Merke Dir: Stelle nie Deinen Proxy zu scharf

Ja das war ja mal wieder was, trotz zwei Kaffee sitze ich wie ein Idiot vor meinem Blog und denke mir,“ Wow mir hat es die DB oder was anderes zerhauen”.
Grund dafür war, ich sah meine Bilder in den Artikeln nicht mehr .
Also im DBMS gesucht Nichts; In den Dateiberechtigungen gesucht Nichts; In der Mediadatenbank überprüfungen durchgeführt Nichts; Bilder im Ordner vorhanden Ja.
Nur wo konnte der Fehler liegen, also mal im Forum von serendpity gepostet. In Betracht gezogen, dass vielleicht das Update ein wenig Schief lag und ich da vielleicht eine Unterbrechung im Cluster bei meinem Hoster hatte oder einen Fehler gemacht hab. Nach einem Posting von Garvin, welcher wie immer schnell und freundlich Antwortete wusste ich, dass die Bilder noch da waren. Also stimmte etwas an meinem Netz zu hause nicht. Nach einer netten Suche auf meinem Bastionhost ergabe sich, ich hatte einen Fehler gestern Abend in meiner Syntax für das Filtern von Werbung und nervigen Bildnissen gemacht. Ergo sum, mein Blog fiel auch unter “nervige Bildnisse”, dass sollte zu denken geben *g*.
Somit sollte ich teilweise meine Paranoidität überdenken, erinnert mich das ganze doch an meine ersten Schritte mit Linux vor ein paar Jahren und meiner ersten Firewall, welche so scharf gestellt war, dass der XServer nicht mehr lief und ich wirklich zwei Tage brauchte um den Fehler zu finden.
Aber das schöne an solchen Sachen ist doch wirklich:

Im Nachhinein kann man so schön über sich selber Lachen
Merke Dir: Stelle nie Deinen Proxy zu scharf
Markiert in:     

2 Gedanken zu „Merke Dir: Stelle nie Deinen Proxy zu scharf

  • 2007-06-28 um 8:39
    Permalink

    „Im Nachhinein kann man so schön über sich selber Lachen“

    /sign

    Kann ich so unterschreiben! Solche Fehler passieren mir auch andauernt. Aber wem passieren solche Fehler nicht?

    Antworten
  • 2007-06-28 um 9:41
    Permalink

    Also Fehler machen teilweise richtig Spass, mal ein ; SEMIKOLON vergessen etc und man übersieht es und raucht sich die Haare zur Verzweiflung, dass ist dann richtig schön. Das freuen, wenn man den Fehler gefunden hat dann noch mehr ;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.