Tests von Smartphones mit Android als Betriebssystem

Warum in Tests für Smartphone nie der Supportzeitraum einfließt ist mir schleierhaft.
Ich empfehle doch niemanden ein Smartphone nur auf Grund der Hardware und der Nutzer steht dann mit einem veraltetem System nach 1 Jahr im Regen. Oder noch besser, er kauft Hardware mit veraltetem System und bekommt niemals ein Update.

Ein Grund für mich schlechten Technikjournalismus zu identifizieren.

Tests von Smartphones mit Android als Betriebssystem
Markiert in:             

10 Gedanken zu „Tests von Smartphones mit Android als Betriebssystem

  • 2018-05-29 um 13:22
    Permalink

    Jap, sehe ich schon immer sehr kritisch das Thema. Ich würde mich auch wünschen, wenn mal in so einem Text steht „super Hardware aber bedenkt das Hersteller XY nur mangelhaft Updates liefert“. Das traut sich aber anscheinend niemand. Auch das ja teilweise die Hardware (zB Kamera) super ist, der dazugehörige Treiber aber totaler Murks. Was bringt es mir die beste Kamera zu haben, wenn die dazugehörige App schlecht ist?

    Antworten
    • 2018-05-29 um 20:50
      Permalink

      Ich würde ja ganz gerne eine Liste, bzw eine Tabelle erstellen über den Support einzelner Geräte und deren Hersteller. Aber die Daten sind doch nicht so einfach zusammenzuführen. Ich lasse mal Geräte mit hoffnungslos veralteter Software vom Markendiscounter hier einfach mal außen vor. BQ ist ad-hoc der einzige Hersteller, welcher mir immer sehr angenehm aus dem Androidlager kommend auffällt, bezüglich Updates.

      Antworten
      • 2018-05-29 um 20:57
        Permalink

        Es gab vor 8 Wochen oder so mal ne Tabelle, wo die bekanntesten Hersteller aufgelistet waren und wo man sah, wie lange die ihre Geräte supporten. Auch wie schnell Updates geliefert werden. Ich weiß nur nicht mehr wo diese zu finden war. Ich glaube bei Caschy im Blog

        Antworten
        • 2018-05-29 um 21:36
          Permalink

          Gute Idee.
          Leider bekomme ich nur via Suche, wer auf eine neue Version ein Update unternimmt. Nicht wirklich eine Liste.
          somit muss einmal dort tiefer forschen, aka via Twitter nachhaken

          Antworten
          • 2018-05-29 um 21:44
            Permalink

            Hatte dir auf G+ etwas zukommen lassen 😉. Keine Ahnung ob die die Tabelle schon kennst. Die Frage ist aber, was bringt dir das nachforschen? Es macht Arbeit und es führt zu nichts. Solange die Medien die Smartphones weiter so loben, werden die Hersteller wohl kaum reagieren. Google selbst hätte schon vor 3-4 Jahren den Hammer schwingen müssen und die Hersteller in die Pflicht nehmen. Durch Fuchsia ist Android eh dem Tode geweiht. Kann man nur hoffen das Google es da besser macht.

          • 2018-05-30 um 8:51
            Permalink

            Ich verlinke mal das Bild direkt von Reddit , da hatte mir die Bildersuche von Google gute Dienste geleistet.

            Es wäre einmal nett gewesen yu sehen, wer die Devices nur einfach auf Teufel komm raus auf den Markt wirft und wem man wirklich Interesse am Kunden nachweisen kann.
            Es ist ja nicht nur so, dass die Sicherheit des Anwenders uns alle betrifft (Botnetze), sondern auch der Umweltschutz hier eine mächtige und wichtige Rolle spielt.

  • 2018-05-30 um 14:54
    Permalink

    Irgendwie kann ich keine neue Antwort erstellen, daher ein neuer Kommentar.

    Mir fällt tatsächlich grade nur BQ ein, die nicht mit tausend Versionen von ihren Geräten herum werfen. Alle anderen Hersteller nehmen sich da nichts. Es ist zum Trend geworden. Ich zB war ja mal ein Motorola Fan. In der Zeit vor Lenovo gab es von denen genau 3 Geräte. E, G, X. Als Lenovo dann am Start war wurden es allein vom G 5-6 Modelle. Das die Hersteller dann auch nicht mehr mit Updates nachkommen, war vorprogrammiert. Unter Android gibt es aber auch das Problem, dass Apps so viel bloatware mitschleppen, dass irgendwann der RAM nicht mehr ausreicht. Auch Google tut da sein Werk zu. Wenn ich sehe das ich mit meinem iPhone welches 2GB RAM hat, keinerlei Probleme habe und das mein System flüssig läuft und das dann mit einem Android Gerät welches 2GB RAM hat vergleiche, dann liegen da Welten zwischen.

    Antworten
    • 2018-05-31 um 18:23
      Permalink

      Den letzten Satz darf man ja nicht laut äußern. Das ergibt ja wieder eine Hexenjagd. Thema frei etc ;)
      Im Moment sind meiner Meinung nach Androide Ihr Geld nicht wirklich wert und ich hoffe dass die Katze im Sack kaufen dort bald einmal endet
      So wie ich nicht 800€ für Apple ausgebe, so gebe ich diese auch nicht für Androiden aus
      Wobei mir Apple hier leichter fällt
      Sei es IP68 oder der Workflow welcher mir eher liegt
      Aber ich nehme ja auch Notion oder Gnome und nicht KDE oder LXDE, was weiß ich schon/s

      Antworten
      • 2018-05-31 um 18:35
        Permalink

        Meine maximales Budget für ein Android Gerät lag bei 250€ und das habe ich nicht mal erreicht. Wenn ich spätestens nach einem Jahr selbst frickeln muss um mein System sicher zu halten, dann gebe ich bestimmt nicht mehr aus. Bei Apple und deren langjährigen Support, bin ich auch gern bereit 500-600€ zu investieren. Was das „frei“ bei Android angeht, dass ist doch auch nur Irrglaube der Leute. Ja Android an sich ist frei, aber damit bekommt man kein Smartphone richtig zum laufen. Die ganzen Herstellertreiber zB für die Kamera sind nicht frei und damit ist es dann auch Android nicht vollständig.

        Antworten
        • 2018-06-03 um 10:48
          Permalink

          Firmware moniere ich nicht
          Aber ein rein freies Android war pita und ich hatte es einmal ein halbes Jahr lang probiert
          Mache ich nie wieder
          So viele Kompromisse bei teilweise sinnlosen Dingen eingegangenen, dasselbe war nicht schön
          Im Gegensatz zu Unix oder Linux konnte ich nicht so einfach darauf einwirken, zeitlich stemmend gesehen, dass ich es hätte andern können
          Sinnloser Schmerz
          Es ist wie Programmiersprachen, man nimmt jene, welche das Problem am besten löst
          Und Android selbst ist noch nicht wirklich aus dem Quark gekommen
          Ein Grund mehr warum Fuchsia kommt
          Ich schaue es mir an, aber mit dem Wissen, mehr im Käfig zu sitzen und Datamined zu werden als bei iOS

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

n/a