Epic Fail Yahoo, oder so werden keine Daten erhalten

Och, dass war noch Zeiten, Gif-Animationen, Terror für die Augen und vielleicht sagt Jemanden noch etwas die berühmte Hamster-Homepage.
Nur Yahoo, damals gerne meine Portfolios an diesem Ort anzeigen lassen, wurde für mich auch irgendwann zu einem Unternehmen, welchen ich sehr stark den Rücken kehrte ( Es war eine subjektive Situation, sie war aber richtig;)). Warum ich Yahoo einen #Epic #Fail ausschreibe?
Es ist wegen GeoCities, nicht, dass Sie es zerstörten mit Ihrer Übernahme, nicht, dass Sie in meinen Augen versagt hatten und Larry Page, sowie Sergey Brin mit Ihrem Algorithmus wegschickten. Es ist die Aussage, dass Datenschutzgründe der Faktor seien nicht mit Jason Scott zu kooperieren. Homepages, welche im Internet abrufbar sind, sich mit wget/curl/$SPIDER aus dem Internet ziehen und lokal spiegeln lassen fallen unter das Datenschutzgesetz? Ich meine, wie soll ich eine Homepage abrufen bei welcher Daten geschützt sind? Muss man Yahoo wirklich das erklären? Yahoo, welche Bots durch das Internet senden um Seiten zu indizieren? Es ist ja nicht einmal so, dass für den Verkehr, die Erleistung der Verkehrsdaten nicht gezahlt hätte werden sollen.

Golem.de: Geocities geschlossen – und für die Nachwelt archiviert
„Ich habe daran gearbeitet hunderte von Gigabyte an Daten zu sichern, die Ihr entschieden habt zu löschen. Ich hasse Euch. […] Das sind fünfzehn Jahre und Dekaden von Mann-Arbeitsstunden, die ihr zerstört, wegpustet, weil es in der Bottom Line besser aussieht. Ihr hättet es verkaufen können, aber das wäre zu viel Arbeit gewesen. Ihr hättet es Archive.org spenden können, aber ich weiß, dass das Euren Reptilienhirnen weh tun würde und so verstehe ich es. Aber Ihr zerstört mit dieser Aktion so viel[…] Wir wissen nicht einmal, ob wir 10 Prozent, 80 Prozent oder 99 Prozent der Daten in Geocities haben […] Und nun löscht ihr es alles. Ich hasse Euch.“ , klagt Scott.

Wenn ich nun darüber sinniere, dass Unsere Daten eher dem Untergang heutzutage, als von vor Ï€ mal Daumen 500 Jahren geweiht ist, dann ist dies ein #Epic #Fail. Das alle durch nicht standardisierte und später nicht vorhandene digitale Technik. Wer einen Streamer in seinem RZ stehen hat, weiß was ich meine. Alte Bänder lassen sich nicht wirklich lesen da sich mit der Zeit der Schreib/Lesekopf in seiner Position ändert. Eine Anpassung ist sehr Teuer. Oder kann Jemand noch eine nette 8″ lesen, wer hat denn eine Floppy dafür daheim, bei manchen reicht es schon eine 5.25″ anzusprechen. Man denke an die NASA und die Orginalaufnahmen der Mondlandung (Geräte zur Restauration mussten erst gesucht werden, da nicht mehr vorhanden). Nun war dort Jemand, welcher sich freiwillig erklärte, dass dies Teil unserer Geschichte ist, sich die Arbeit macht und Yahoo spielt „Blowing in the Wind„. Nun Yahoo, ich würde mal wie immer sagen, Selbst Schuld, dass keiner mehr mit Euch spielen möchte. Ich würde gerne Wissen, wer den Müll bei Euch verzapft hat und damit den Namen Yahoo wieder einen Stoß verpasste. Fallen die Aktien schon?

Epic Fail Yahoo, oder so werden keine Daten erhalten
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.