Netzwerkerweiterung

Daheim wurde nun ein x2go-Terminalserver, ein uPnP-Server mit ushare ( für meinen Schwager mit seiner XBox360) eingerichtet und die Firewall nochmals ein wenig gehärtet. Somit kann ich Gut in das Wochende gehen. Das einzige was mir noch fehlt, ist das der rsyslog der Firewall die Logs zu dem Server schickt, welcher mit rsyslog die Logs in ein DBMS setzt. Dann muss ich nur noch dafür ein Script zur Aufbereitung der Logdaten schreiben. Übersicht muss sein. Als nächstes kommt noch ein PXE-Server zum Einsatz, welcher Aufgaben wie das halten und senden des MultimediaOS ( Debian Lenny mit MyMediaSystem), netinstall von Lenny, grml zur Reparatur und Forensic und eine Backupdistribution vorhält. Dann muss ich mich langsam mal schlau machen, wie ich Strom etc mit Debian schalten kann, um bestimmte Aufgaben im ganzen Haus zu lösen. Wird Lustig und ich freue mich schon auf die Hacks. Ich glaube ich muss noch einen GB-Switch kaufen, da das Büro auch noch Fertig werden muss.

Netzwerkerweiterung
Markiert in:     

4 Gedanken zu „Netzwerkerweiterung

  • 2009-02-21 um 11:36
    Permalink

    wenn Du das alles fertig hast, dokumentierst Du das dann auch?
    Klingt nämlich nach was, Das ich nicht wirklich komplett selber rausfinden, aber auf jeden Fall nachbauen will.

    Antworten
  • 2009-02-21 um 13:03
    Permalink

    Als upnp Server kann ich auch Mediatomb sehr empfehlen. Hab dazu auch btw ne Anleitung auf meiner Homepage online gestellt ;)

    Das mit dem Server der Aufgaben im Haus verwaltet finde ich super interessant. Wenn du daran arbeitest, hoffe ich das du es fleißig in deinem Blog veröffentlichst, dann kann ich gut darauf zurückgreifen, wenn ich damit anfangen möchte ;)

    Antworten
  • 2009-02-21 um 14:21
    Permalink

    Was brauchst Du denn Dokumentiert?
    Also ich meine von jenen die ich aufzählte.
    Gruss

    Antworten
  • 2009-02-21 um 14:24
    Permalink

    Naja Mediatomb hatte ich erst, war im Repository von Debian. Aber die Xbox-Einstellungen konnte man dort nicht vornehmen und er nahm sie auch nicht wirklich an. Fuppes konnte man nicht aus dem svn holen, somit war das für micht nicht vorhanden, vor allem weil es auch als root laufen muss. Ergo, sprach das für ushare. War schneller am laufen als mediatomb, in dem Sinne wirklich sehr Gut.
    Aufgaben im Haus muss ich mal schauen, da ich wirklich einen RS232, oder Parallelportschalter für 240Volt brauche, alles halt so Kleinigkeiten, auch soll der Garten noch damit bewässert werden. Gab es mal von Schilli ein Perlscript für, muss nur schauen, ob man das Gerät auch in Deutschland bekommt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.