Artikel

Serendipity ohne Script mit Artikel-QR versehen

Da sitze ich schon den halben Morgen und schreibe ein Javascript und passe hie und da alle möglichen Faxen an und denke mir, Shit, Du willst eigentlich Scriptfrei bleiben auf Deinem Blog. Gut, ich habe das Script geschrieben und in die index.tpl eingebunden. Dann schaue ich es mir an und denke mir, Okay, nur wenn man den Eintrag komplett aufruft. Gesagt getan. Danach schaue ich es mir, dieses weisse Etwas klebt unter meinen Einträgen und irgendwie denke ich mir, toll für so etwas hässliches ein Script geschrieben.
Also geschwind in der Google-API nachgeschaut, ob man denn nicht mal ein bischen Farbe in den QR-Code reinbringen kann. Nein, kann man nicht. Also überlege ich mir noch das Script zu erweitern, dass die QR-Codebilder lokal vom Server on the fly umgeschrieben werden.
Gerade wollte ich mich daran machen, als mir die Idee kam, vielleicht gibt es ja noch ein einderen Anbieter.
Ich sage lieber nichts dazu, PEBKAC.
Die API von QRCode-Kaywa bietet so etwas an.
Also ich gleich wieder, iss ja Frühling Du hast Energie und gleich mal neues Script schrei….. MOMENT!!!.
Ich kann über Variablen die URL und den Titel des Beitrages von Serendipity auslesen, somit, immer langsam mit den jungen Pferden.

Im Ganzen sieht das nun so aus:

<div class="qrimage" align="center"><img title="Seraphyn Blog: {$entry.title}" src="http://qrcode.kaywa.com/img.php?b=3f3f3&w=c3bf9f&s=2&t=p&d=http://got-tty.org{$entry.link}" alt="" /></div>

Man folge der Erklärung der einzelnen Parameter hier
Das ganze habe ich dann unter die Zeile 83 {if $is_single_entry and not $use_popups and not $is_preview} der entries.tpl in meinem Template-Ordner gesetzt.
Natürlich sollte das ganze auch als HTML-Block funktionieren…
Die Klasse qrimage wurde von mir gesetzt, damit Smartphones nicht dieses Bild bekommen, ich meine warum auch ;)
Das muss nun nur noch gemacht werden, aber nun geniesse ich die Sonne mit meiner Hündin ;)

Artikel

Es geht weiter

Da gab einen Artikel im Jahre 2010, dem 1 September, in welchem ich das Blog geschlossen habe, die Gründe waren vielfältig und sind ein paar Freunden bekannt und werden wie auch im Artikel angedeutet nicht erklärt.
Ich habe mich nach langen Gesprächen doch bereit erklärt weiter zu bloggen. Nicht, dass man mich überreden musste, vielleicht doch, oder man musste mir einfach etwas erklären, was für mich nicht selbstverständlich war in diesem Moment.
Ich habe einige Zuschriften noch bekommen, bevor mir die Domain geklaut wurde und nun für Werbung und SPAM benutzt wird.
Weitere Emails sind wohl an die Domaingrabber gegangen die eine wertige Domain nun verkaufen wollen. Deveth.de war scheinbar nicht so wertig, die kann man sich noch registrieren. Lustig.
Wie geht es weiter, das zeigt sich wohl in der nächsten Zeit, denn ion3 ist leider nicht mehr vorhanden, aber bei mir noch. Ich werde Ihn weiter benutzen bis er nicht mehr kompatibel ist, dann schaue ich mir notion an, den Fork. Somit ion3 ist und bleibt bei mir ein Thema, Debian und FreeBSD auch. Es gibt einiges zu frickeln, denn wie schon gesagt die Anleitungen im oberen Menü sind nicht vorhanden und ich muss sehen woher ich jene bekomme, nochmal schreiben, Nein die Mühe möchte ich mir selbst nicht machen, aber es sind Teile meiner Arbeit, wäre schade darum.
Neu hinzugekommen ist mein Interesse an Android, welches daraus resultiert, dass iur ein G1/HTC-Dream geschenkt wurde ich es natürlich nicht lassen konnte es zu rooten, daran rumzuhacken es einem update zu unterziehen ( im Moment froyo mit einem eigenem ROM basierend auf BiffMod), mit adb zu spielen, apks reverse engneering und und und.
Spielen halt, wie man es von mir gewohnt ist.
Drupal ist natürlich auch für mich eine Sache und ich nutze es auf der Hauptdomain in der Version 7.
Muss aber zugeben, dass es sich bei Serendipity immer noch um das besser System zu dem Betreiben eines Blogs handelt.
Als erstes habe ich die Blogsoftware einem Update unterzogen und das Markup: Mobile Output von Pelle Boese, Grischa Brockhaus installiert,
Somit muss ich noch die Themes in diesem Ordner zenburnen, oder ich lasse jene so, es wurde ein guter Job gemacht. Ich weiss es noch wirklich nicht, lassen wir es mal die Zeit machen…
Wie ich merkte muss ich einige meiner Scripts, welche ich in den letzten 4 Monaten geschrieben habe überarbeiten, weil sie etwas in den libs geändert hat, somit folgen auch Updates für jene, wie immer sind sie immer noch FreeBSD/Debian-orientiert.
Ich wünsche Euch noch viel Spaß beim lesen und hoffe wir lesen uns wieder….

