Hacking Kaffemaschine Tassimo

Irgendwie bin ich vor Monaten an eine Tassimo gekommen. Ein großer Freund des Müllbereiters bin ich nicht, vor allem, da ich den Kaffee welcher angeboten wird nicht mag

Der einzige genießbare Kaffee ist der Tassimo Carte Noir Petit Dejenéur Classic aus Frankreich. Hier habe ich mir im Urlaub zwei Packungen gekauft und ich denke die reichen noch zwei Jahre.

Ich ziehe eher die frisch gemahlenen Bohnen mit meiner japanischen Kaffemühle mit Keramikmahlwerk und einer Bodum Frenchpress vor. Oh, von letzterer habe ich im Angebot 3 Stück gekauft. Es hatte sich einmal bei einem Unfall herausgestellt, dass das Glas fast so teuer ist wie die ganze Frenchpress. Und nun, das Angebot hatte den Glaspreis unterboten.

Da ich auch gerne im Herbst/Winter Bouillon (ae diese und andere der Firma bzw selfmade), oder Beuteltee trinke, machte ich mich auf die Suche um meiner Tassimo neue, eigene Dinge beizubringen. Bevor ich  nun eine Diskussion beginne, es gibt auch gute Beuteltees. Der erste Googlefund nur  als Beispiel. Somit deren SEO funktioniert ;)

Bei Tassimo heißen die befüllten Pads Pods und sind aus Plastik. Also Pods, nicht Pads Pods. Pods blitz. Ich musste das Schreiben. Leider lassen die Pods sich selbst nicht befüllen. Auch gibt es kein Howto zu selbst befüllbaren Pods, welche mit einem 3D Drucker hergestellt werden könnten. Das Gerät ist in dem Punkt einfach nur in einem teuren goldenen Käfig der Müllherstellung gefangen. Warum vor allem die deutschen Pods gegenüber den Französischen im Geschmack so schlecht abschneiden könnte der Beginn einer Verschwörungstheorie sein. So nebenbei, französische Supermärkte haben WLAN und eine eigene Konditorei und … vielleicht liegt es an Deutschland selbst. Pardon ich wollte nicht böse sein.

Konditorei in einem Supermarkt bei einem Zwischenstop in Vichy.
Die Preise gelten für den gesamten Kuchen.

Da ich bei weiten nicht vorhabe die Produktion von Plastikmüll zu unterstützen, bin ich glücklicherweise auf die zwei Webseiten gestoßen, welche die Strichcodes der Tassimo erklären.  Mit Interesse habe ich die HowTos verfolgt und hatte mir im Anschluss eine Reinigungsdisk für 3€ auf eBay bestellt und diese mit einem eigenen Strichcode versehen. Die Disk lässt nur heißes Wasser für die Reinigung des Wassergeschmacksgemisches ausfließen und bietet sich an mit einem neuen Strichcode versehen zu werden.

Tassimo ist sich dem auch bewusst und ist der Meinung man müsse für so eine Heißwasserdisk 15€ bezahlen. Hier wird dann auf 4 verschiedene Arten das Wasser zubereitet. Könnte man auch kaufen, wenn man es möchte.

Nun wurde aus meiner Tassimo ein mehr als energiesparender Heißwasserzubereiter für eine Tassenfüllung und ist vom Umweltverschmutzer zu einem Saubermann verkommen. Mein Strichcode befüllt meine Tasse mit 82°C warmen Wasser und dies innerhalb von einer Minute.  So genau kann mein Wasserkocher eine bestimmte Menge Wasser in so kurzer Zeit nicht zubereiten.

Ein kurzer Blick in die Bucht zeigte mir, dass die Maschinen sehr schlecht gebraucht zu verkaufen sind, welches Glück für jene ist, welche Ihn als Wasserkocher missbrauchen.

Links:
Ahlers.me Hacking Tassimo: Beutel-Tee mit der Tassimo-Maschine
Tassimo Barcodes von mbirth.de

1 Kommentar

  1. Die Hersteller wissen schon, wie sie zu Geld kommen…

    Man braucht sich den Mist nur bei den Druckerpatronen anschauen – ist da das Selbe in Grün.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.