wger Das Workout mit Hilfe von OpenSource

Das Ellenbogenstoßen ist groß in der Softwarewelt im Bereich Sport.
Viele Softwareanbieter in diesem Bereich stellen Ihre Software teilweise „kostenlos“ zur Verfügung. Hier muss der Kunde entweder mit seinen Daten zahlen, oder für eine erweiterte Premiummitgliedschaft. Die OpenSourcewelt bringt aber auch sehr gute Software, welche den nun im Neujahr aufkeimenden Sportgeist unterstützt hervor. Die Vorteile liegen auf der Hand, die Daten bleiben in der eigenen Cloud, oder zumindest komplett unter der eigenen Kontrolle.

Die eine Seite

Für mich hatten die Programme aus dem Bereich Fitness aus dem Lager der OpenSourcesoftware etwas von Qtrainer, oder auch pytrainer und gtrainer. Letzterer eher gedacht für GPS-Daten auf gpx-Basis und seit Dezember 2009 im Schlaf.

Sie sind schon ein wenig veraltet und nicht wirklich für meine Workouts und meine Belange gedacht. Die Ideen an sich Gut, aber so im Ganzen nicht wirklich zufriedenstellend, oder überzeugend.

Knapp gesagt, ich empfand sie nicht als ansprechend.

Die andere Seite

Meine Basiswünsche an eine Cloud, trainingsbegleitende Software und OpenSource schließen sich zum Glück nicht gegenseitig aus. Ich habe zwei, beziehungsweise drei Beispiele in meiner Benutzung, welche ich gerne kurz vorstellen möchte.

Das erste Beispiel ist ein webbasierter Workoutmanager der besonderen Art, welcher in Python geschrieben ist. Er hatte sich vor einiger Zeit in meiner Poche-Installation verfangen und nach einem kurzen Test hatte mich die Lösung mehr als überzeugt.

Dazu gehörend, obwohl eigentlich auch nicht, das zweite hier vorgestellte Programm. Es handelt sich um die Androidapp Opentraining, welche als selbständiges Programm geschrieben wurde, aber laut dem Entwickler bald eine komplette Synchronisation zu dem Workoutmanager wger haben wird.

Die dritte Anwendung stelle ich nicht wirklich und nur unter Vorbehalt vor.
Der Grund dafür ist, dass ich nicht den Quellcode für die App, sondern nur jenen für die Homepage des Projektes finde. Da ich immer noch auf die Antwort für den Speicherort der Sourcen warte, ist das Programm nur einmal am Rande erwähnt.

Es handelt sich um die Androidapp get on fat guy .

Die App ist wirklich sehr Gut programmiert und die Oberfläche macht Spaß.
Vor allem die Exportmöglichkeiten für die Daten zur eigenen Weiterverarbeitung überzeugen. Aber, ich würde gerne die Möglichkeit besitzen einen eigenen Server aufzusetzen um meine Daten abzugleichen und nicht mit der Installation des Projektes.
Auch wenn dies ein toller Service für Benutzer ohne eine eigene Cloud sein mag. Ich mag Dritten nicht mehr meine Daten anvertrauen.
Natürlich wäre es auch eine tolle Idee die Daten später in wger einpflegen zu können.

Somit warte ich auf die Antwort der Macher von get on fat guy, welche die App und die Software unter der GPL lizensiert haben und freue mich, wenn man ein bischen einfluss auf die Entwicklung haben kann.

[UPDATE] 05.01.2014
Ich habe nun eine Antwort von dem Team von GOFG bekommen.
Ich konnte mit den Sourcen nichts anfangen, da ich ich Cordova der Apache Software Foundation nicht kannte. Bei Cordova handelt es sich um eine Plattform um mobile Anwendungen mit HTML, CSS und JavaScript zu schreiben und sie somit jedem mobilen Gerät anzubieten, welches dann nur noch kleine marginale Änderungen erfordert.

Twitter GOFG Sources seraphyn

Das ergibt nun doch drei Anwendungen und ich werde mir auf alle Fälle nun mal komplett die Quellen anschauen und mir überlegen wie ich sie für meine eigenen Fall nutzen kann. Dies setzt aber leider vorraus, dass ich mir Cordova anschaue

wger der OpenSource Workout Manager

wger Übersicht

wger Workout Manager steht unter der Affero GNU General Public License (AGPL) Version 3+ und darf ohne Restriktionen (unter den Bedingungen der Lizenz) benutzt, verändert und (geändert) weitergegeben werden.

wger von Roland Geider bietet einen Trainingsplanmanager, ein Gewichtslogbuch und einen Ernährungsmanager basierend auf der Programmiersprache Python.

