Debian cannot set locale lc

Einer der Lieblingsfragen an mich in Sachen Debian ist jene, was man macht, wenn Debian nicht die locale setzen kann.
Ich glaube das ist eine der Top10-Fragen, wie es z.B. mal vor langer Zeit die Frage nach der Installation eines NVidia-Treibers, oder das backen eines eigenen Kernels war.
Da ich nun alles andere abgedeckt habe, nun auch mal das ツ
Hier die Fehlermeldung:

perl: warning: Setting locale failed.
perl: warning: Please check that your locale settings:
LANGUAGE = (unset),
LC_ALL = (unset),
LANG = "de_DE.UTF-8"
are supported and installed on your system.
perl: warning: Falling back to the standard locale ("C").
locale: Cannot set LC_CTYPE to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_MESSAGES to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_ALL to default locale: No such file or directory

Und hier die Lösung:
Wenn locales noch nicht installiert ist, jenes mit aptitude install locales  installieren.
Danach mit dpkg-reconfigure locale konfigurieren, bei mir ist dies de_DE.UTF-8 UTF-8 und  en_US.UTF-8 UTF-8 , wobei ich ersteres als Standard nehme.

Macht dies unerwartet zicken, hilft ein:

 root@NAS:~# export LANGUAGE=de_DE.UTF-8
root@NAS:~# export LANG=de_DE.UTF-8
root@NAS:~# export LC_ALL=de_DE.UTF-8
root@NAS:~# locale-gen de_DE.UTF-8
root@NAS:~# dpkg-reconfigure locales

Wer Speicherplatz sparen möchte, installiert einfach noch localepurge. localepurge löscht automatisch überflüssige locale-Dateien nach Abschluss jeder Paketinstallation.Summasumarum können dies ingesamt 20-30MB ausmachen

Debian cannot set locale lc
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.