Upgrade auf openSUSE 13.1Beta

Ein Upgrade auf openSUSE 13.1Beta und vielleicht nicht nur ein Blick auf die kommende openSUSE werfen, sondern ein wenig bei der Fehlerbereinigung helfen war mein Gedanke vor ein paar Tagen.

Grund

Ich nutze ja einiges auch an Paketen, welche nicht so oft genutzt werden und ausserdem ist bei mir das openSUSE sogenanntes „bleeding edge“ im Gegensatz zu meinem anderen System auf dem Thinkpad. Ein Debian welches sehr konservativ und mit meinem TilingWM meine eher tagtägliche Arbeitsumgebung ist.
Aber ich muss ja auch immer über meinen Tellerrand schauen.

Pawlowscher
Nein ich möchte keine $DSITRIBUTION_X ausprobieren, da ich mich nun auch aus Zeitgründen auf zwei Unices und drei Linuxdistributionen festgelegt habe. Diese sind auf Grund der Kundennachfrage entstanden und aus meinem eigenen Geschmacksgefühl heraus. Ich bin mir sehr über Vor- und Nachteile vieler Distributionen bewusst und habe auch auf Grund dieser meine eigene Wahl getroffen.
Es ist die Freiheit, welche Linux so toll macht und ich nehme mir Frei jenes zu nehmen, welches ich möchte ツ

Warnung

Der Vorgang kann viele böse Hindernisse in sich bürgen und sollte nur bedacht vorgenommen werden.
Bei mir ist selbst einmal die Maschine stehen geblieben und nichts tat sich mehr.
Nur ein Reboot und eine Neuaufnahme des Prozesses brachten mein System wieder zum Laufen.
Bitte diesen Prozess auch auf einem Terminal ausführen und nicht innerhalb einer grafischen Schnittstelle.
Auch ist noch kein Treiber von NVidia in den NVidia-Repositories vorhanden.
Somit gilt es die Treiber dann den Manuellen Weg zu installieren.
Das gleich gilt für die Repositories von Packman und Owncloud.

Ablauf

Alle eingebundenen Repositories deaktivieren:

takeshi:/home/chris # zypper mr -a -d
Repository 'KDE_Extra' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'KDE_Release_410' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'download.nvidia.com-opensuse' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'download.opensuse.org-12.3-non-oss' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'download.opensuse.org-mozilla' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'download.opensuse.org-non-oss' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'download.opensuse.org-oss' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'download.opensuse.org-oss_1' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'download.opensuse.org-update' wurde erfolgreich deaktiviert.
Nichts zu ändern für Repository 'factory'.
Repository 'ftp.gwdg.de-suse' wurde erfolgreich deaktiviert.
Nichts zu ändern für Repository 'home:buschmann23:KDE4'.
Repository 'isv:ownCloud:devel' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'libdvdcss repository' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'mozilla' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'nVidia Graphics Drivers' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'network' wurde erfolgreich deaktiviert.
Nichts zu ändern für Repository 'repo-debug'.
Nichts zu ändern für Repository 'repo-debug-update'.
Nichts zu ändern für Repository 'repo-debug-update-non-oss'.
Repository 'repo-non-oss' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'repo-oss' wurde erfolgreich deaktiviert.
Nichts zu ändern für Repository 'repo-source'.
Repository 'repo-update' wurde erfolgreich deaktiviert.
Repository 'repo-update-non-oss' wurde erfolgreich deaktiviert.

Die alten Standardrepositories entfernen:

takeshi:/home/chris # for REPOFILE in `grep -rliE '/distribution/12.3|/update/12.3' /etc/zypp/repos.d`; do rm -v "${REPOFILE}"; done
„/etc/zypp/repos.d/repo-oss.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/repo-non-oss.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/download.opensuse.org-oss_1.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/download.opensuse.org-oss.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/repo-source.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/repo-debug-update.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/download.opensuse.org-non-oss.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/repo-debug-update-non-oss.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/repo-update.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/repo-debug.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/download.opensuse.org-12.3-non-oss.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/repo-update-non-oss.repo“ entfernt
„/etc/zypp/repos.d/download.opensuse.org-update.repo“ entfernt

Alle deaktivierten Repositories auf openSUSE 13.1 umschreiben:

takeshi:/home/chris # sed -i 's/openSUSE_12.3/openSUSE_13.1/g' /etc/zypp/repos.d/*.repo

und nochmal überprüfen:

takeshi:/home/chris # egrep 12.3 /etc/zypp/repos.d/*.repo

/etc/zypp/repos.d/download.nvidia.com-opensuse.repo:baseurl=http://download.nvidia.com/opensuse/12.3/
/etc/zypp/repos.d/libdvdcss repository.repo:baseurl=http://opensuse-guide.org/repo/12.3/
/etc/zypp/repos.d/nVidia Graphics Drivers.repo:baseurl=http://download.nvidia.com/opensuse/12.3/

Dies bei Bedarf händisch ändern, falls die Repositories bestehen.

