IXQuick anstelle von google in Firefox nutzen

Es muss im Moment nicht immer Google sein, es sollte nicht immer Google sein.
Manchmal möchte man auch etwas diskreter Suchen, wenn es möglich ist und der Umstieg fällt dabei auch nicht so schwer, vor allem wenn man die Suchergebnisse beachtetツ

Ixquick:

  • Keine Aufzeichnung von IP-Adressen
  • Keine Aufzeichnung Ihrer Suchanfragen
  • Keine Verwendung von Tracking-Cookies
  • SSL Verschlüsselung als Standard
  • Proxyservice auf Mausklick
  • Empfohlen von Datenschutzexperten weltweit
  • 14 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte
  • Von unabhängigen Experten zertifiziert

Viel mehr Infos findet man auf der Seite Ixquick schützt Ihre Privatsphäre!

about:config in die Adressleiste des Browsers eingeben und die Warnmeldung akzeptieren
Nun in der Suche keyword eingeben und keyword.URL per Doppelklick auswählen.

firefox about:config keyword.url
firefox about:config keyword.url

In dem PopUp-Fenster die URL:

https://ixquick.com/do/search?language=deutsch&cat=web&query=

eingeben und bestätigen.
Ab nun ist Ixquick die Standardsuche in der Adresszeile.

Natürlich lässt sie sich noch als normale Suchmaschine hinzufügen, falls man nicht radikal wechseln möchte

IXQuick anstelle von google in Firefox nutzen
Markiert in:                    

12 Gedanken zu „IXQuick anstelle von google in Firefox nutzen

  • 2013-07-15 um 23:13
    Permalink

    Ixquick blockiert immer wieder Anfragen aus dem TOR-Netz und verringert nicht die Abhängigkeit von Google, da die Ergebnisse nur darauf basieren. Ich bevorzuge deshalb Metager2: http://metager2.de/ Ebenfalls sicher, und als Meta-Suche weniger abhängig von einem einzelnen (zensierenden?) Anbieter. Oder gleich Yacy als Community-basierte Suche, ist aber komplizierter in der Handhabung.

    Neben dem Datenschutz sollte man ja auch beachten, dass Google nach dem US-Recht zensieren muss. Je nachdem, was da gerade rechtlich durchgesetzt wird, bekommt man so per Ixquick gewisse Inhalte u.U gar nicht zu Gesicht. Dagegen helfen nur Meta-Suchmaschinen, die möglichst viele verschiedene Anbieter anzapfen können. ;-)

    Antworten
    • 2013-07-16 um 7:27
      Permalink

      August 13, 2007 Sicher suchen rät der deifl
      Mittlerweile haben sie ja nun Informationen, dass sie nicht mehr speichern. Vor 6-7 Jahren war da leider nichts zu lesen.
      Nur wenn ich auch dort nach zwei drei Testsuchen mir die Ergebnisse anschaue, sind doch auch weniger Blogs bedacht als bei IXQuick, oder auch startpage ( wobei jenes ja eher Google nutzt).
      Und IXquick ist eine Metasuchmaschine wie Metager2.
      , somit verstehe ich den letzten Absatz nicht ganz.
      Und mit Tor sollte man mal schauen, ich finde dazu nichts im Moment ( wohl falsche Suchmaschine;) ), aber interesse habe ich daran, da ich einen Node auf einen Rootserver setzen werde.

      Antworten
      • 2013-07-16 um 21:16
        Permalink

        Sorry, mein Fehler. Ich hatte im Kopf, dass Ixquick wie Startpage nur auf Google setzt. In diesem Fall ist Ixquick natürlich auch eine gute Wahl.

        Das mit TOR müsste man immer wieder ausprobieren, ich weiß nicht, ob da wirklich jeder Tor-Server blockiert ist oder nur ein paar Server wegen Angriffen auf der Blacklist stehen.

        Antworten
        • 2013-07-17 um 14:31
          Permalink

          Kein Problem, kommt in den besten Familien vor ;)

          Das mit Tor ist immer so eine Sache.
          Ich denke mal für eine Suche mit IXQuick über SSL muss Tor nun nicht sein, da es ja Egal ist, ob Jemand weiss ob Du IXQuick nutzt oder nicht.
          IXQuick bietet ja da einen Proxy und wenn keine SCript etc angenommen werden bist Du da auf der sicheren Seite.

          Aber zum späteren Ansurfen der Webseite passt das ja schon, somit hast Du dann eigentlich Ruhe.
          Du kannst Dir ja ein Userscript schreiben, welches einen kleinen Pfeil auf z.B. http://got-tty.org/archives/angepasste-version-von-browser-select.html und die URL an Deinen Browser mit Tor weitergibt.
          Das Script kann ja beliebig erweitert werden

          Antworten
  • 2013-07-15 um 23:38
    Permalink

    Falls man, wie ich, weder auf die Google-Ergebnisse noch seine Privatsphäre verzichten will, kann man startpage.com nutzen (by ixquick). Lässt sich auch ganz genauso einrichten mit „startpage“ statt „ixquick“.

    Antworten
  • 2013-07-16 um 6:28
    Permalink

    IXQuick habe ich auch eine Zeit lang benutzt.

    Was ist der Vorteil gegenüber DuckDuckGo? Die Ente benutze ich momentan.

    Antworten
    • 2013-07-16 um 7:20
      Permalink

      Vergleiche mal die Suchergebnisse, die sind bie DDG nicht wirklich perfekt.
      Aus dem Grund bin ich wieder umgestiegen.

      Antworten
        • 2013-07-16 um 9:25
          Permalink

          Also bie IXquick gehören dir doch die ersten 7 wenn man RadioTuxerwähnung mitrechnet ;)
          Auch Google+ ist bei Dir vertreten und Dein Blog an erstes Stelle, was möchtest Du mehr

          Antworten
          • 2013-07-16 um 9:41
            Permalink

            Tipp das mal in DuckDuckGo (ich habe keine regionalen Einstellungen aktiviert).

          • 2013-07-16 um 9:45
            Permalink

            Nachtrag: Wenn ich den „Regionalquatsch“ aus IXQuick herauskonfiguriere, bekomme ich die gleichen Ergebnisse.

          • 2013-07-16 um 11:55
            Permalink

            Ist das nun positiv oder ?
            Jetzt kann ich nicht folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.