Thinkpad überall und vor allem mit Linux

Gut, ich gebe zu, ich bin ein absoluter Thinkpad-Narr, was mit einem 560E anfing, über einen immer noch erhaltenen und funktionierenden 600xer ging und momentan in einem A31p endete. Momentan, denn wenn wieder Geld in meine Taschen fliesst, werde ich auf alle Fälle zu dem nächsten Upgraden, wobei ich immer noch sehr den 600X mag, da er haltbar, klein und Fix ist für die guten Administrationsaufgaben unterwegs, obwohl nur 600Mhz und 512MBRAM, aber 2HDs inne hat.
Nun, wollte ich aber ein paar Linktips für Linuxer und Thinkpads abgeben, da die Thinkpads sehr Gut unter Linux laufen und Vice versa…Ich würde sagen, wir fangen mit dem ersten Linktipp an, welcher eigentlich nur etwas mit Thinkpads zu tun hat, aber meiner Meinung nach zu Gut ist um Ihn wegzuassen, würde ich Ihn sonst vorstellen ;)

Das Thinkpad-Forum ist eine der besten Anlaufstellen im Netz, vom ersten Thinkpad bis zum neuesten Modell. Hier bleibt im Grunde keine Frage unbeantwortet, hat aber nichts mit dem Betriebssystemen in dem Sinne zu tun, sondern nur mit der Hardware. Es wird gefragt, verkauft, gekauft und es gibt Hilfestellungen aller Art, wobei das schöne daran wirklich ist, dass mancher Forenbesucher Fachwissen massiv über die Maschinen hat und der Umgangston sehr postitiv sich durch das Forum zieht. Ein Blick lohnt sich Hier also wirklich. Dieses Forum ist nicht von IBM und in Eigeninitiative entstanden. Englischsprachig.

Fehlen darf und sollte nun auch nicht der obligatorische Wikipedialink zu den Thinkpads und Ihrer Geschichte. Muss man dazu noch was sagen? Hmmm, ja, die Tastatur ist der absolute Oberhammer für Viel- und 10 Fingerschreiber und es kann sich wirklich keine andere Tastatur bis dato damit messen. Wobei manchen Testern wohl die 3D Spielefähigkeit wichtiger ist, als Zuverlässigkeit und Ergonomie. Aber auch Hier hat nun IBM/Lenovo nette Maschinen nachgeschoben.

Als Linuxer sucht man immer einen Anlaufpunkt für seine Fragen, welche den guten Thinkpad betreffen, oder eher eine Menge HowTos. Diese findet man im ThinkWiki. Dieses Wiki ist wirklich gut gestaltet und wird von Jedem Thinkpad-Linuxuser gepflegt, welcher etwas zu diesem Thema weiss. Auch Du kannst es pflegen ;) Es lebt Alleine von den Spenden einiger Leute und ist meiner Meinung nach eine der Anlaufstellen für Linux auf dem Thinkpad. Bevor man ein allgemeines Forum besucht, einen Blick hierauf werfen. Englischsprachig.
Auch weiss ich nochmal darauf hin, es ist eine Mär, dass der Fingerprint-Reader unter Linux nicht geht, hierzu der direkte Link in das Thinkwiki: How to enable the fingerprint reader

seraphyn@takeshi~ >$ apt-cache search thinkpad
gaim-thinklight – Blinks your ThinkPad’s ThinkLight upon new messgaes
hdaps-utils – HDAPS (IBM Hard Drive Active Protection System) utilities
kmilo – laptop special keys support for KDE
rocklight – an xmms visualization plugin for Thinklights on IBM Thinkpads
tleds – blinks keyboard LEDs for TX and RX network packets
tpb – program to use the IBM ThinkPad(tm) special keys
mwavem – Mwave/ACP modem support software
thinkpad-base – Configuration files for thinkpad-modules packages
thinkpad-source – Source code for thinkpad-modules packages

Gibt schonmal Auskunft darüber, was Alles von Debian Etch im Repository unterstützt wird ab Werk.

Hierzu kommen natürlich noch die IBM ThinkPad ACPI Extras Driver, welche:

  • Fn key combinations (hotkey)
  • Bluetooth enable and disable (bluetooth)
  • video output switching, expansion control (video)
  • ThinkLight on and off (light)
  • limited docking and undocking (dock)
  • UltraBay eject (bay)
  • CMOS control (cmos)
  • LED control (led)
  • ACPI sounds (beep)
  • temperature sensors (thermal)
  • Experimental: embedded controller register dump (ecdump)
  • LCD brightness control (brightness)
  • volume control (volume)
  • Experimental: fan speed, fan enable/disable (fan)

bieten. Wie immer gibt das README Auskunft darüber wie das ganze von statten geht, wobei schon der Kernel gepatcht werden muss um an den Genuss zu gelangen, wenn dieser vor der Version 2.6.20 liegt. Denn in diesem Kernel ist der Patch am 22.12.2006 in die pre2-Versio eingeflossen und nun Vollständig integriert.

Auch ich habe mich nicht Lumpen lassen und Icons für die Thinkpads erstellt, welche ich auf KDE-Look.org gelegt habe. Diese sind natürlich incl. der XCF-Sourcen von meiner Seite aus hochgeladen worden, da ja nicht jeder gerne das gleiche Hintergrundbild in dem Thinkpad sehen will.
IBM R60 Debian Icons
IBM A31 Debian Icons

Somit, bevor die nächste Klapperkiste in einem Supermarkt für multimedialen Krimskrams gekauft wird, lieber 100€ mehr ausgeben und eine wirklich Lange haltende Maschine kaufen, bei welcher der Support und die Garantie in einschlägigen Computerzeitschriften immer wieder den ersten Platz belegt. Ich habe es bis Dato noch nicht bereut und kann mich auch an, wie oben schon erwähnt, 10 Jahre alten und nicht gerade teilweise Gut behandelten, Maschinen erfreuen. Denn wir haben nicht Alle das Geld locker in der Tasche sitzen und manchmal sollte man schon wohl überlegt an die Sache herangehen, um seine Hackingmachine auszuwählen.
Oder wie sagte mal jemand zu mir: “Es wurde noch niemals jemand für den kauf von IBM-Hardware gefeuert”
Hoffe Ihr teilt mein Fanatismus, einen Ismus muss ja Jeder mal haben;)

Thinkpad überall und vor allem mit Linux
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.