Linux.com Die bittersüsse Symphonie des Gurumanas

Wenn Zeiten vorübergehen, als Song von Herman Hupfeld kreiert und bekannt durch Casablanca. Nur eines stimmt nicht wirklich, denn die grundlegenden Dinge, welche man als grundlegend für sich definiert, ändern sich doch mit der Zeit. Sei es eine Webseite bekommt ein neues Design, mit welchem man sich nicht einverstanden fühlt, oder eine Webseite ändert seinen Fokus. Dies ist leider mit Linux.com geschehen. Ich kann mich nicht mehr damit identifizieren. Es ist eine Polka des Web2.0-Wahnsinns geworden die sich scheinbar nicht mehr aufhalten lässt und viele ehemalige Benutzer vergrault. Auch mich. Linux.com hatte nie wirklich unter zu wenig News und Tips zu leiden, ganz im Gegenteil. Nur, was jetzt die Eigner der Seite reitet, ist nicht wirklich jenes was ich unter einer unixoiden Bodenständigkeit verstehe. Es handelt sich um ein mir nicht positiv beachtetes Anbiedern an Benutzer mit bonbonhaftiger Gurubeweihräucherung auf unterster Ebene. Muss das sein? Ich dachte eigentlich nicht. Ich verstehe das Gebahren auch ganz und garnicht und halte mich für meine Ebene ab jetzt raus. Schreibe und werde Linuxguru und wer der beste Guru ist, der bekommt ein Laptop mit Linus Torvalds Unterschrift. Stark. Das ganze natürlich mit einem tollen grünen Balken, welcher die Gurumana anzeigt.

How Do You Become a Linux Guru?

To get started, click Login to use or Register to get your Linux.com account. You will land on your Profile page in the Community section, where you can start your participation.

Ich meine was soll denn jenes?

  1. Ich habe mein eigenes Blog, was hat das mit einem Linuxguru zu tun?
  2. Wenn ich Freunde zu einer Webseite einlade bin ich ein Linuxguru?
  3. Wenn ich Twitter in mein Profil hinzufüge bin ich ein Linuxguru?
  4. Und wenn ich meine LUG, einen Termin eintrage dann auch?

Tschüss Linux.com, ich werde Alt und ich muss zugeben, dass früher doch einiges besser zu gewesen sein scheint, oder ?

Linux.com Die bittersüsse Symphonie des Gurumanas
Markiert in:     

Ein Gedanke zu „Linux.com Die bittersüsse Symphonie des Gurumanas

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.