Töte die bösen Dateinamen

So mal etwas Neues im neuen Jahr starten.
Wer wie ich über 200 Helferlein in seinem ~/bin/-Ordner hat, sollte sie natürlich auch einmal mal teilen. Sharing is caring.
Sehr viele sind von mir geschrieben, manche haben sich irgendwie im Netz zusammengetragen.
Was wie wo, kann ich fast nicht mehr sagen, aber seit mehr als einem Jahrzehnt unterstützen sie mich und manchmal bin ich selbst verwundert welche
Kleinode sich da ansammeln.
Somit habe ich ein Gist auf GitHub erstellt mit dem netten Namen Aus dem ~/bin/
Fangen wir mit dem netten Python-Script namens falsenamekiller.py an:

import os
illegal = list('''!"#$%&'()*+,/:;< =>?@[\]^_`{|}~ ''')
repl = "_"
for root,dir,files in os.walk(os.getcwd()):
        for fi in files:
                for ill in illegal:
                        if ill in fi:     
                                print "found ",  os.path.join(root,fi)                        
                                newname = fi.replace(ill,repl)
                                os.rename( os.path.join(root,fi) , os.path.join(root,newname) )

Ein Script für Dateien welche von Menschen in einer nicht adäquaten Weise, absolut gegen meine Konventionen und vielleicht auch die Anderer, benannt wurden.

Töte die bösen Dateinamen
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.