Takeshi hat scheinbar seine Zeit erreicht

Es gibt Momente im Leben die verflucht man. Eben war einer dieser Moment, ich weiß ja das Takeshi.deveth.hq ( IBM Thinkpad A31p) seinen Job mehr als Gut macht, da ich mit Ihm Tagtäglich arbeite. Eben wollte ich mir nochmal E17 kompilieren lassen ( Mal wieder schauen wie weit die Burschen sind), wollte dazu nicht den Server benutzen, da machte sich mein Laptop in einer sehr unangenehmen Art bemerkbar. Er ist mit 95°C heruntergefahren und war auch nach 20 Minuten nicht mehr zum starten zu bewegen. Somit habe ich Ihn auseinandergebaut, sauber gemacht und danach wieder zusammengebaut. Nun zuckelt er wieder gemütlich mit seinen 39°C-46°C rum, aber ich mache mir auch Gedanken. Eigentlich möchte ich keinen neuen alten Thinkpad ( Ich möchte keinen Lenovo) und vor allem, im Moment könnte ich mir keinen Thinkpad für 10€ leisten, geschweige denn für 350€. Somit sitze ich nun da, behandele Takeshi weiter wie ein rohes Ei und hoffe mehr als inständig, dass er nicht innerhalb der nächsten Monate aufgibt, denn ich will nicht an einer Workstation sitzen und vor allem nicht ein Xorg auf einen Server aufsetzen. Scheisstag Heute… vielleicht wird er ja besser

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.