BSD installiert

BSD ist installiert. Die Installation war wirklich simple und keine große Herausforderung. Erstmal wurde von mir das ganze mir dem KDE 3.X installiert, damit ich mir ein Bild machen und in Ruhe meine Maschine erkunden kann. Die erste Herausforderung mit den Ports gab es schon, aber die Klippe wurde auch umschifft. Fühlt sich Gut an bis Dato. Mal sehen was daraus wird und wie ich mein Userland zusammenbekomme. Aber eines kann ich jetzt schon sagen, in Betreff aptitude/apt-get vs. ports hat Debian definitiv in Sachen Geschwindigkeit die Nase vorne. Aber das ist der erste Eindruck. Warten wir mal ab. Wenn ich hier richtig laufen gelernt habe, sehe ich keine Probleme darin, dieses System auch minimal zu installieren und meine weiteren Einstellungen komplett selbst vorzunehmen. Was mich ein wenig annervte ist die Situation, dass meine Thinkpadtasten leider nicht OutOfTheBox gehen. Erinnert mich aber an Linux vor 8-9 Jahren, da habe ich auch erst eine Woche rumhacken müssen bis ich es so hatte wie ich es wollte. Ich rede nicht von Themes, oder GUI-Geraffel, Hardware.
Schaun wir mal wie es weitergeht.

BSD installiert
Markiert in:

2 Gedanken zu „BSD installiert

  • 2009-06-11 um 10:41
    Permalink

    Debian == Binärpakete basiert
    FreeBSD == Sourcecode basiert

    Bei letzterem sind Pakete eine Notlösung für Dinge wie OO, Ports hingegen sind so oder so Pflicht. Mit Portmaster beispielsweise erweitert man das Handling immens.

    Erste Anlaufstelle: http://www.freebsd.org/docs.html

    Handbuch & Co. Ãœbrigens es existiert für alles eine man Page ;-)

    Zweite Anlaufstelle:

    bzw.

    http://www.bsdguides.org/

    >Erinnert mich aber an Linux vor 8-9 Jahren

    Vergleiche *BSD eher mit Gentoo, Slackware. Debian hält dich an der Hand, FreeBSD gibt dir hochqualitatives Werkzeug mit auf den Weg.

    Antworten
  • 2009-06-11 um 13:10
    Permalink

    Den ersten und letzten Link kannte ich nun schon durch die suche. Aber der zweite war mir unbekannt. Danke Dir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.