Firefox Quantum Neue Erweiterungen und meine userChrome.css

Eigentlich wollte ich den Artikel über den neuen Firefox und meine genutzten Erweiterungen im Dezember veröffentlichen. Aber mir kam leider einiges dazwischen.

Ich mochte Firefox nicht wirklich in den letzten Jahren. Er war da, aber nicht mehr einer meiner Favoriten. Wenn ich Performance wollte, um etwas schnell zu lesen, nutzte ich uzbl. Für das alltägliche Surfen war es dann Google Chrome. Firefox nutzte ich nur noch für das Onlinebanking und das Einkaufen.

Unperformant, Fehlentscheidungen im Management und eine scheinbare Immunität gegen jede Kritik machten für mich Firefox zu einem Problemkind. Fehlentscheidungen im Management gibt es noch immer, Kritik äußere ich ich nicht mehr, die Performance änderte sich aber nun endlich. Letzteres hat sich ja scheinbar weitreichend herumgesprochen. Ich lasse hier einmal Cliqz, Pocket und weitere Problematiken außen vor.

Ein neuer Browser

Als ich vor ein paar Wochen vor dem Release die Beta von Firefox installierte versuchte ich in einem pawlowschen Reflex die alte Version der Software durch einen Upgrade so in der Benutzererfahrung zu nutzen, wie ich es gewohnt war. Es liegt in meiner Natur vorab alle Informationen über ein Upgrade zu sammeln und hierdurch war ich nicht erschrocken, verärgert oder auch ausfallend, dass einige Erweiterungen nicht funktionierte. Durch Desinformation immer den Schuldigen in Mozilla zu sehen, erscheint mir doch als absichtliche Lernresistenz. Aus Protest eine alte Version zu nutzen ist ein Schuss in das eigene Knie, denn betreffend Bugfixes und Sicherheitsreleases, ist dies nicht der richtige Weg. Zwar lässt sich mit der Nutzung von ESR der alte Zustand noch länger beibehalten, aber hier wird doch die Problematik meiner Meinung nach nur aufgeschoben. So weit ich das beurteilen kann, hatte Mozilla den Entwicklern lange genug Zeit gegeben. Seitens Mozilla wurden auch Wünsche für die APIzugriffe von Entwicklern angenommen. Kein Entwickler wurde in dem Sinne sich selbst überlassen. Warum einige Erweiterungen doch Funktionen missen lassen liegt wohl an der Sache der neuen Architektur, leider. Siehe das von mir geliebte Tile Tabs in dem diesem Beitrag.

Nach einem somit holprigen Start, diesen Gedanken und der daraus resultierten Entscheidung mit einem neuen Profil zu starten, näherten Firefox und ich uns langsam wieder an. Ich positionierte mich so, dass ich Firefox 57 als einen Test bzw. einen Umstieg auf einen neuen mir unbekannten Browser ansah. Erinnert sich noch Jemand an die ersten Gehversuche mit Google Chrome, Konqueror, Opera etc. ? Diese Chance wollte ich auch Mozillas neuen Release von Firefox geben. Es war etwas Arbeit und ein kleiner Klimmzug an Gedankenumstellungen. Vor allem ist nicht alles Gold was hier glänzt. Aber nicht jedem Wunsch wird man gerecht werden können.

Developer, Erweiterungen, XIL/XCOM,SDK und WebExtensions

Der Wechsel von XUL/XPCOM overlays, bootstrapped extensions und das Add-on SDK auf WebExtensions APIs hat einigen Groll hervorgerufen. Aber auf der einen Seite hat es etwas Gutes, denn wie viele Erweiterungen habe ich genutzt, welche seit Jahren kein Update mehr erfahren haben. Es war erscheckend zu sehen, dass der aktive Support bei manchen vor 4 Jahren endete. Der Zeitraum für das Umschreiben der Erweiterungen, war nach meinem Wissen groß genug. Julia Schmidt von Heise.de schrieb am 27.0.8.2015 den Artikel Firefox-Erweiterungen: Mozilla informiert nach Entrüstungswelle genauer über WebExtensions . Dieser Link nur, um einen Zeitrahmen wage zu definieren. Sich zu brüskieren wie Mozillas Release von Firefox 57 im November 2017 mit den geliebten Erweiterungen bricht, ist eine Beschwerde an falscher Stelle.