Artikel

Update auf Serendipity 1.5.3

Serendipity 1.5.3 has been released, as a security-fix release with no other relevant changes.

A security issue has been discovered by Stefan Esser during the course of the Month of PHP Security. This issue was found in the WYSIWYG-Library Xinha (that Serendipity uses), and affects certain plugins to Xinha (Linker, ImageManager, ExtendedFileManager, InsertSnippet) which can use a dynamic configuration loader. This loader allows to upload file with arbitrary PHP-Code and thus allows remote code execution, even when not logged in to the Xinha/Serendipity backend.

Due to the seriousness of this bug, we urge everyone to upgrade their installations. People who don’t want the hassle of a full upgrade and are not using the mentioned Xinha-plugins actively, can simply delete the file htmlarea/contrib/php-xinha.php, which will render the mentioned plugins and exploits useless.

Thanks to Stefan Esser for reporting this issue to us, and making a quick bugfix possible.

Artikel

Recode des Blogthemes

Ich werde mich die Woche mal daran machen meinem Blog ein wenig aufzumöbeln.
Somit kommt auch endlich mal eine Blogroll auf mein Blog, da es einige Blogs gibt, auf die ich gerne verweisen möchte. Nur, wie man mich kennt, wie immer, mache ich es mir nicht einfach, da ich nicht Platz auf einer Seite verschenken möchte. Am liebsten wäre es mir, wenn die Blogroll sich im oberen Teil befindet und die Posts, welche sich an der Stelle befinden um das ganze herumfliessen.
Somit, nicht wundern, wenn es an einem Tag ein wenig chaotisch diese Woche aussieht. Ich mache das ganze an einem LiveSystem und nicht in meinen 4 Wänden.
Moment, 4 Wände wären ein Raum, somit in meinen, Mist verschachtelt die Wohnung… Egal, also es wird chaotisch;)

Artikel

Flowplayer für Video und MP3 in Serendipity integrieren

Auch ich muss einmal mit der Zeit gehen, da führt kein Weg daran vorbei.
Da ich die meisten integrierten Lösungen auf Spartacus-Basis nicht gerade als wirklich Toll empfand und es mir einfach machen wollte gab es nur einen Weg für mich: Flowplayer.
Es wird der Flowplayer in der Version 3.1.4 heruntergeladen und entpackt.
Danach wird in das Verzeichnis der S9Y-Installation ein Verzeichnis namens Video und in diesem eines mit dem Namen player erstellt.
Nun die Dateien flowplayer.controls-3.1.4.swf, flowplayer-3.1.4.min.js, flowplayer-3.1.4.swf aus dem entpackten Verzeichnis flowplayer in das Verzeichnis Video/player kopieren und das war es eigentlich schon.
Die Videos im flv-Format kann man nun getrost in den Ordner Video kopieren ( Für die Unixer und Linuxer: seraphyn@dp530:~$ ffmpeg -i VIDEO_ORIG.avi -b 1024k -ar 22050 VIDEO_WEB.flv).
Da ich mein Template nicht umschreiben wollte, um nicht den Leser zu gängeln immer das JS mitzuladen habe ich mich entschieden in dem Non-WYSIWYG mir einen Button mittels dem Plug-In Sonderzeichen/Erweiterte Buttons für Non-WYSIWYG zu erstellen.

Ja das ist eine Zeile;)

Somit lade ich per FTP das Video/Lied/ETC hoch, Schreibe meinen Beitrag und muss nur noch den Namen der FLV-Datei markieren, den Button EmbeddVideo drücken und das war es. Ich gehe mal davon aus, dass es bei jedem Blog-System so einfach sein sollte.
Natürlich lässt sich der FlowPlayer auch nach eigenem Gusto in der Konfiguration erweitern, sei es Verhalten zwecks Zwischenspeicher, Farben, Autoplay etc. Am besten die Webseite besuchen und selbst einen Blick auf die Dokumentation werfen.

