der nächsten Zeit mit dem gem wbench testen kann. Bis Dato hilft es mir auf jeden Fall einen schnellen Überblick zu bekommen. Ein kleines Werkzeug von vielen für die eigene Scripterei und es lässt sich beliebig erweitern, Code vorrausgesetzt ;)

Webeseitengeschwindigkeittest mit der Shell und Wbench
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.