Debian-ML: Ignoranz ist
Zeilenumbruch in Maillingslisten
> hi,
> 
> noch was Ergänzendes, bevor mir wieder Egoismus vorgeworfen wird:
> 
> Mir geht es nicht darum, dass ihr mir den Gefallen tun sollt, oder dass
> ich möchte, dass die Liste jetzt komplett Fließtext benutzt. Mir selbst
> ist das ziemlich egal, ich weiß mir zu helfen.
> 
> Mir ist es nur aufgefallen, dass hier immer wieder betont wird, Rücksicht
> auf alle beteilligten zu nehmen und bei einem Punkt, der technisch ganz
> leicht zu lösen wäre [1], plötzlich mit Restriktionen kommt.
> 
> Es widerspricht allem was ich an Erfahrung und Ausbildung im Punkto
> Programmierung und Administration bekam. Z. B. Das erste was man
> mir in der Programmierung beigebracht hat (und was immer wieder
> betont wird), war: was immer ein User falsch machen kann, wird er auch
> falsch machen.
> Ich seh es ja an mir, ich bin bisher davon ausgegangen, dass es keine
> Rolle spielt. Immerhin sind es nur Zeichen und die kann jedes Programm
> individuell anzeigen lassen. Zumal ich noch NIE darauf achten MUSSTE.
> 
> Wenn ich die Geschäftskontakte und unsere bundesweiten User zusam-
> men nehme, komme ich bestimmt auf 10.000 MUAs (Vorsichtig geschätzt).
> Davon dürften 80% Outlook sein. Ja ich weiß: Outlook taugt nicht,
> Outlook kann nichts, Outlook ist gefährlich, Outlook ist der Feind, etc.
> Kenn ich alle diese Parolen. Outlook tut und Outlook ist in 2007 für mich
> nahezu Perfekt (Die Unsicherheiten, bekämpfe ich ausserhalb von Outlook).
> Worauf ich hinaus möchte: Wenn ich mir vorstelle, unseren Usern und den
> Geschäftspartnern mit dem RFC zu winken, bekäme ich wahrscheinlich
> mehrmals den Vogel gezeigt. Zu Recht.
> 
> Ja, ich habe verstanden, dass auf dieser Liste 76 gewünscht ist und ich
> werde versuchen mich daran auch halten.
> Dennoch finde ich diesen RFC Eintrag obsulet. Wenn man bedenkt was
>  man mit EMails schon alles einbetten kann. Ist diese "Einschränkung"
> für mich nicht nachvollziehbar.
> 
> Achso, nur nebenbei: da mich das Thema interessiert, habe ich mit unserem
> blinden Mitarbeiter gesprochen. Er war etwas irritiert, als ich ihn fragte, ob
> er oder die Braille-Zeile Probleme mit Mails hätte, die mehr als 80 Zeichen
> in der Zeile hätte. Er sagte mir, sein EMail-Programm bricht das eh um
> und selbst wenn, kann er mit der Braille-Zeile ganz einfach weiter scrollen.
> 
> Ich lasse das mal so stehen, da ja jeder seine Gewohnheiten hat und
> verteidigt.
> Auch nach dieser heftigen Diskussion, bin ich immer noch der Meinung,
> Fließtext ist wesentlich flexibler.

genau so ein Dumfug von typischen Microsoftadministratoren. Und ich schimpfe mich noch selber MCSE/MCP/MCT, damn, warum komme ich nicht auf so einen Blödsinn…

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.