pfSense erster Release Candidate 2.3

pfSense 2.3 liegt als RC1 vor und wartet darauf ein wenig getestet zu werden. Für mich war dies der Grund meine PCengines APU 1CD4 mal wieder anzuschließen und ein blick vorab auf das Release zu werfen.

Als langjähriger Nutzer von pfSense gab es einige Marotten, welches die doch an für sich perfekte Firewall mit sich brachte. Die meisten wurden nun mit der neuen Version behoben und man hat nicht das Gefühl, dass es sich um den Wechsel auf eine neue Minor-, sondern eine neue Majorversion, sprich pfSense 3.0, würde hier eher passen.

Das von mir genutzte Testimage hatte entsprach dem Basesystem 20160331.1446_1 und basierte auf dem Release von FreeBSD 10.3. Die Installation per serielle Verbindung verlief ohne Probleme und eine wirklich neuartige und für pfSense wunderschöne und frische WebGUI empfang mich auf der Standardip 192.168.1.1 und dem Standardpasswort pfsense.

Als erstes schaute ich nach, ob den nun nach der Installation automatisch Trim aktiviert wurde.  Per zuvor aktivierter Secureshell frage ich die Einstellungen ab und scheinbar muss immer noch Trim extra aktiviert werden.  tunefs -p / ergibt ein tunefs: trim:  disabled  :(
Natürlich kann dies zu Fuß vorgenommen werden, aber ich erinnere mich an einen Thread im Forum von pfSense in welchen dieses doch in den nächsten Release einfliessen sollte. Hier muss unbedingt händisch nachgebessert werden und am besten nur 80% des Platzes der SSD an pfSense vergeben. Aus Gründen.

Das neue Webinterface macht unheimlich Spaß und skaliert auch wirklich Gut in jeder Fenstergröße. Willkommen in der Gegenwart. Und dies gilt auch für die Pakete. Endlich wurde von dem Format pbi abgelassen und sich pkg(ng) zugewandt. Dies gilt nicht nur für die installierten Systemdienste durch den Packagemanager, sondern auch für das komplette System. Das System wird nun via pkg einem Update unterzogen und somit wurde die Fachbezeichnung Firmware aus pfSense gelöscht. Die Basis, der Kernel, sowie die vorinstallierten Binärpakete sind nun als Pakete definiert und können somit schneller und einfacher einem Update unterzogen werden. Eine ganz große und positive Änderung.

Gelbrote Meldungen sind nun passe
Die hässlichen gelbroten Meldungen sind nun pas­sé. Es lebe Bootstrap

 

Ich halte nicht viel davon das komplette  Changelog in einem Beitrag als Liste auf Deutsch zu übersetzen, somit verweise ich auf selbiges und auf zwei sehr wichtige Blogbeiträge betreffend dem zukünftigen Release. Der erste betrifft den Performancegewinn pfSense around the world, better IPsec, tryforward and netmap-fwd und der andere die Ankündigung des RC  2.3 Release Candidate now available!

Ich freue mich schon darauf die neue Version produktiv einsetzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.