Die Installation von Copy.com auf der Shell unter Debian

Die Installation von Copy.com ohne GUI ist sehr einfach und kann auch auch auf einem Server innerhalb von Minuten ohne Hürden vorgenommen werden.

Onlinespeicher

Der Onlinespeicher hat nicht nur auf Grund seiner Größe Vorteile, sondern mit Hilfe des Shellclients kann man auch den zu synchonsierenden Ordner per Option für sein eigenes CDN an die richtige Stelle setzen.
Siehe dazu auch Freies und kostenloses CDN für Jedermann und Warum Copy.com Dropbox schlägt

Die Installation von Copy.com auf der Shell unter Debian

Herunterladen und entpacken des Clients, sowie wechseln in das entpackte Verzeichnis

wget --no-check-certificate 
tar -zxf Copy.tgz && cd copy

Da es sich bei meinem Rootserver um eine Debianinstallation auf 64Bit Basis handelt, nutze ich auch den entsprechenden Client (Ordner X86_64).

Dort gebe ich per Optionen meine Logindaten an das Programm weiter um eine erste Konfiguration zu initiieren.

– u

    Meine dem Konto zugehörige

Emailadresse– r

    Der Platz an welchen sich

der Ordner für die Synchronisierung

    befinden soll

– p

    Das

Passwort

    zu für mein Konto bei Copy.com
chris@Server:~/copy/x86_64$ ./CopyConsole -u=TOLLEEMAILADRESSE -r=/home/chris/Copy/ -p=TOLLESPASSWORT
Using profile /home/chris/.copy/config.ini
User from cmdline TOLLEEMAILADRESSE
Root from cmdline /home/chris/Copy/
Password from cmdline
Starting copy...success
Logged in as user: 'TOLLEEMAILADRESSE' Copy folder is: '/home/chris/Copy/'
Press enter to exit
Syncing 3,002 MB (Downloading @ 859.2 kB/sec)

Die Konfiguration für Copy.com wurde nun erstellt und der Client kann per ENTER ohne Gefahr gestoppt werden.

Anschließend wird der Client mit einem nohup ~/copy/x86_64/CopyConsole & für das dauerhaften laufen im Hintergrund gestartet.

Wer dies nicht möchte, kann den Shellclient händisch, oder aber auch per cron starten.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.