Ein Hinweis in den Kommentaren

brachte mich dazu auch die englische Mailingliste zu nehmen. Was mich dazu führt mal eine Edition vorzunehmen, welche meinem mutt besser bekommt. Somit automatisches verschieben der Mails schon auf dem Server in den abonnierten Ordner bsd:

# Empfänger=freebsd-questions@freebsd.org - verschieben nach bsd
:0: H
* ^To:.*(freebsd-questions@freebsd.org)
$HOME/mail/bsd

Gefunden habe ich auch noch http://www.freebsd.org/doc/de_DE.ISO8859-1/books/ unter welchen sich deutschsprachige Bücher zu FreeBSD befinden. Als Freund des deb-bauens ist natürlich gleich für mich das Das FreeBSD Porter-Handbuch (porters-handbook) interessant. Langsam nimmt jenes Gestalt an. Nun brauche ich nur noch mehr Zeit. Aber ich lasse mich nicht hetzen, gibt ja einiges zu lesen und HauRuck bin ich nicht so der Fan. Ports bauen, Kernel verstehen, den Umfang und die Funktionen zu erfassen sind nicht in ein paar Tagen gemacht, sondern ein laufender Prozess. Freue mich dann schon auf meinen ersten Port und auf mehr Verständniss der Kleinigkeiten. Den jedes OS saugt, manches mehr, manches weniger und alle haben Ihre Eigenarten. Vor allem der Buildprozess und die Abhängigkeitsverwaltung sind mir wichtig ccache und distcc, da muss ich mich mal mehr einlesen).
Achja ich warte auf eine Nachricht, mir sagte Jemand er habe vielleicht noch die Entertaste… Endlich wieder richtig tippen können *g*

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.