Bayern droht Millionenreinfall mit Polizei-Software

Das war die nette Überschrift auf heise.de.
Also mal ganz nebenbei Hr. Beckstein, wenn man das Internet kontrollieren will, es aber nichtmal schafft, Software im Hause auf die Reihe zu bekommen, dann stelle ich mir da schon ein paar Fragen. Desweiteren, wenn eine Softwareschmiede es nicht packt so eine simple Software zu schreiben, dann hat man einen Vertrag in Petto, welcher einem nicht nur den ganzen Einsatz zurückgibt, Nein, sogar Bluten muss der Coder noch dafür, sowas nennt man Strafe für ein nichterreichtes Ziel. Oder, soll dass ganze so laufen wie beim Arbeitsamt, man schmeisst Millionen aus dem Fenster, die Strafe ist aber nur ein 50stel von dem Einsatz ? Weiterlesen →

Blogupdate

Vorrausichtlich das vorletzte Update in Thematik Design. Background gemacht Das ganze positionell angepasst, zwei neue Klassen geschrieben, Menü im Head eingefügt und dafür eine neue tpl geschrieben, in das Headmenü 2 Links eingefügt ( AboutMe und Impressum, führen aber noch in Richtung /dev/null). Denke das reicht für Heute, noch ein wenig Ordnung schaffen ;)
Somit sind die KategorieIcons rausgeflogen, der Übersicht wegen und ein wenig weniger Farbe.

Blogupdate, die Sidebaritems …

haben eine Rundung unten.
Schwer, Nein, überhaupt nicht, aber da ich noch an einem anderen CMS rumcode um einen Auftrag zu erledigen hat es ein wenig gedauert, bis ich mich wieder an das Blogdesign setzen konnte. Als zweites habe ich noch ein wenig den Head geändert, da ich gefragt wurde, warum ich denn das Bild (in der linken Ecke mit dem IBM/Debian-Laptop) denn schon bei den Füssen abschneide. Mir hats gefallen ;), aber ich klar setze ich dass noch ein wenig grösser. Die Breite werde ich lassen, da sie auf 1024er Auflösung gemünzt ist, man hat ja nicht immer einen Bildschirm mit 1600er oder mehr Auflösung vor sich. Somit ist wieder ein Cluster des Blogs gemacht worden und ich lasse mir auch ein wenig Zeit damit, freue mich aber über jeden Vorschlag der noch kommen wird, obwohl ich weiss, dass bei mir Design immer erst chaotisch startet und sich dann langsam den Gesetzen des Auges fügt. Somit noch viel Spass bei dem Besuchen meines Blogs und der Evolution meines Designs.

Nachtrag: Kategorieicons von rechts nach links gewandert, da es nur mein Blog ist, ist auch der Author verschwunden und der Footer des Posts bekam nen nettes Backpic passend zum Title. Naja und noch einige margins und paddings wurden angepasst.

Free Ryzom

Ryzom ist ein MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game), welches von dem eigenständigen Studio Nevrax entwickelt wurde. Unglücklicherweise wurde Nevrax aufgrund von Marktbedingungen und anderen unvorhersehbaren Umständen in den Bankrott gezwungen. Ryzom soll nun aufgekauft und als OpenSource freigegeben werden.
Also einfach mal auf ryzom.org nachschauen und bei Gefallen spenden. Der soziale Vetrag fusst grösstenteils auf den Debian Social Contrac und bis jetzt wurden um die 77528 € eingenommen.

Siehe auch dazu das Video der Free Ryzom Kampagne, es ist Lohnenswert

Etch release update: open blockers for the freeze

So mal wieder was aus der Debianmailinglist, denke jeder kann mit dem weiterführenden Text was Anfangen.
Kernel 2.6.18 in Etch
und
Please, if you are maintainer of an RC-buggy package: Please upload your fix *now*
heisst die Devise. Es sind noch im ganzen 160 releasekritische Bugs vorhanden, wobei 110 in Etch und Sid existieren und 40 alte ReleaseCandidatebugs sind. Weiterlesen →

Security Vulnerabilities-Ãœbersicht bei ecombiz-webservice.de

Es ist mal nett eine kleine Übersicht mit einem Artikel über die bekannten CMS zu haben und zu sehen wie sich manche halten und welche man nicht wirklich empfehlen kann. Ich bin auf diese Page gestossen, weil ich gerade für Jemand ein bisschen papoo hacke und ein Template dafür erstelle. Es ist wirklich nett anzusehen, dass es eines der sichersten CMS ist, nachdem man vor Jahren mit den Nuke-Systemen schon fast paranoid wurde.
Somit Gruss und Dank an den Maintainer von papoo Carsten Euwens *thumbsup*
Wer Interesse an einem Podcast und dem dazugehörigen Vortrag hat, gehalten durch Carsten Euwens auf dem Webkongress der Universität Erlangen, findet diese auf der papoo-Homepage

MSN,ICQ,Jabber,IRC,Skype… und meine Wenigkeit im Netz

Es nimmt Ausmasse an, auf welche mich langsam Nerven und zur Wut bringen.
Wieviele Protkolle hättens denn gerne ?
Mich Interessiert es langsam wie

Sack Reis

, dass ich für jede Person, welche ich kenne mir einen Account bei irgendwelchen Chatdiensten machen soll.
Also schmeisse ich erstmal die propitären raus, was bedeuten würde:

MSN, Skype fliegen raus.

ICQ bleibt drinn, weil es von 100 Usern 90 geschafft haben sich darauf zu einigen.
Nur wie reagieren die User darauf ? Mit einen einfachen sanften Ignore, wenn er mit mir reden will, muss er meinen Dienst nutzen.
Scheinbar findet man nicht einen gemeinsamen Nenner, somit kann ich nun ein paar Freunde ausgrenzen weil es mir einfach zu nervig ist, wenn immer irgendwo ein Fenster aufpoppt.
Sie werden sich schon melden wenn Sie wirkliches Interesse an einen haben, die Orte wo ich mich aufhalte sind ja bekannt und werden von freier Software unterstützt.

Jörg Luther, Chefredakteur der LinuxUser outet sich

Und warum nicht ?
Wenn sein Hobby die Flugsimulatoren sind, oder der Flugsimulator von Microsoft ist, dann muss er wohl oder Übel ein Windows nutzen, auch wenn manche das für Blaspehmy halten, ich meines erachtens nicht.
Nur sollte diesen Text vor allem Jene mal lesen, welche auf Vista umsteigen wollen, denn er hat auf nette Art und Weise die Haupkritikpunkte gegen Microsoft aufgezählt, somit Text lesen und bald auf Etch umsteigen ;)

LinuxUser Ausgabe 12/2006 Editorial