S9Y rehack des Twitter-Plugins

Da ich ja identi.ca nutze und nur eigentlich von identi.ca mein Gezwitscher an Twitter weiterleite, dachte ich mir, dass ich mal in mein Blog ein Plugin setzen sollte, welches mir. bzw dem Besucher den letzten Identi.ca-Post anzeigt.
Somit das Twitterplugin über Spartacus installiert, für identi.ca konfiguriert und einen Post eingegeben. Also umgehauen hat es mich nicht, erstens weil ich keine Blocks an den Seiten habe und vor allem der Titel lies sich nicht ausblenden. Somit führte ein Hack zu dem anderen.

serendipity_plugin_twitter.php:
Zeile 121:[bash lang=php ln=n]$title = $this->get_config(‚title‘, $this->title); rausgeflogen da ich den Titel nicht haben wollte.
Zeile 156:[bash lang=php ln=n]$output = implode(‚


‚, $str_output); der hr-Tag ist nichtmehr vorhanden, ich möchte keine Linie zwischen den Posts
Zeile 153:[bash lang=php ln=n]$str_output[] = ‚Letzter identi.ca Post: ‚ . $value->text . habe ich in das umgeschrieben.

Das ganze habe ich dann in die index.tpl diekt unter den Body-Tag meines Themes gesetzt:[bash lang=php ln=n]
{serendipity_showPlugin class=“serendipity_plugin_twitter“}
Funzt;)

ps: Bevor ich es noch vergesse, ich hatte ja noch eine Galerie zu dem Blog hinzugefügt, welche mir die Fotos von Flickr abholt, eigentlich nur für Screenshots und Wallpaper…

S9Y rehack des Twitter-Plugins
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.