  • Erstelle und verwalte deine Trainingspläne indem du wählst wie viele Tage du trainieren willst und die entsprechenden Übungen zu jedem Tag hinzufügst. Drucke die generierte PDF-Datei aus für ein Logbuch.
  • Behalte deine Fortschritte im Auge mit den Gewichtsdiagrammen für jede Übung oder dein Körpergewicht. Das macht es einfach, verbesserugsfähige Bereichte zu erkennen.
  • Erstelle und drucke deine Ernährungspläne, behalte die verschiedenen Ernährungswerte (Energie, Eiweiß, Kohlenhydrate, usw.) im Überblick. Wähle dafür aus einer langen Zutatenliste aus.

wger-Homepage

Eine PDF-Exportfunktion für die genannten Punkte werden auch mitgebracht, sowie die Möglichkeit für den Export als CSV-Datei bietet der Körpergewichtsmanager.

Und als Webanwendung bringt wger natürlich auch eine mobile Version der Oberfläche mit sich.

Eindrücke zu wger

Für mich ist das Programm mehr als einen Blick wert, denn alleine schon die Einrichtung der Trainingsübungen, sowie der einzelnen Trainingspläne macht einen Heidenspaß. Hier wurde an den Benutzer gedacht und das Design der Oberfläche kann man einfach nicht weiter verbessern, finde ich.

Die einzelnen Muskelgruppen grafisch darzustellen und auf der anderen Seite auch die dazugehörigen Übungen zu gruppieren ist wirklich eine sehr gute und informative Sache.

wger Muskelübersicht

Die Übungen werden auch gleich grafisch dargestellt und am Schluss kann man sich sehr Gut ein Bild seines Wod ( workout of the day) machen.
Natürlich fehlen einige Übungen und auch der Entwickler, selbst ein Trainierender, kann nicht alle einpflegen und abwickeln. Hier ist dann der Benutzer der Software gefragt und auch der Entwickler bittet in dem Punkt um Mithilfe.

Die Gewichtsübersicht ist rudimentär aber informativ gestaltet und mehr muss sie auch nicht sein. Es geht um das Wohlfühlen und vor allem um den Körperfettanteil.

wger BMIRechner

Was mich zu dem BMI-Rechner in dem Menü Ernährung bringt.
Schön aufgemacht, aber ich leide nicht an Übergewicht als Sportler mit 78Kilo auf 1,75M ;)
Aber die Berechnung des BMIs ist in und muss Heute für die meisten Menschen als Option vorhanden sein sein, somit sei dies dem Wunsch der Benutzer geschuldet.
Was mit fehlt in dem Gewichtsplaner ist die Körperfettangabe, denn das Gewicht halten, oder vielleicht erhöhen und den Körperfettanteil zu reduzieren ist im Grunde genommen mein Ziel und vielleicht anderer auch, wenn man da der landläufigen Meinung und vor allem Hoffnung glauben schenken darf.

wger Ernährungsplan

Der Ernährungsplaner macht genau jenes was er soll. Mit Ihm lassen sich anhand der Zutatenliste Mahlzeiten eingeben und planen, sowie Kalorien-, Fett-, Eiweissanteile etc. anzeigen und berechnen.

Es gibt noch einiges mehr zu entdecken.
Schaut Euch auf alle Fälle mal auf der Webseite mit einem Gastzugang den Workoutmanager an. Es lohnt sich wirklich und vielleicht wird er dann auch in Eurer Cloud der Begleiter im neuen Jahr.

Ich würde mich doch sehr freuen, wenn einige Benutzer und Fitnessstudios in das OpenSource-Projekt Zeit für Inhalte wie Übungen und Zutaten stecken, damit wger noch ein wenig umfangreicher wird.

Gerade für Fitnessstudios würde ich wger als Lösung Gut finden.
Es lassen sich schnell Trainigspläne mit dem Trainer zusammen erstellen, inkl einer Ernährungsberatung und diese anschließend ausdrucken oder aber auch später am Smartphone nutzen.

OpenTraining

Bei OpenTraining handelt es sich um eine Anwendung für Android, welche per F-Droid oder im Playstore erhältlich ist. Für mich ist sie eine Erweiterung von wger und ich denke ich lasse am besten Bilder mit einer Beschreibung sprechen:

Fazit

Das Workout mit Hilfe von OpenSource in der eigenen Cloud ist natürlich möglich und die Biometrie- und Leistungsdaten bleiben im neuen Jahr in den eigenen Händen. Wenn nun jeder noch ein wenig dazu beiträgt, wie zum Beispiel Inhalte einpflegen, Fehler melden etc, dann hat der sportliche OpenSourceler ein sehr gutes Paket um seine Vorsätze im neuen Jahr druchzuführen.

Das Bild „Push Ups with feet on exercise ball“ ist lizensiert unter CC BA-SA von Everkinetic http://everkinetic.com/exercise/push-ups-with-feet-on-exercise-ball/

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.