 

Spendenmöglichkeiten bei Addons auf https://addons.mozilla.org/de/firefox/

Sich aber nun entrüstet an die andere Seite zu wenden, den Entwicklern der Erweiterungen, war, oder ist hier natürlich auch der falsche Weg. Wie viele Benutzer einer Erweiterungen haben dem Entwickler eine Postkarte geschrieben, etwas von der angegebenen Amazonliste bestellt, oder via PayPal/etc ein kleinen Obolus entrichtet? Als Dankeschön, oder um die Reprogrammierung der Erweiterungen zu fördern. Eine Datenerhebung habe ich dazu nicht, aber ich bilde mir ein, etwas Gefühl dafür zu haben. Hier kann ich nur die Nutzer der Erweiterungen darum bitten den Entwicklern des selbigen doch ein paar Streicheleinheiten zukommen zu lassen, rein platonisch natürlich. Ein positives Kommentar, oder die oben genannte Postkarte könnte auch einiges ausmachen. Natürlich gilt dies für den gesammten Bereich der genutzten freien Software. Auch das Melden eines Fehlers an der richtigen Stelle kann hier schon ein Zeichen der Wertschätzung sein. Natürlich davon ausgehend, dass dieser auf richtige Art und Weise eingereicht wird.

Addons

Ich würde nicht jedes der von mir ausgewählten Erweiterungen in Stein meißeln, bzw als dauerhaften Bestand im meinem Browser ansehen. Aber für mich hat sich hier erst einmal eine Situation ergeben mit welcher ich Gut leben kann. Über Änderungen und Hinweise auf bessere Alternativen in den Kommentaren freue ich mich natürlich. Unter about:addons befinden sich in dem Abschnitt Alter Addon-Typ noch Addons bei welchen ich, teilweise jedenfalls, guter Dinge bin. Hierzu zählt zum Beispiel TabMixPlus. Da warte ich doch gerne auf ein Update des Codes. Ich für mich empfinde das Arbeiten mit den Tabs unter Firefox als Qual. Warum wird der Tab nicht rechts neben dem offenen Tab geöffnet? Wenn ich den neuen Tab schließe, warum geht Firefox nicht zu dem letzten genutzten Tab? Und so weiter und so fort. Der Autor freut sich hier natürlich über eine Spende. Es müssen laut seiner Aussage ~35.000 Zeilen Code in 130 Dateien geändert werden.

UPDATE 29.Mai 2018 : Da es leider in WPAppbox einen kleinen Bug gibt, habe ich es ausgeschaltet. Ich bitte doch die Plugins bis zu dem nächsten Update händisch via Namen zu machen. Ich Danke Euch.

YouTube to MP3 Converter

[appbox firefoxaddon youtube2mp3-converter]
Wenn ich einen Download nicht via  youtube-dl vornehme, dann ist dieses Plugin für mich die erste Wahl um verschiedene Mixe von youTube herunterzuladen. Herunterladen, in Google Music importieren und via App in die Smartphones importieren. Google Music bietet hier den gemeinsamen Nenner auf alle Plattformen. Es ist einfach zu nutzen und kostenlos. Für das bearbeiten der ID3-Tags nehme ich easytag, oder id3tag.

 

OneTab

[appbox firefoxaddon onetab]

OneTab fasst alle offenen Tabs zu einem einzelnen Tab zusammen, welcher die ehemals geöffneten Tabs als Liste enthält. Diese lassen sich dann auch abspeichern, bennen, sperren und zu einem späteren Zeitpunkt in der vorherigen Positionierung, oder auch einzeln aufrufen. Ein Gewinn um Arbeiten zu einem Thema an einem späteren Zeitpunkt weiterzuführen. Das steigert die Performance und hilft Platz zu sparen.

 

 

Cookie Autodelete

[appbox firefoxaddon cookie-autodelete]

Cookie Autodelete ist eine Alternative für die wunderbare, aber aufgegebenen Erweiterung Self Destructing Cookies. Hier werden Anhand von bestimmten Kriterien Cookies automatisch gelöscht. So schützt die Erweiterung gegen Tracking- und Zombie-Cookies. Es gibt die Möglichkeit eine Whitelist für vertrauenswürdige Webseiten anzulegen. Es gibt noch nicht von mir getestete Alternative namens Self Destructing Cookies 1.

Web Developer

[appbox firefoxaddon web-developer]
Eine Erweiterung, welche mir viele Arbeiten bei der Entwicklung von Webseiten erleichtert hat. Mit dieser Erweiterung werden die Funktionen der Firefox Werkzeuge für Developer (F12) um einige Punkte erweitert.

