Newsbeuter Version 2.0 und Debian Lenny deb inkl Statusanzeige in ion3

Da ist sie, die neue Version des RSS-Feedreaders Newsbeuter, der „mutt“ unter den Feedreadern.

Changelog:
Added more flexible dialog handling
Improved position handling in article list (fixes #112; thanks to Isaac Good)
Fixed a lot of bugs (#102, #111, #117, #130, #131).
Added ability to specify a list of OPML URLs when using OPML as URL source.
Added config option „keep-articles-days“ to optionally keep articles only for a limited number of days.
Added config option „bookmark-interactive“ to indicate that the configured bookmarking command is interactive.
Don’t display authentication information in URLs (fixes #121).
Replaced mrss with new RSS/Atom parser.
Added ability to search for text from the article view.
Added basic support for Yahoo Media RSS.
Made article view pager configurable.
Improved HTML rendering of links and underlined and bold text.
Added „:source“ commandline command to (re)load configuration files.
Implemented „pipe-to“ key to pipe articles to external commands.
Implemented backtick evaluation for configuration files.
Extended filter language with „between“ operator.
Added „age“ attribute for articles to filter them for relative age (in days).
Extended „set“ commandline command to toggle boolean variables and reset configuration variables of all types to their default.
Added ability to configure local files as feeds.
Added a „random-unread“ key to go to a random unread article.
When opening articles from a search result dialog, make search phrase stand out in article view.
Persist commandline and search history.
Implemented commandline completion.
Improved help dialog so that it now shows unbound functions.
Added ability to sort feed list and article list by interactively choosing the sort method.
Improved and extended conditional HTTP download handling.
weitere Infos im newsbeuter-Blog

Ich nutze auf meinem Server zwar TT-RSS, aber wenn ich mit meinem Thinkpad unterwegs bin, brauche ich etwas, welches eher meinem Gusto von Schlank, Schnell und perfekt zu handeln entspricht. Das ist Newsbeuter. Wie immer habe ich ein Debian deb für mich gebaut, welches auch wie immer für Debian stable ( Lenny) gedacht ist. Installiert wird newsbeuter in /usr/local/bin/ und die Beispielkonfigurationsdatei befindet sich in /usr/local/share/doc/newsbeuter/examples/.
Debian Lenny: newsbeuter_2.0-deveth-1_i386.deb 594.4 KB md5sum f67c276a197cb174e603f355fc311bd0

Nun etwas für die Freunde des Windowmanagers ion:
Man kann sich die Anzahl der ungelesenen Nachrichten in der Statusbar anzeigen lassen.
Um dies zu erreichen lädt man als erstes die statusd_exec.lua herunter und speichert diese in dem Verzeichniss
/home/$USERNAME/.ion3/. Jene wird dann als statusd_rss.lua kopiert und einfach Alleine gelassen. Nun wird die Datei cfg_statusbar.lua bearbeitet. In dem Bereich mod_statusbar.launch_statusd fügen wir:

exec = {
       rss={
               program = 'newsbeuter -x reload print-unread',
               retry_delay = 600 * 1000,
              },
},

ein.
Das retry_delay bezieht sich auf Sekunden, sprich wir warten 10 Minuten ( weniger würde ich definitiv nicht nehmen, sonst wird man von dem Webseitenbetreiber gesperrt, das kann vorkommen)bis der Stati von newsbeuter nochmals abgefragt wird.
Um das ganze dann in der Statusbar angezeigt zu bekommen muss noch in den Abschnitt Template:

RSS: %exec_rss 

hinzugefügt werden.
Somit haben wir immer im Blick, ob es neues in unseren Feedreader gibt. Eine Herausforderung gibt es bei der ganzen Sache, wenn newsbeuter läuft bekommt man in der statusbar angezeigt, dass schon eine Instanz von Newsbeuter läuft mit der PID n :(


disclaimer: Wie immer baue ich die debs eigentlich für mich, sprich, wenn sie funktionieren lade ich sie hier unter Files hoch. Dieses Paket hat nichts mit der Arbeit der Debian-, oder der Newsbeuter-Maintainer zu tun und ist somit inoffiziell. Bitte keine Mails an aufgrund von Fehlern an die Beiden genannten senden.

3 Comments

  1. Stimmt ak.
    Ich wunderte mich schon, dass newsbeuter dies macht. Da ich es ohne Herausforderung unter Debian Stable nutzen konnte, es mir keinen Fehler ankreidete bei dem Kompiliervorgang dachte ich alles sei in Ordnung.
    Somit, muss ich wohl nicht nur für Deifl, sondern auch für mich und andere mal die STFL in einer neuen Version bauen.
    Danke Dir für den Hinweis und ich werde das mal am mogigen Tag Fix berichtigen. Muss leider noch ein wenig „Häuslebauen“ ;)
    Gruss
    Chris

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.