Mailvollpfosten gehen mit Privatdaten hausieren

Ja es gibt sie immer wieder. Und ich betone immer wieder.
Menschen die eine Option gefunden haben, samt jenen, welche sich in dem TO:-Feld befinden, in meinem SPAM-Ordner anhand einer Filterregel zu kommen. Für mich bedeutet das mal wieder schnell 5 Minuten Arbeit auf dem Server, für diejenigen keine, denn in einem Moment der geistigen Umnachtung knallen sie ungefragt eine Mail mit dem Ihnen achsowichtigen Neuigkeiten durch das Netz der Netze und hauen einfach mal alle Ihnen bekannten Menschen, von welchen sie eine Emailadresse haben, in das TO:-Feld, ungefragt natürlich. Hoch, den kenne ich doch, der ist Okay und der kann ruhig dem seine Emailadresse haben, oder ähnlich muss sich so Jemand so etwas denken. Oder das letztere überhaupt? Sind auch schwer solche Verteilerlisten. Ich werde das nie verstehen und Gedanken werde ich mir auch nicht mehr darüber machen. Ist halt die gleiche Sparte wie die HTML-Mailverschicker und die … beliebig von dem Leser erweiterbar.

2 Comments

  1. Naja, ich kann mir vorstellen, dass es auch manchmal Unachtsamkeit ist. Wenn man „mal eben schnell“ ne Rundmail schicken will und nicht dran denkt.

    Ich kann mich erinnern, dass ich dir und 6 anderen auch mal eine Mail geschickt habe und es ausversehen mit TO statt mit BCC gemacht habe. Gut, nachdem du dich dann drüber aufgeregt hattest, hab ich es glaube ich nicht mehr gemacht ;) aber trotzdem denke ich, kann es manchmal aus Unachtsamkeit passieren.

    Schlimm sind nur die, die es nicht einsehen wollen und es trotzdem weiterhin mit TO machen.

  2. Das schlimme ist, man möchte es nicht einsehen. Die Gründe hatte ich ja beschrieben und das ist auch das Manko an Email als schnelles Kommunikationsmittel. Zu schnell werden unüberlegte Dinge getan, welche man dann nicht rückgängig machen kann. Nun für Snailmail gibt es ja einige Filme, welche genau das als handlungsstrang machen. Bei EMail kann man halt nicht schnell mal die Post überholen und den Brief abfangen. So weit, so gut, ich denke viele haben sie über das Medium Internet wirklich keine Gedanken gemacht und versuchen mit aller Gewalt Ihre Art der Kommunikation zu etablieren/postulieren. Ob dies nun Ãœberlegt ist, oder auch nicht. Ich harre seit nun mehr einem Jahrzehnt der Dinge, welche da kommen werden und ich muss zugeben bis Dato bin ich nicht enttäuscht worden mit meinen Schwarzprophezeiungen. Schade bis Dato…

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.