404 Bookmarks

[appbox firefoxaddon 404-bookmarks]

Ein bei mir nicht aktiviertes Plugin. Ich wollte die Erweiterung trotzdem gerne hier in der Liste haben, da vielleicht doch noch Booksmarks in Firefox genutzt werden. Ich habe meine Booksmarks mit der Erweiterung vor der Importierung in Nextcloud auf Funktionalität prüfen lassen. Wobei ich zugeben muss, dass Bookmarks mittlerweile eine sehr untergeordnete Rolle bei mir spielen und sich hier andere Werkzeuge etabliert haben. So zum Beispiel Wallabag.

Google Search link fix

[appbox firefoxaddon google-search-link-fix]

Einen Link aus den Ergebnissen von Google zu kopieren und die von Google misshandelte URL in der Zwischenablage zu haben ist nicht das wahre. Die Erweiterung entfernt alle von Google hinzugefügten Zeichen in der URL. Ich empfehle aber hier eher die Nutzung Ixquicks Startpage als Standardsuche.

Startpage ist eine Suchmaschine, welche die eingegebenen Suchanfragen an die Google-Suchmaschine weiterleitet und diese dadurch anonymisiert. Startpage wird von der niederländischen Surfboard Holding B.V. betrieben.

HTTPS Everywhere

[appbox firefoxaddon https-everywhere]

Eine für mich unverständliche Spezies sind Webdeveloper, DevOps, oder Administratoren, welche nicht eine automatische Weiterleitung auf die verschlüsselte Verbindung setzen. Es gibt keinen Grund für eine unverschlüsselte Verbindung. Dieses Plugin versucht weitgehend diese Fehlkonfiguration der Server zu berichtigen.

Kassi Kodi Remote und Kassi Share sent to Kodi

[appbox firefoxaddon xbmc-remote-control]
[appbox firefoxaddon kassi-share]

Eine Fernsteuerung für Kodi und eine Möglichkeit Multimedialinks an Kodi zu senden und dort abzuspielen. Für mich ist die Erweiterung sehr wichtig. Kodi besitzt durch die angeschlossenen Boxen gegenüber dem Thinkpad den weitaus besseren Klang und ermöglicht mir  somit einen besseren Fluss bei der Arbeit. Hier kann ich z.B. Musikvideos von youTube an Kodi schicken. Tip: In youTube nach „work study music“ suchen.

Passman

[appbox firefoxaddon passman]

Passwörter werden nicht im Browser gespeichert. Ein Mantra. Passman in Nextcloud speichert verschlüsselt die Passwörter in unterschiedlichen Tresoren und das Plugin ermöglicht mir den Zugriff auf einen der Tresore. Einstellungen werden über das Symbol vorgenommen und nicht via Einstellungsseite in about:addons. Auch werden die Formulare nicht automatisch ausgefüllt, welches ich als wichtig empfinde.

Privacy Badger

[appbox firefoxaddon privacy-badger17]

Die Erweiterzung Privacy Badger der EFF soll die Verbindung zu verschiedenen Browsernetzwerken und deren Tracking unterbinden.

TabCenter Redux

[appbox firefoxaddon tab-center-redux]

Aus dem ehemaligen Testpiloten TabCenter von Mozilla ist am Ende TabCenter Redux geworden. Mit TabCenter Redux lassen sich die Tabs von der oberen Position des Browsers an die linke Seite verschieben. Somit bieten sie mehr Platzersparnis und lassen sich mit Hilfe der Einträge in meiner userChrome.css auf Favicongröße verkleinern. Vor allem auf einem Bildschirm im Format 16:9 wird kein Platz verschenkt. Sieher hierzu auch meine userChrome.css

Tab Session Manager

[appbox firefoxaddon tab-session-manager]

Die Erweiterung speichert für mich den Zustand von Fenstern und Tabs von Firefox, wenn erwünscht, natürlich automatisch ab. Hierdurch lassen sich einzelne Sitzungen auch nach einem Neustart/Crash wiederherstellen.

Tab Suspender

[appbox firefoxaddon tab-suspender-tab-unloader]

Ich liebe diese Erweiterung. Tabs werden automatisch nach einer bestimmten Zeit in Tiefschlaf versetzt und mit einem Klick wieder neu laden. Die Definierung einer Whitelist bietet die Möglichkeit bestimmte Tabs immer geladen zu lassen und von dem Verhalten auszuschließen. Und als Platzhaltergrafik gibt es eine schöne Tasse Kaffee.

Test pilot

[appbox firefoxaddon mozilla-labs-test-pilot]

Mit Hilfe der Erweiterung können die neuesten Ideen aus dem Hause Mozilla getestet werden. Bekannte Erweiterungen oder Funktionen die diesen Test durchlaufen haben waren die Screenshotfunktion (Pageshot) und z.B. Tabcenter Redux.