Die neuen Standardrepositories hinzufügen:

zypper ar -t yast2 -f -c  "openSUSE 13.1 OSS"
zypper ar -t yast2 -f -c  "openSUSE 13.1 NON-OSS"
zypper ar -t rpm-md -f -c  "openSUSE 13.1 OSS Update"
zypper ar -t rpm-md -f -c  "openSUSE 13.1 NON-OSS Update"

Momentan verlinken die beiden ersten URLs noch auf den factory-snapshot.

Beispielausgabe:

Repository 'openSUSE 13.1 OSS' wird hinzugefügt ...............................................................................................................................................................[fertig]
Repository 'openSUSE 13.1 OSS' erfolgreich hinzugefügt
Aktiviert: Ja
Autoaktualisierung: Ja
GPG-Überprüfung: Ja
URI: 

Nun den Repositorycache von zypper löschen und auf den neuen Stand bringen:

takeshi:/home/chris # zypper clean -a && zypper ref
Alle Repositories wurden bereinigt.
Metadaten von Repository 'openSUSE 13.1 NON-OSS' werden abgerufen ........................[fertig]
Zwischenspeicher für Repository 'openSUSE 13.1 NON-OSS' wird erzeugt .....................[fertig]
Metadaten von Repository 'openSUSE 13.1 NON-OSS Update' werden abgerufen .................[fertig]
Zwischenspeicher für Repository 'openSUSE 13.1 NON-OSS Update' wird erzeugt ..............[fertig]
Metadaten von Repository 'openSUSE 13.1 OSS' werden abgerufen ............................[fertig]
Zwischenspeicher für Repository 'openSUSE 13.1 OSS' wird erzeugt .........................[fertig]
Metadaten von Repository 'openSUSE 13.1 OSS Update' werden abgerufen .....................[fertig]
Zwischenspeicher für Repository 'openSUSE 13.1 OSS Update' wird erzeugt ..................[fertig]
Alle Repositories wurden aktualisiert.

Upgrade starten. Bei mir musste nur ein Neustart durchgeführt und der Befehl wiederholt werden.
Wobei ich fahre auch sehr konform.

zypper dup

Beispielausgabe:

Achtung: Sie wollen eine Distributionsaktualisierung mit allen aktivierten Repositories durchführen. Bevor Sie weitermachen, sollten Sie sicherstellen, das diese Repositories kompatibel sind. Siehe 'man zypper' zu weiteren Informationen zu diesem Befehl.
Daten des Repositories laden ...
Installierte Pakete lesen ...
Distributionsaktualisierung berechnen ...

Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  aaa_base-malloccheck adjtimex apache-commons-lang avahi-autoipd boost-license1_53_0 chromium-desktop-kde
--- ✂ ---
1612 Pakete werden aktualisiert, 123 werden zurückgestuft, 231 neue, 16 erneut zu installieren, 35 zu entfernen, 287  Anbieterwechsel, 5 Architekturwechsel.
Gesamtgröße des Downloads: 1,39 GiB. Nach der Operation werden zusätzlich 380,9 MiB belegt.
Fortfahren? [j/n/?] (j):

Falls propritäre Lizenzen zu Bestätigen sind kommen nun die Bestätigungsanfragen und danach beginnt das Herunterladen der Paketdateien.

Nun alle daktivierten extra eingebundenen Repositories wieder aktivieren und nochmals die Metadaten auf den neuesten Stand bringen

zypper mr -a -e && zypper ref

Ein Update für alle

zypper up

Falls es zu Fehlern mit alten Paketen kommen sollte, sollte mit Hilfe von yast sw_single dem Filter Package Classification mit der Option Orphaned das Repository aufgespürt werden können.

openSUSE yast sw_single orhaned

Auch sollte am Schluss nochmal überprüft werden, ob für das Booten alles nötige eingebunden wurde und ohne Fehler verlief, dazu ein

mkinitrd

13.1 läuft

Upgrade auf openSUSE 13.1Beta
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.