Letzte Umzugshürden

Umzug mag ich nicht so, auch wenn es eines meiner Steckenpferde in Projektplanung in meinem Beruf ist. Zumindest war es mit diesem so, dass ich ihn nicht mag, da ich fieber die letzten zwei Tage hatte und alle Maschinen, Möbel etc. mit meiner Partnerin durch die Gegend geschleppt habe. Später kam noch mein Schwager hinzu, somit wurde das ein wenig Fixer. Im Moment laufen in der Wohnung nur noch die/der Firewall/Router, mein Laptop, un die Mediazentrale im Schlafzimmer. Ich denke noch zwei Fahrten und dann geht es an das Putzen und um 2000 die Schlüsselübergabe. KabelBW hat für einen 4stelligen Betrag die Leitung gelegt, aber nur den Endpunkt gesetzt, nicht die Verteilung. Hinterhertelefonieren ist angesagt, damit der Techniker kommt, den Verteilungskasten setzt und dann an meinem gestrig gelegten Coax den Potenzialausgleich vornehmen kann. Das war auch so eine Sache. Damals in meiner Ausbildung bei der Telenorma/Bosch hatte ich gelernt solche Leitungen zu verlegen, gestern mit Fieber habe ich dafür glatt eine Stunde gebraucht. Teuflische Aktion und nochmal mache ich einen Umzug mit Stinhöhlenentzündung und Grippe nicht mit. Gleich werde ich nochmal den apt-mirror auffrischen und dann wird die Maschine abgeschaltet, der Rest eingepackt und schonmal Sauber gemacht. Ich muss meinen Schwager mal fragen, ob ich seine 1MB/s-Leitung nutzen darf bis die richtige vorhanden ist, um wenigstens mal kurz meine Mails immer abholen zu können. Bei der Arbeit, welche noch wartet komme ich eh noch nicht zu mehr. Somit hoffe ich, dass es mir verziehen sei. Mal sehen vielleicht ist ja Lenny bereit, wenn ich wieder Online bin, das wäre mir schon ein “inneres Blumenpflücken”.

Letzte Umzugshürden
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.