Pimp mit Gimp

Gimp (GNU Image Manipulation Program, ursprünglich: General Image Manipulation Program) ist ein Bildbearbeitungsprogramm, das als Freie Software unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht wird. Bei mir hat es schon lange Photoshop ersetzt. Auch wenn es viele Unkenrufe gibt, dies sei kein Ersatz, als Pixelbearbeitungsprogramm empfinde ich es als sehr Gut und für die Druckvorstufe arbeite ich ja sowieso nicht. Es gibt viele Tips und Tricks zu diesem Programm und ich habe im Netz ein/zwei Seiten gefunden, welche einen Blick wert sind und ein wenig den Umgang mit Gimp erleichtern.

Fangen wir mal mit gimp-tutorials.net an. Eine wirklich gelungene Seite mit Anleitungen für Borealis Wallpaper, Texte an Pfade, Basics, komplette Homepagegestaltung, Effekte, Icons selber erstennel etc. Die Anleitungen sind sehr gelungen und auch nachvollziehbar, welches nicht nur durch die Bebilderung kommt, sondern auch durch den einfachen Textfluss. Zu den weiteren Angeboten auf der Homepage zählen noch der Download von Pinseln und der allgemeine Download. Im Großen und auch im Kleinen immer einen Besuch wert, da der Inhalt gut fluktuiert und nicht nur einem User unterliegt, sondern sich jeder, welcher des Englischen mächtig ist dort anmelden und die Seite mit Inhalt bereichern kann.

Rore hat eine nette kleine Page, auf welcher einige Pinsel zu finden sind, welche nicht nur in der Weihnachtszeit Ihren Nutzen haben. Seien es verschiedene Schneeflocken-, Stern-, Gras-, Kurven/Spiral-, oder auch Blätterpinsel es ist ein guter Anlaufpunkt und man sollte sich dort einige Pinsel holen und in sein Gimp-brushes-Verzeichniss schieben. Desweiteren findet sich noch ein Script für die Erstellung von Planeten auf seiner Page.

Die nächste Seite ist Tutorial-Index.com mit der Kategorie Gimp. Die Seite gefällt mir an sich nicht so, aber sie sammelt stetig alle Anleitung aus dem Netz, welche mit bestimmten Kategorien zu tun hat und verlinkt diese Anleitungen dann. Somit eine gute Sache und man sollte sich mal dort durschwurschteln und eine eigene Linksammlung damit beginnen. Warum mir diese Seite nicht gefällt, mag vielleicht für den Einen oder auch Anderen nichtig sein, aber ich hasse es wenn man einen Link mit der Maus anfährt und dann der grosse Netzfauxpas kommt, der Link fängt an zu blinken *schauder*

Nun mal eine sehr lange im Netz bestehende Page, die Page von Simon. Plugins, Script-Fus , sowie Deutsche und Englische Anleitungen. Das Design erinnert mich immer wieder an die 90er, wo es das Web 2.0 noch nicht gab und ich keine Augenschmerzen bei den vielen bunten massiven Farben im Netz bekam. Ich glaube das war damals die erste Page, welche ich wegen GIMP ansteuerte. Für mich war der Pagecurleffekt und das Globen damals einer der schönen Punkte. Leider vor 3 Jahren der letzte Wechsel des Inhalts.

Gimp-Tutorials.com, welche scheinbar nichts mit der ersten genannten Page zu tun hat, aber Anleitungen en masse hat und jene gliedern sich sogar in verschiedenen Sprachen. Englisch, Französisch, Polnisch und Spanisch sind vorhanen, leider kein Deutsch, aber wir sind ja Alle des Englischen mächtig und haben somit, denke ich mal, keine Probleme den Anweisungen zu folgen. Zwar ist das Pagedesign recht mau, aber schnell und der Inhalt zählt, nicht das Design, moment, also man sollte schon ein nettes Design haben um zu zeigen, dass man die Anleitungen versteht und auch ein Freund gutes Designs ist. Habe ich mich da eben um meinen Kopf geredet, Nein, mein Design ist noch nicht Fertig ;)

Und zu guter Letzt noch deviantArt. Dort gibt es Pinsel in jeder Form, seien es Blutspritzer, Kratzer, natürliches Haar (?), Einschusslöcher, Spritzer , jetzt höre ich auf mit Aufzählen, Nein, Schmetterlinge, Herzen, Mangafiguren, aber nun höre ich auf. Es finden sich dort auch Anleitungen für das Erstellen eigener Pinsel, sowie ein Bachtkonverter. Die heutige Suche ergab immerhin 2112 Hits.

Ich hoffe ich konnte ein paar neue, teils noch unbekannte, Seiten empfehlen
to be continued…

Pimp mit Gimp
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.