Debian Jessie PHP 7 Repository

Einige Artikel zu PHP7 und seiner Performance haben bestimmt nicht nur mich Neugierig auf die neue Version des Interpreters gemacht. Wer einen Blick auf die neue Version von PHP unter Debian Jessie werfen möchte, kann das Repostory von Guillaume Plessis, oder auch ein Script für die Installation direkt aus dem Branch nutzen.

Nachdem ich nun einige Artikel über die neue Version PHPs in Version 7  gelesen hatte, wollte ich sie natürlich unter Debian testen. In den Backports ist die neue Version von PHP bis jetzt noch nicht zu finden. Selbst kompilieren und Pakete für Debian bauen wollte ich vorerst eigentlich vermeiden. Für einen kurzen Funktionstest wäre es mir der Arbeit zu viel und bei Erfolg kann ich mich ja immer noch dazu aufraffen.

Wie ich bei dem Lesen von Tests1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] bemerkte, sind sich PHP und HHVM nun endlich ebenbürtig. Sie unterscheiden sich nur noch minimal. Als einzige für mich konstante, ehrliche, Zahl nehme ich im Moment den Selbstvergleich der PHPler, dass die neue Version soll zweimal so schnell wie PHP 5.6 sei. Das wäre ein guter Wert meinen Augen. Heise betitel das ganze mit einer Überschrift, dass nun die PHP Skriptsprache in der Gegenwart ankommt  und Golem ist der Meinung mit PHP 7 würde das Internet schneller werden.

Ob die Hoster mehr Benutzer auf die einzelnen Server verteilen, weil Ressourcen frei wurden, ist nun eine andere Frage. Ich hoffe die Performance kommt bei dem Endverbraucher direkt an und das Internet wird etwas performanter in dem Aufruf dynamischer Webseiten.  Bitte mich nicht falsch verstehen, ich stelle die Aussage einfach mal in den Raum, damit nicht die falsche Freude aufkommt. Es liegt ja auch noch an dem DBMS und die Anbindung zu diesem dahinter, sowie an der Serverkonfiguration selbst. Nutzer eigener Server haben natürlich nun wirklich Grund zur Freude und wie sich die neue Version auf meine genutzte Anwendungen auswirkt werde ich dann doch selbst einmal testen.

Owncloud hat sich vor dem Release von PHP 7 in einem Blogpost am 3 Dezember schon dazu geäußert, dass Owncloud ab Version 8.2 die neue Version  PHPs voll und ganz unterstützt. Dies könnte vielleicht sehr der Galerie zu gute kommen. Wie sich andere Anwendungen, wie zum Beispiel TinyTinyRSS, verhalten konnte ich bis jetzt noch nicht selbst in Erfahrung bringen.

Debian Jessie PHP 7 Repository

Dank dem Repository Dotdeb von Guillaume Plessisy ist es relativ einfach PHP 7 in Debian Jessie zu installieren. Wer lieber den direkten Weg aus dem Branch vorzieht findet weiter unten im Blogpost ein Set von Scripten von Kaspars Dambis verlinkt.

 

I am now proud to announce that packages of PHP 7.0.0 are now available for Debian 8 “Jessie” on amd64 and i386 architectures!

On the Dotdeb side, I wanted to make things right and compatible with what will happen for Stretch. So the packaging method has been synchronized to Sid’s one in terms of naming and versioning (once again, thanks to the Debian maintainers for their awesome work!).

Guillaume Plessisy PHP 7.0.0 is available for Jessie

Die Installation gestaltet sich recht einfach und wird durch das Hinzufügen des Repositories und dem GPG-Key, sowie das Auffrischen der Quellenliste angestoßen. Wichtig zu wissen ist, dass die PECL extensions nicht in den Debianpaketen implementiert sind.

