Nicht mehr bediente soziale Konten

Ich habe mich entschlossen Pinterest und Twitter nicht mehr zu nutzen und brach liegen zu lassen.

Somit sind als Kontakplattforum nur noch Friendica, Google+, Xing und IRC vorhanden.

Löschen werde ich die Konten nicht, ich werde ab und zu dort noch etwas posten, ich denke per Automatismen die Artikel von WordPress.

notwitter

Für mich ist Twitter sinnlos, da ich nicht die 140 Zeichenhäppchen und die marqueeähnliche Marktschreiersituation mag. Mit Pinterest bin ich nie wirklich warm geworden. Für mich zählt der Informations-, sowie der Gesprächswert und diese beiden sind bei Google Plus am höchsten. Da ich im Moment nur asynchrone Kommunikation auf Grund von Zeitmangel nutzen kann, ist es für mich sehr schwer via IRC Kontakt aufzunehmen, welches ich sehr Schade finde. Aber mein Bouncer hinterlässt mir alle Nachrichten und somit bin ich wenigstens ein klein wenig informiert. Leider weniger als ich kann.

Friendica bedient bei mir alle freien sozialen Plattformen, wie z.B. Diaspora, OStatus und pump.io. Alle Nachrichten von Google+ werden automatisch auch zu Friendica geparsed, damit man mir nicht nachsagen kann, dass ich nur auf propritären Diensten zu finden bin. Ich mag Friendica, schaut es Euch einmal an, denn im Gegensatz zu Diaspora lässt es sich auf jeden Webspace installieren und die Daten sind in Eurer Hand. Ich schrieb schon einmal darüber in einem Blogeintrag

Natürlich bin ich weiterhin unter Signal, Threema und Telegram für den engeren Kreis zu erreichen.
Ich räume nur ein wenig für das nächste Jahr auf.

Nicht mehr bediente soziale Konten
Markiert in:             

6 Gedanken zu „Nicht mehr bediente soziale Konten

  • 2015-11-26 um 18:21
    Permalink

    G+ macht sich tatsächlich langsamlangsam sehr gut und es springen auch immer mehr Medien mit auf. So hat sich Twitter bei mir auch wieder erledigt, da ich es tatsächlich nur als Infobox genutzt habe. Bei Pinterest bin ich noch relativ frisch aber irgendwie mag ich das Konzept. Auch wenn ich da selbst wenig mache, schaue ich trotzdem immer mal gern rein. Was mich bei mir am meisten nervt ist die Misere mit Facebook in der ich hänge.

    Antworten
  • 2015-11-28 um 20:23
    Permalink

    Hey Christian!

    Du kennst meine Haltung zu Twitter. Ich sag es mal so: Diesen Beitrag habe ich wieder einmal über meinen guten alten Feedreader gefunden, gelesen und für gut befunden.

    Auch ich überlege Twitter den Rücken zu kehren. Früher war es ein brauchbares Medium um Links zu coolen Blogartikeln zu teilen; heute werden eher Nachrichten und Sprüche geteilt. Überhaupt geht mir die Erwartungshaltung von Lesern gegen den Strich, die erwarten, dass man als Blogger in so ziemlich jeden sozialen Netzwerk vertreten sein soll, welches existiert.

    Unabhängig von sozialen Netzwerken war die Blogosphäre schon immer ein soziales Netzwerk; zum Kommentieren kann man auch die gute alte Kommentarfunktion benutzen. Und natürlich einen Feedreader.

    In diesem Sinne: Deinem Blog bleibe ich treu. ;)

    Antworten
    • 2015-11-28 um 22:11
      Permalink

      Danke Dir.
      Ich lese Blogs sehr gerne und der Feedreader ist meine Hauptinformationsquelle.
      Sonst sagt mir nur noch Google+ und Friendica zu, Schade für die netten und lieben Menschen, welche ich über identica auch in Twitter gefunden hatte, aber der Stream ist mir zu nervös.

      Antworten
      • 2015-12-07 um 20:40
        Permalink

        Ja, Twitter ist mir auch zu „nervös“. Was allerdings gut funktioniert ist, per Feedburner neue Blog-Artikel automatisch zu tweeten. Bei manchem Themen gibt es da eine gehörige Portion extra Besucher, die evtl. auch den einen oder anderen Kommentar hinterlassen. Anscheinend gibt es noch User, die Twitter bedienen bzw. folgen können – ich gehöre nicht wirklich dazu. Von Pinterest „höre“ ich nur die tägliche E-Mail, welche mir angeblich interessante Pins zeigen will. Ansonsten werde ich mit dem Dienst auch nicht warm.

        BTW: Bei Bloggerei bist Du nicht mehr dabei? Ok, habe auch grad mal die Referer durchgesehen: bei mir 0,05%…

        Antworten
        • 2015-12-08 um 8:32
          Permalink

          Hi Shogun,

          ich gebe zu, die Daten der Referer bis jetzt nicht großartig ausgewertet zu haben dieses Jahr, aber ich glaube mich daran zu erinnern, dass osbn.de mir mehr Leser gebracht hatte als Twitter oder Bloggerei.de. Die meisten glücklichen Leser brachten mit spezielle Foren in welchen meine doch recht kurz gehaltenen Anleitungen als Erklärungshilfe geteilt wurde.
          Ich schaue ja nur bei Piwik hier im Dashboard von WordPress ab und zu und verfolge dies nur immer Ende des Jahres.

          Ja, Twitter ist sehr nervös geworden und es liegt vielleicht am Alter, ka :)
          Ich schaue sporadisch rein, spreche jemanden mal kurz an und das war es. Es erinnert mich an das IRC wenn 15 User in einem Raum sich parallel unterhalten.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.