Der Wechsel von notion auf i3

Ich habe mich entschieden von notion bzw ion3 abzuwenden und i3 als alleinigen Fenstermanager zu nutzen.

Ich hatte schon länger mein Auge auf den Windowmanager i3 geworfen. Nach einer Testphase von mehr als 3 Wochen werde ich nun i3 als Standard nutzen. notion bzw der Urvater ion3 hatte mich sehr sehr lange Zeit begleitet und war mir wirklich eine wahre Freude.

Der Vorteil von notion war der kleine Fußabdruck auf den Desktopmaschinen und definitiv das Scratchpad. In dem Scratchpad konnte ich jede Art von Fenster ablegen und hatte von jedem Workspace aus per Tastenkürzel Zugriff in die dort abgelegten Fenster. Man kann es sich wie eine Art yeahconsole für Fenster vorstellen. Leider bietet mir i3 dieses Scratchpad nur sehr rudimentär, aber ich denke, damit kann ich nun leben und lege dort nur noch eine Shell mit einem terminal multiplexer ab. Ich hoffe irgendwann werden die Möglichkeiten des Scratchpads von ion3/notion in i3 eingepflegt werden.

Ich kann nun das Kopfschütteln einiger meiner Leser verstehen, aber ich muss sagen, dass ich etwas angenervt bin bezüglich der Entwicklung des Windowmanagers notion. Ich bin es einfach leid Bugreports abzusetzen und auch nach Monaten kein Feedback zu bekommen. Ein weitere Seite ist, dass ich meine Konfiguration über alle Systeme synchronisiere. Und hier kann ich notion nur noch in der Debianweit nutzen, da es auf Grund der Lizenz nicht möglich ist den Windowmanager aus den Repositories der anderen genutzten Distributionen wie RedHat/CentOS/Fedora zu installieren.
Nein, ich habe keine Lust mich wieder in Kompilierorgien für ein Opensourceprodukt zu werfen, welches auf meinem System nur noch als Alleinstellungsmerkmal fungiert. Ich möchte arbeiten und meine Freizeit mit etwas mir wichtigerem ausfüllen.

Ich nutze I3 nun schon seit 3 Wochen und ich bin in der Testzeit sehr zufrieden mit dem Fenstermanager. Der Wechsel von notion auf i3 hat mir auch ein wenig Gut getan, denn er gibt mir ein wenig frischen Wind auf meinem Desktop.

Somit werden die nächsten Screenshots eher i3 beinhalten und auch Anleitung betreffend Scripte und deren Einbindung beziehen sich nicht mehr auf notion.

Auch werde ich den Artikel betreffend notion nicht mehr weiter schreiben.

Beitragsbild  i3 Screenshot von https://i3wm.org/

Der Wechsel von notion auf i3
Markiert in:                    

6 Gedanken zu „Der Wechsel von notion auf i3

  • 2015-04-21 um 12:11
    Permalink

    Was zur Hölle ist eine yeahconsole?

    Was spricht aus deiner Sicht gegen bspwm? Ich überlege noch, awesome auszutauschen.

    Antworten
    • 2015-04-21 um 12:32
      Permalink

      Nun, ich habe immer schon mit i3 geliebäugelt.
      Manche würde mir nun wmii,awesome, ratpoison, 9wm, xmonad etc empfehlen.
      Ich habe mich aufgrund des Scratchpads für i3 entschieden und gegen awesome, da ich letztere schon getestet habe und er mit mir nicht harmonierte, oder ich mit Ihm :)

      Antworten
  • 2015-04-21 um 12:15
    Permalink

    Eigentlich ist das was ich jetzt schreibe SozialMediaBlaBla, drum hätte ich es lieber bei g+ geschrieben, dort sind aber die Kommentare deaktiviert. Drum hier….

    Guckst du etwa nebenher Dexter?

    Antworten
    • 2015-04-21 um 12:33
      Permalink

      Screenshot ist von i3 genommen :)
      Da meiner noch nicht komplett eingerichtet ist, aus dem Grund wies ich am Schluss des Artikels darauf hin.
      Aber Dexter habe ich komplett gesehen, aus dem Grund auch der Screenshot, war Gut, obwohl der Schluss ein wenig komisch war…
      Man kann nicht alles haben

      Antworten
  • 2015-04-21 um 13:18
    Permalink

    @SASCH: Hättest du deinen Kommentar auf der Social-Timekill-Platform gepostet, hätte ich ihn nie gelesen. *scnr*

    Antworten
    • 2015-04-21 um 13:32
      Permalink

      @Freiheit … Und? Hättest du was verpasst? ;-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.