Es geht langsam zum Endspurt

So heute ist der letzte Tag den ich in Ruhe, naja halbwegs mit meiner süssen Hälfte verbringen kann. Morgen gehts gegen 14:00 Uhr Richtung Münster, ein neues Projekt antreten. Aufbau eines neuen Rechenzentrums, AIX driven.Also erstmal Sachen rauslegen, nochmal das Debian auf dem Thinkpad updaten und zweite HD in den A31p, mein freundlicher Begleiter in Sachen hacktivity. Dann schaue ich mir mal das ganze am Montag an und höre auch wie ich mein Wissen in Sachen Websphere aufbessern kann. Hatte ja freundliche telefonische Unterstützung von milhouse ( Danke nochmals). Somit kann ich in Ruhe mich auf das ganze dann vorbereiten und meinem Wissen ein wenig Freilauf bieten. Daimler-Chrysler war ja in den Punkt Anforderungen ein wenig LowLevel, wobei es doch trotzdem sehr viel Spass machte, dank einem super Projektleiter (M.U.) und netten Kollegen, wie z.B. Udo B.. Also schauen wir mal in die Zukunft, schauen uns Münster an und sehen was weiter passiert. Aber eines gebe ich zu, auch wenn ich nicht in diesem Moment Fluchen möchte, ich werde verdammt nochmal meine Freundin vermissen. Sie ist schon mein absolutes Rückrat und steht mir immer mit Rat und Tat zur Seite ,sei es seelischer und liebende Natur, oder aber auch mal als Superkumpel. Somit, geht der erste Anruf aus fremden Gefilden natürlich direkt an Sie und danach an meinen besten Freund, Bruder, David D., welcher mein zweites Rückrat im Leben ist ( Moment mit zweien sieht man ja aus wie ein Alien ?!?!?). Somit nicht wundern, es kann sein, dass die Blogupdates dann ein wenig laggen.

Es geht langsam zum Endspurt
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.