Artikel

Recaptcha installiert

somit ist leider doch auf der Seite Javascript erforderlich.
Der Grund ist relativ einfach, wie schafft es eine blinde Person die ehemals vorhanden Captchas zu lesen? Garnicht. Recaptcha bietet eine Soundausgabe und ich finde, wenn ich schon die Seite darauf Trimme, dass es möglich ist das Blog zu lesen, wenn man ein Handicap hat, dann gehören wohl die Captchas auch dazu. Somit bitte ich um Nachsicht an diejenigen, welche es nicht mögen Javascript einzuschalten, ich kann es verstehen.
Und dazu finde ich noch den Grund für die recaptchas gut:

What is reCAPTCHA
reCAPTCHA is a free CAPTCHA service that helps to digitize books, newspapers and old time radio shows.

Artikel

Serendipity-Links an identi.ca schicken geht wieder

Meine Nachricht (Identi.ca hatte ein Update und der Link geht nicht mehr vom Montag, 26. Januar 2009) ist somit obsolet. Es kann wieder der kleine Hack, welcher mit dem Blogpost Serendipity Links an identi.ca schicken genutzt werden. KA was dort los war, konnte den Fehler bei meiner Seite nicht finden, aber hab es den Admins gemeldet, vielleicht, wer weiss, kann es seiiiiiiiiinnnnnn, das man die Nachricht gelesen hat. Ich freue mich, denn ich mag identi.ca lieber als Twitter.

Artikel

Kommentare bewilligen und eine Entschuldigung

Ich weiss nicht was los war, aber scheinbar hat sich Serendipity bei einigen Kommentare “verschluckt” und ich bekam keine Mail zu diesen Kommentare um sie zu bewilligen. Als ich nun unter der Adminoberfläche mal die Kommentare, welche noch zu bewilligen sind, anzeigen lassen habe, wurde der Fehler bemerkt. Ich habe nun alle Kommentare freigschaltet und auch gleich die Fragen beantwortet. Entschuldigung falls dies Falsch aufgeschlagen ist und einer Beschneidung der Leser gleich kam. Ich gebe im Grunde alle Kommentare frei, bis auf jene, welche SPAM, oder Beleidigungen enthalten. Letzteres ist bis Dato ( Toi toi toi) noch nicht vorgekommen, liegt vielleicht an oderntlichen Lesern und daran, dass mein Blog unbedeutend ist :D
Somit, danke für das bis dato vorhandene Vertrauen und ich hoffe, dass es nicht zu weit getrübt ist.

Artikel

S9Y rehack des Twitter-Plugins

Da ich ja identi.ca nutze und nur eigentlich von identi.ca mein Gezwitscher an Twitter weiterleite, dachte ich mir, dass ich mal in mein Blog ein Plugin setzen sollte, welches mir. bzw dem Besucher den letzten Identi.ca-Post anzeigt.
Somit das Twitterplugin über Spartacus installiert, für identi.ca konfiguriert und einen Post eingegeben. Also umgehauen hat es mich nicht, erstens weil ich keine Blocks an den Seiten habe und vor allem der Titel lies sich nicht ausblenden. Somit führte ein Hack zu dem anderen.

serendipity_plugin_twitter.php:
Zeile 121:[bash lang=php ln=n]$title = $this->get_config(‚title‘, $this->title); rausgeflogen da ich den Titel nicht haben wollte.
Zeile 156:[bash lang=php ln=n]$output = implode(‚


‚, $str_output); der hr-Tag ist nichtmehr vorhanden, ich möchte keine Linie zwischen den Posts
Zeile 153:[bash lang=php ln=n]$str_output[] = ‚Letzter identi.ca Post: ‚ . $value->text . habe ich in das umgeschrieben.

Das ganze habe ich dann in die index.tpl diekt unter den Body-Tag meines Themes gesetzt:[bash lang=php ln=n]
{serendipity_showPlugin class=“serendipity_plugin_twitter“}
Funzt;)

ps: Bevor ich es noch vergesse, ich hatte ja noch eine Galerie zu dem Blog hinzugefügt, welche mir die Fotos von Flickr abholt, eigentlich nur für Screenshots und Wallpaper…

Artikel

Blogupdate auf Version 1.4.1

Serendipity 1.4.1 has been released. This is mainly a bugfix release for the updated of the bundled Smarty library, which fixes issues with Serendipity 1.4.Other small fixes include better antispam checks for pingbacks (they were too strict before), an update to the sql index key creation of the statistics plugin and removal of error messages on open_basedir enabled servers.

Tun wir das also einfach einmal;)