AZPD: Tag1 Allein unter Frauen

Mit 37 wird eine neue Ausbildung begonnen.
Pflegebegleiter für Demenzkranke und dazugehörig natürlich auch die Sterbebegleitung für den Kranken und die Angehörige.
Der erste Tag fing eigentlich im Grunde gut an. Ich war mit meinen Geschlecht nicht der einzige, Nein, wir waren ganze 3 Stück von etwa 27 Personen. Somit, der Seraphyn nicht als Mann Alleine ich habe Unterstützung. Aber Nein, der Kurs wurde auf gesplittet und es sind zwei Kurse entstanden. Welcher Mann durfte bleiben, Meiner einer unter 15 Frauen.
Das Alter reicht von 25 bis 42 und sind, soweit ich es bis jetzt beurteilen kann, sehr Nette. Nach ein paar Formalitäten, in Deutschland die Norm, zogen wir in unser neues Domizil, sprich unser neues Klassenzimmer und wurden mit den Grundlagen des Unterrichts vertraut gemacht. Auch hier wurde uns mitgeteilt, das wir ab Mittwoch dieser Woche ein Praktikum für 5 Tage haben müssen, das ist eine recht kurze Zeit und brauchte mich dazu den ganzen Nachmittag zu telefonieren. Eine zu kurze Zeit IMHO und man hätte dies vorher mitteilen können. Wir unterviewten unseren Tischnachbar und mussten jenen dann der Gruppe vorstellen. Erinnerte mich sehr an die kleinen Rhetorikübungseinlagen in der Telenorma-/Bosch-Ausbildung und nun ich kann behaupten, dass ich mir gute Tischnachbarn ausgesucht habe. Ruhig, Wissbegierig, und vor allem Nett. Ich denke ich werde mir auf alle Fälle nochmals dazu äußern, sobald ich die Personen näher kenne;)
Danach wurde von Uns ein Zettel in der Thematik ‚Was bringen wir für den Beruf mit‘;’Was möchten wir hier unbedingt lernen‘ ausgefüllt. Im ersten Moment dachte ich, dass ich wieder bei der Deutschen Bank sei und eine Zielvereinbarung ausfüllen muss, aber zum Glück wurde betont, dass dies nicht so sei.
Als der Tag dann zu ende ging, sprich der Unterricht sein Ende fand bin ich ein wenig gespannt auf Morgen, mal sehen was der Tag bringt.
Ich hoffe mehr Wissen und auf eine zusage bei den heutigen geführten Telefonaten, ich muss Morgen um 8:00 Uhr nochmals anrufen, drückt mir die Daumen
Für diejenigen, welche nun sexistisch denken, Ihr seid Alleine, denn meine Nachbarin zu meiner linken ist Alleinerziehende Mutter von 3 Kindern, jene zu meiner rechten zweifache Mutter. Also die dummen Kommentare bitte stecken lassen;)
PS: Und ja ich werde nebenbei weitercoden;)

AZPD: Tag1 Allein unter Frauen
Markiert in:         

3 Gedanken zu „AZPD: Tag1 Allein unter Frauen

  • 2010-02-08 um 22:14
    Permalink

    Das finde ich ja mal eine interessante Kombination:

    In deinem Blog kommst du mir wie ein Hacker vor, wie er im Buche steht. Und dann lese ich hier, dass du nun eine neue Ausbildung zum Pflegebegleiter machst, um alten und Demenzkranken Menschen zu helfen. Das finde ich sehr sympathisch!

    Darf man hier auch erfahren, in welchem Berufsfeld du vorher gearbeitet hast? Bosch und Deutsche Bank – das passt irgendwie auch nicht so zusammen… ;-)

    Auf jeden Fall drücke ich Dir für Morgen die Daumen!

    Antworten
  • 2010-02-08 um 22:28
    Permalink

    Wozu hast du eigentlich ein Capcha System, wenn du die Kommentare dann eh moderierst?

    Antworten
  • 2010-02-09 um 13:47
    Permalink

    Bei der Telenorma/Bosch Telekommunikationselektroniker Schwerpunkt Telekommunikation gerlernt und Telefonanlagen aufgebaut und programmiert, sowie Alarmanlagen in Banken, Polizei, Privat etc programmiert, aufgebaut und eingestellt.
    Danach war ich EMEA-Administrator bei Mercator ( nun von IBM gekauft) und habe in Frankfurt/London gearbeitet. Danach Administrator bei Lucent/Bell, Deutsche Bank etc. Dann bei Daimler in Sindelfingen AIX/RS6000 gemacht, sowie den Umzug von Smart in Böblingen, auch wieder AIX/Unix. Tja, noch Projekte für Banken in der Schweiz. Gelernter MCSE/MCP/MCT, Datenbankprogrammierer und Netzwerk, sowie Serversicherheit. Was ich nicht mag ist HP-UX und Solaris, natürlich Windows an vorderster Front der Linie des Hasses.
    Somit passt des ganz Gut zusammen;)
    Und mit den Captchas ist das die erste Hürde, sonst müsste ich wegen den Spambots zu viel moderieren. Auch gibt dies dem Basher sich vorher nochmal zu überlegen ob er die Hürde nimmt. Somit muss ich in dem Sinne fast nur noch freigeben;)
    Grüsse und Danke für das Daumendrücken
    Chris

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.