Hotrod in Zell

Gestern hatte ich in Zell unter Aichelberg auf dem Weg zum Rewe eine wunderschöne Begegnung gehabt.

Ich war schon kurz davor gewsen sie zu putzen, damit sie in einem besseren Licht dastehen.
Mein Sohn hatte zum ersten Mal einen Chevrolet BelAir gesehen und war sofort begeistert. Natürlich wurden die Autos gleich familiär aufgeteilt, meine Frau die Corvette, mein Sohn den Chevrolet BelAir und für mich das pinkfarbene Wunder.

Ja, ich würde Ihn umlackieren, ein Bordaux anstelle des pinken Tones, oder ein Obsidianschwarz würde Ihn besser stehen.

Träume können schön dastehen…

Hotrod in Zell
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.