Tile Tabs WE

[appbox firefoxaddon tile-tabs-we]

Dies war eines meiner Lieblingsplugins in Firefox und auch ein Thema eines Blogeintrages. Leider werden in der neuen Version der Erweiterung nicht mehr die Tabs innerhalb des Fensters als ein Tab geteilt, sondern es findet der Aufruf über eine Instanz von Fenstern statt. Diese Teilen sich dann auf die gewünschte Art. Beendet man das Plugin via Shortcut, dann nimmt Firefox wieder den Urzustand ein. Händisch wäre dies unter der Arbeitsumgebung mit vier Tastaturshortcuts mehr zu lösen. Somit ist die Erweiterung doch noch in meiner Installation zu finden. Das neue Verhalten ist den WebExtensions geschuldet.

uBlock Origin

[appbox firefoxaddon ublock-origin]

Effizienter Blocker, welcher Anhand von Listen Werbung, sowie Tracking sperrt. Zwar nutzt meine Firewall diese Listen via unbound, aber da mein Thinkpad auch mit mir auf Reisen geht und ich nicht immer VPN nutze, ist diese Erweiterungauch installiert. Im Gegensatz zu meiner Firewall biete mir die Erweiterung einen „Elementpickermodus“ für das Ausgrenzen bestimmter Webseitenabschnitte.

Meine userChrome.css

Im Ordner ~/.mozilla/firefox/DASDEFAULTPROFIL/chrome/ befindet sich die Datei userChrome.css. Mit dieser Datei lässt sich das Aussehen und Verhalten von Firefox nach den eigenen Wünschen anpassen.

#tabbrowser-tabs {
 visibility: collapse !important;
 }

#sidebar-header {
 position: relative;
 z-index: 1;
 }

 #sidebar {
 margin-top: -37px;
 position: relative;
 z-index: 0;
 }

#newtab-label, #newtab {
 display: none !important;
 }

#settings {
 display: none !important;
 }

 #sidebar-switcher-target label {
 display: none;
 }

 #sidebar-close {
 display: none;
 }

#topmenu {
  display: none;
}

#tabbrowser-tabs {
    visibility: collapse !important;
}

#sidebar-box {
    overflow-x: hidden;
    min-width: 50px !important;
    max-width: 50px !important;
    transition: all 0.25s ease 1s !important;
}

#sidebar-box:hover {
    min-width: 250px !important;
    max-width: 1px !important;
}

Die Einträge bei mir befassen sich alle mit dem Aussehen von TabCenter Redux. Mit diesen Einträgen werden bestimmte Dinge ausgeblendet und die Sidebar selbst lässt sich in der Breite verändern. Tab Center Redux wird über den Tastaturkurzbefehl F1 aufgerufen

Wer mehr über die Möglichkeiten der Datei userChrome.css wissen möchte findet einen guten Startpunkt auf userchrome.org

 

 

Firefox Quantum Neue Erweiterungen und meine userChrome.css
Markiert in:                 

2 Gedanken zu „Firefox Quantum Neue Erweiterungen und meine userChrome.css

  • 2018-01-11 um 15:13
    Permalink

    Schöne Übersicht, danke! Ich finde es immer spannend, was Leute so für Software einsetzen, und wie sie diese konfigurieren. Firefox ist bei mir nur Zweitbrowser, aber auch der will ja ordentlich konfiguriert sein. ;) Firefox hat mit 57 übrigens Chrome vom 2. Platz verdrängt bei mir. Auf eins bleibt Vivaldi. *g*

    • 2018-01-12 um 21:05
      Permalink

      Ja, Vivaldi. Der ist bei mir auf der schwarzen Liste aus einer Beziehungsgrundlage. Ich habe damals Opera als Kaufversion erstanden, da es keinen anderen vernünftigen Browser gab. Als er Frei wurde freute ich mich ungemein und er war damals dann auch unter Debian bei mir zu finden. Wie die Geschichte weiterging weißt Du ja selbst.

      Nach diesem ganzen Tamtam habe ich mich dann entschieden eigentlich nur noch auf Opensource komplett zu setzen und meine Ruhe zu haben. Mit Firefox und Chrome ist das wieder so eine Sache, aber Jon Stephenson traue ich da nicht mehr über den Weg. Vielleicht ein Fehler. Wenn ich einmal Zeit habe schaue ich Ihn mir wieder an.

Kommentare sind geschlossen.

n/a