/etc/apt/sources.list, siehe andere Mirrors

deb http://ftp.hosteurope.de/mirror/packages.dotdeb.org/ stable all
deb-src http://ftp.hosteurope.de/mirror/packages.dotdeb.org/ stable all
wget https://www.dotdeb.org/dotdeb.gpg && apt-key add dotdeb.gpg && apt-get update
apt-cache search php7
 libapache2-mod-php7.0 - server-side, HTML-embedded scripting language (Apache 2 module)
 libphp7.0-embed - HTML-embedded scripting language (Embedded SAPI library)
 php-all-dev - package depending on all supported PHP development packages
 php7.0 - server-side, HTML-embedded scripting language (metapackage)
 php7.0-cgi - server-side, HTML-embedded scripting language (CGI binary)
 php7.0-cli - command-line interpreter for the PHP scripting language
 php7.0-common - Common files for packages built from the PHP source
 php7.0-curl - CURL module for PHP
 php7.0-dbg - Debug symbols for PHP7.0
 php7.0-dev - Files for PHP7.0 module development
 php7.0-fpm - server-side, HTML-embedded scripting language (FPM-CGI binary)
 php7.0-gd - GD module for PHP
 php7.0-imap - IMAP module for PHP
 php7.0-intl - Internationalisation module for PHP
 php7.0-json - JSON module for PHP
 php7.0-ldap - LDAP module for PHP
 php7.0-modules-source - PHP 7.0 modules source package
 php7.0-mysql - MySQL module for PHP
 php7.0-opcache - Zend OpCache module for PHP
 php7.0-pgsql - PostgreSQL module for PHP
 php7.0-phpdbg - server-side, HTML-embedded scripting language (PHPDBG binary)
 php7.0-pspell - pspell module for PHP
 php7.0-recode - recode module for PHP
 php7.0-snmp - SNMP module for PHP
 php7.0-sqlite3 - SQLite3 module for PHP
 php7.0-sybase - Sybase module for PHP
 php7.0-tidy - tidy module for PHP

Weitere Infos zu den Paketen gibt es in dem Blogpost PHP 7.0.0 is available for Jessie. Die Scripte sind auf Github zu finden.

Bashscript für die Installation ohne Repository

Kaspars Dambis hat auf Github ein Set von Bashscripte in seinem Repository, welche auch das Installieren von PHP7 , CLI und FPM, unter Debian direkt aus dem Branch ermöglichen. Wer möchte kann die Scripte noch um ein dpkg-buildpackage für das Paketieren und dem späteren Verteilen auf weiteren Maschinen erweitern.

 

 

Debian Jessie PHP 7 Repository
Markiert in:                     

2 Gedanken zu „Debian Jessie PHP 7 Repository

  • 2016-01-22 um 2:44
    Permalink

    Hi ho,

    da Du hier ja schon owncloud ansprichst:
    Wie installiert man unter Jessie owncloud (8.2.2) und PHP7 ?

    Ich habe zuerst versucht erst PHP7 zu installieren und dann owncloud.
    Hier meckert owncloud und will PHP5 installieren.

    Installiert man zuerst owncloud unter PHP5 und versucht dann PHP7 zu installieren, wird angemerkt, dass man zuvor PHP5 deinstallileren muss. Macht man das, wird auch owncloud deinstalliert.

    Deshalb wäre ich über eine Anleitung dankbar, welche Pakete in welcher Reihenfolge installiert werden müssen, damit owncloud unter php7 läuft.

    Antworten
    • 2016-01-22 um 10:24
      Permalink

      Wenn Du es aus den Repositories von Ownlcoud installierst geht dies nicht, da als Abhängigkeiten in dem Paket von Ownlcoud natürlich die unter Debian verfügbare Version als Standard angesehen wird.
      Wenn Du PHP7 mit ownlcoud ausprobieren möchtest, dann solltest Du PHP7 installieren und danach owncloud auf dem manuellen Wege.

      Für den täglichen Einsatz würde ich es dir aber noch nicht empfehlen. Um ein absolut stabiles System zu garantieren würde noch bei der von Debian propagandierten PHP-Version bleiben.
      Wie Du in dem Text sehen kannst nutze ich Floskeln wie „Wer einen Blick auf die neue Version von PHP unter Debian Jessie werfen möchte“ oder „ Für einen kurzen Funktionstest wäre es mir der Arbeit zu viel …“ um auf den mir noch unbekannten und unsicheren Status hinzuweisen.
      Sobald es einen Backport gibt, würde ich diesen einsetzen.

      Das ist halt die kleine Krux bei Debian, es ist stabil, aber leider in einigen Dingen nicht Fortschrittlich

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Christian M. Grube Antworten abbrechen

You have to agree to the comment policy.